Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Piusbrüder wie bestellt

Aktuelle Themen Piusbrüder wie bestellt

pea
pea
Mitglied

Re: Piusbrüder wie bestellt
geschrieben von pea
als Antwort auf abdu vom 10.02.2009, 22:28:38
@ abdu,


deine Verschwörungstheorien sind absurd und werden nicht dadurch glaubwürdiger, dass man sie überall im Internet lesen kann.
geschrieben von Karl antwortete am 17.01.06 (08:43):



--
pea
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Piusbrüder wie bestellt
geschrieben von rolf †
als Antwort auf pea vom 11.02.2009, 04:06:45
Ich glaube nicht an eine Verschwörung, aber - wie die Überschrift schon sagt - das Thema kam wie bestellt, um von andren abzulenken.
Nicht nur vom Nahost-Massaker.
Alle Medien stürzten sich auf Pius/Papst - und alles andere rutschte zumindest von den Titelseiten und aus den anderen Medienschwerpunkten.
--
rolf
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Piusbrüder wie bestellt
geschrieben von schorsch
als Antwort auf yankee vom 10.02.2009, 10:09:26
In den letzten Tagen haben sich alle Medien auf die ach so wichtige Frage der zurückgebliebenen Piusbrüder gestürzt. Von nichts anderem wird mehr gesprochen. Vergessen in den öffentlichen Diskussionen und den Medien sind plötzlich die Menschenrechtsverletzungen und Völkerrechtsverstösse der Israelischen Politik.

............
--
yankee


Kann man denn nicht das eine tun und das andere nicht lassen? Wer will denn behaupten, dass derjenige, der einen neuen Knochen annagt, nicht morgen oder heute schon am alten weiter nagen kann? Oder denkst du, dass z.B. STler nicht fähig wären, mehrere Geschehnisse gleichzeitig in ihren Köpfen zu verarbeiten?

--
schorsch

Anzeige

rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Piusbrüder wie bestellt
geschrieben von rolf †
als Antwort auf schorsch vom 11.02.2009, 09:24:54
Die Medien leben in ihren Nachrichten - engl. news - nunmal vom Neuen, Rückkehr zum Alten macht sich da nach Ansicht der Werbestrategen nicht so gut.
--
rolf
pea
pea
Mitglied

Re: Piusbrüder wie bestellt
geschrieben von pea
als Antwort auf rolf † vom 11.02.2009, 09:17:35
Ich glaube nicht an eine Verschwörung...
geschrieben von rolf



Freut mich zu hören...
obwohl Verschwörungstheorien haben ja schon ihren eigenen Charme... ))



--
pea
Re: Piusbrüder wie bestellt
geschrieben von mart1
als Antwort auf pea vom 11.02.2009, 11:02:19
aus deinem Link, pea:


"...Für die Anwendung einer solchen Hypothese auf größere Zeiträume und die stereotype Vermutung, hinter verschiedensten Erscheinungen steckten Verschwörungen als Lenkungsursachen, schlug der Historiker Richard Hofstadter in den 1960er Jahren die Bezeichnung „paranoider Stil“ der Welterklärung vor...."

Das trifft es doch viel besser als der unrichtige Ausdruck Verschwörungstheorie.

mart1

Anzeige

yankee
yankee
Mitglied

Re: Piusbrüder wie bestellt
geschrieben von yankee
als Antwort auf mart1 vom 11.02.2009, 11:17:36
Irgendwie habe ich das Gefühl, daß Ihr glaubt, ich hätte mit dem ironischen Zusatz eines "israelischen Sonderkommandos" eine Verschwörungstheorie aufgestellen wollen. Dem ist NICHT so !!
Zur Klarstellung: Mir fiel nach all den Diskussionen in den Medien auf, daß weder in den Nachrichten noch in den Zeitungen kein Mensch mehr über Gaza und die Folgen sprach bzw. berichtete obwohl das Leiden dort weiter geht. Ich habe dies nicht auf den ST bezogen sondern allgemein festgestellt.
Das negative Bild der israelischen Politik wurde durch die Holocaustleugnung von Williamson komplett überdeckt.
Es reicht also schon aus, den Holocaust öffentlich zu leugnen, obwohl die meisten Menschen einen Piusbruder namens Williamson vorher gar nicht kannten, um die Öffentlichkeit und die Medien dazu zu bringen, nicht mehr von Mord und Menschenrechtsverletzungen und Leiden in einem unfairen Krieg zu berichten, der ein paar Tage vorher noch allen so nah ging. Gestern las ich, daß die UNO beschlossen hat den Gazakrieg zu untersuchen. Mir ist nicht klar, was es da noch zu untersuchen gibt. Die Kinder und Frauen sind tot, weil Israelische Politiker dies befohlen haben. Basta.
Und was die Piusbrüder angeht: Na die halten sich an die Aussage von Jesus Christus in seiner Bergpredigt.
"Selig sind, die geistig arm sind, denn denen gehört das Himmelreich."
Und genau das wollen die ja auch. Der Wettbewerb um die geistige Armut zwischen Kirche und Splittergruppen ist in vollem Gang.
--
yankee
pea
pea
Mitglied

Die Linke und Israel
geschrieben von pea
als Antwort auf yankee vom 10.02.2009, 11:38:44
Unten noch ein paar Infos zu der Debatte in der Linken:


Das eindeutige Bekenntnis zum Existenzrecht Israels gehört zum Selbstverständnis von Union, SPD, Grünen und FDP - nur die Linke tut sich schwer damit. Der Gaza-Krieg hat die innere Zerrissenheit der Genossen erneut offen zutage gefördert.

(Fortsetzung im Link unten)

geschrieben von spiegel





@ yankee

Dann sind wir ja wieder beim Thema Gaza.
Der ST läßt sich doch nicht von ein paar Pius-Brüdern ablenken...


--
pea
karl
karl
Administrator

Re: Die Linke und Israel
geschrieben von karl
als Antwort auf pea vom 12.02.2009, 06:09:13
Ich denke die Anerkenntnis Israels darf die Palästinenser nicht ausschließen. Wer Israel anerkennt aber die Vertreibung der Palästinenser und ihre Unterdrückung einfach so in Kauf nimmt, macht sich zum Mittäter. Gerade wir Deutsche haben eine Verantwortung, auch den Palästinensern gegenüber und gegenüber den Menschenrechten.
--
karl
pea
pea
Mitglied

Re: Die Linke und Israel
geschrieben von pea
als Antwort auf karl vom 12.02.2009, 09:21:42
Das sehe ich genau wie Du.

Es ist bedauerlich,
daß die Hardliner auf beiden Seiten eine friedliche Lösung immer wieder verhindern.

Unten noch ein Kommentar aus der taz
zum Ausgang der Wahlen in Israel,
der vielleicht zur Diskussion geeignet ist.


--
pea

Anzeige