Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen PM: "Soll Ihre Tochter Altenpflegerin werden oder eine freie Berufswahl haben? (...)"

Aktuelle Themen PM: "Soll Ihre Tochter Altenpflegerin werden oder eine freie Berufswahl haben? (...)"

ElsbethRuetten
ElsbethRuetten
Mitglied

PM: "Soll Ihre Tochter Altenpflegerin werden oder eine freie Berufswahl haben? (...)"
geschrieben von ElsbethRuetten
"Soll Ihre Tochter Altenpflegerin werden oder eine freie Berufswahl haben? (...)" titelt die Deutsche Familienversicherung in ihrer neuen Anzeigenkampagne. Auf dem beigefügten Link wird die Berufsgruppe der Altenpflegerinnen verunglimpft und missbraucht. Altenpfleger/in ist eine geschützte Berufsbezeichnung und alle Auszbildenden haben sich aus freien Stücken für diesen schweren Beruf entschieden. Ein Beruf, in dem es bereits heute einen großen Personalmangel gibt - bei einer steigenden Anzahl älterer Menschen.
Hat ein Versicherungsunternehmen wie die Deutsche Familienversicherung AG es wirklich nötig ihre Produkte auf dem Rücken der Altenpflege zu vermarkten?

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=416018678514880&set=a.371772556272826.1073741832.332789113504504&type=1&theater
https://www.facebook.com/Deutsche.Familienversicherung

Elsbeth Rütten
erafina
erafina
Mitglied

Re: PM: "Soll Ihre Tochter Altenpflegerin werden oder eine freie Berufswahl haben? (...)"
geschrieben von erafina
als Antwort auf ElsbethRuetten vom 12.08.2013, 07:07:33
Ja und Nein.
Verunglimpft würde ich jetzt nicht unbedingt sagen.

Ich persönlich kenne eine ganze Reihe von Altenpflegerinnen.
Und nur zwei davon haben sich so ganz aus freien Stücken entschieden,
der Rest hat das gemacht, weil es nur auf diesem Sektor Arbeitsstellen gab.
Und so ist teilweise auch die Einstellung, bzw. der Spaß an dem Beruf.

Ich persönlich möchte mal nicht von einer Frau versorgt werden, die mit mieser Laune ihren Job durchzieht.

Insofern ist für mich diese Aussage doch reichlich stimmig.
Jeder soll die Chance haben, das zu werden, was er sich vorstellt.
Altenpflegerin liegt als Werbeträger einfach auf der Hand, weil die Aussicht, dass wir überaltern und viele, viele Hände gebraucht werden, naheliegt.

Darüber hinaus habe ich noch NIEMALS erlebt, dass irgendwer diesen Berufsstand verunglimpft.
Eher im Gegenteil: das muss man können. Das muss einem liegen. Sonst ist man darin verloren
und die Patienten auch.

Das meint jedenfalls
erafina
chris33
chris33
Mitglied

Re: PM: "Soll Ihre Tochter Altenpflegerin werden oder eine freie Berufswahl haben? (...)"
geschrieben von chris33
als Antwort auf ElsbethRuetten vom 12.08.2013, 07:07:33
ich finde das plakat und damit die werbung für die "dt. familienversicherung" pfiffig.

die aussage ist für mich doch: versichere dich vorzeitig vernünftig (bei uns), damit du das geld für deine alterspflege hast und damit deine tochter nicht später zwangsläufig (wenn du pflegebedürftig werden solltest) in die rolle der altenpflegerin schlüpfen muss, um dich zu pflegen.

der beruf der altenpflegerin wird hier in keiner weise verunglimpft.

es wird eher gesagt: wenn sie nun altenpflegerin werden möchte, ist es ok- aber sie sollte frei eintscheiden können und du solltest sie nicht zur altenpflegerin machen, sondern versichere dich ....

für viele eltern ist es immer noch selbstverständlich, daß die töchter die pflege einmal übernehmen werden, viele eltern möchten das allerdings ihren kindern in der heutigen zeit nicht mehr zumuten und treffen vorsorge.

chris33

Anzeige

old_go
old_go
Mitglied

Re: PM: "Soll Ihre Tochter Altenpflegerin werden oder eine freie Berufswahl haben? (...)"
geschrieben von old_go
als Antwort auf chris33 vom 12.08.2013, 09:43:36
Ich sehe in keine "Verunglimpfung" dieses Berufes,
sondern eine unglücklich formulierte Frage und
damit verbundene Reklame,
eine entsprechende Versicherung abzuschliessen!

Erafina

hat vollkommen Recht,wenn sie schreibt,
dass der Beruf der Altenpflegerin oder des Altenpflegers
nicht nur Beruf,
sondern eigentlich
Berufung
sein sollte!

Gudrun
chris33
chris33
Mitglied

Re: PM: "Soll Ihre Tochter Altenpflegerin werden oder eine freie Berufswahl haben? (...)"
geschrieben von chris33
als Antwort auf old_go vom 12.08.2013, 09:50:51
liebe gudrun- danke für deinen hinweis-genau zu lesen, was würde ich nur ohne deine gut gemeinten ratschläge machen???

(jetzt haste wohl schnell gelöscht-ist auch besser so!)

ich bleibe trotzdem bei meiner version der interpretation ..

chris33
old_go
old_go
Mitglied

Re: PM: "Soll Ihre Tochter Altenpflegerin werden oder eine freie Berufswahl haben? (...)"
geschrieben von old_go
als Antwort auf chris33 vom 12.08.2013, 10:00:42
Chris

ich wollte meinen Beitrag berichtigen .

Deine Antwort kam dazwischen,nun muss ich hier ergänzen.

Also:

wir schliessen viele Versicherungen ab,von denen manche vielleicht gar nicht erforderlich ist!

Ganz wichtig wäre aber daran zu denken,sich möglichst noch in jungen Jahren "abzusichern"!

für den

Pflegefall
Berufsunfähigkeit
Unfall
Sterbefall

jeder junge Mensch kann durch Erkrankung oder Unfall zum Pflegefall werden.
Die gesetzlichen Absicherungen reichen nicht aus!
Darum ist die persönliche Vorsorge sehr,sehr wichtig!

Gudrun

Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: PM: "Soll Ihre Tochter Altenpflegerin werden oder eine freie Berufswahl haben? (...)"
geschrieben von schorsch
Der Text ist einfach zu simpel, zu verallgemeinernd und unüberlegt.

Und ich hoffe, dass der Verfasser (und seine Auftraggeber) mal in die Lage kommen, dass da eine Altenpflegerin zu ihnen sagt: "Ach Sie waren ja das mit dem saublöden Plakat? Möchten Sie jetzt so gepflegt werden, wie Sie sich die Altenpflege damals vorstellten?"
erafina
erafina
Mitglied

Re: PM: "Soll Ihre Tochter Altenpflegerin werden oder eine freie Berufswahl haben? (...)"
geschrieben von erafina
als Antwort auf schorsch vom 12.08.2013, 11:03:17
Aber es ist Werbung.

Die muss per se vereinfachend und simpel sein.Es muss in Sekundenbruchteilen eine Botschaft transportieren.

Empfindest Du das denn so, als würde davon das allegemeine Bild von der Altenpflegerin verschlechtert werden?
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: PM: "Soll Ihre Tochter Altenpflegerin werden oder eine freie Berufswahl haben? (...)"
geschrieben von schorsch
als Antwort auf erafina vom 12.08.2013, 11:33:03
Ja, meine Empfindung ist so.
erafina
erafina
Mitglied

Re: PM: "Soll Ihre Tochter Altenpflegerin werden oder eine freie Berufswahl haben? (...)"
geschrieben von erafina
als Antwort auf schorsch vom 12.08.2013, 11:35:14
Ich empfinde nur den Gedanken:
ich muss meine Kinder absichern, dass sie lernen können, was sie wollen.
Die Zeiten werden schlechter.

Superwerbung hier für diese Versicherung.
lach.

Anzeige