Aktuelle Themen Profilbild im ST

Femmefatale †
Femmefatale †
Mitglied

Re: Profilbild im ST
geschrieben von Femmefatale †
als Antwort auf Elmos vom 25.05.2016, 19:50:49
Eben drum. Den Fehler mach ich nicht ein zweites Mal.
Ich hab zwar nichts zu verbergen, es geht aber dennoch nicht grad alles jeden etwas an.

ff
lalelu
lalelu
Mitglied

Re: Profilbild im ST
geschrieben von lalelu
als Antwort auf Elmos vom 25.05.2016, 19:15:15
Das Problem (in meinen Augen) ist, dass eben sehr viele Menschen nicht wissen was sie überhaupt von sich preisgeben, mit so einem kleinen Bildchen, beispielsweise.


@ Andrea: damit hast du völlig recht. Ich wusste auch nicht, wie schnell man heutzutage nur mit einem Foto als Grundlage an weitere Informationen über eine Person kommen kann. Das wurde mir erst gestern bewusst, als ich zufällig auf den Artikel über FindFace gestoßen bin.

@Karl: Ich schließe mich Andrea an, die dich gefragt hat: Du beschäftigst dich doch mit Computertechnik - wie kommt es, dass du diese Gefahren herunterbrichst darauf, dass "Nicht-Bild-Zeiger" Feiglinge sind?

Ich bleibe bei meiner Aussage von heute Vormittag: Ich frage mich inzwischen, ob es Mut ist, weltweit sein Gesicht zu präsentieren oder eher Leichtsinn.

Natürlich kann jeder diese Frage so beantworten, wie er will. Ich habe für mich entschieden, dass ich erst wieder ein Foto von mir einstellen werde, wenn ich selbst festlegen kann, wer es zu sehen bekommt.

Lalelu
Barbara48
Barbara48
Mitglied

Re: Profilbild im ST
geschrieben von Barbara48
als Antwort auf lalelu vom 24.05.2016, 18:59:08
Schon vor Jahren gingen die Meinungen darüber auseinander, ob man im ST ein Profilbild einstellen soll, auf dem man deutlich zu erkennen ist.

Die rasante technische Entwicklung ist nicht gerade eine Empfehlung, es zu tun ...

Lalelu

FindFace


Hallo Lalelu

als ich mich vor Jahren im allersten Forum angemeldet habe,
habe für die Anmeldung sechs Anläufe gebraucht ,
haben mich sofort 2 Damen aus Duisburg "an die Hand genommen"
und mich darüber aufgeklärt, was mit den Bildern die ich einstelle
passieren könnte.
Ich war unwissend und sehr naiv.

Dann haben jedoch in dem Foren etliche Mitglieder Bilder von sich als Avatar eingestellt und ich war versucht, dies auch zu tun.

Sofort kamen "meine" Damen auf den Plan und schickten mir einen
Link, wo meine Aktivitäten mit Bild im Netz nachzulesen waren,
denn sie hatten Goggle bemüht.

Damit ich mich ja nicht selbst bildlich oute,
haben sie mir gesagt, dass es auch sein könne,
ich finde mich, wenn auch abgeändert auf einer Sex-Seite wieder.

Dann als Goggle das eigene Bilderprogramm entwickelte,
schickten sie mir auch den Link und ich war echt baff,
denn alle Bilder die ich von meinen Katzen in dem Forum eingestellt habe, ob sie in Glückwunschbildern eingearbeitet waren oder mich mit meinen Katzen zusammen zeigten,
waren dort zu sehen und sind es heute noch.

Ja, Vorsicht ist auch im Netz die Mutter der Porzellankiste,
darum habe ich nun mein Avatar-Bild geändert,
da es ja weltweit zu sehen war und jederzeit von jedermann kopiert werden kann.

Ich habe hier im ST-Forum zum erstenmal ein Bild von mir als Avatar
hochgeladen, weil ich sah, dass dies viele Mitglieder getan haben
und dachte, ok, ist ein Seniorenforum und hier wohl üblich,
damit man weiß, mit wem man sich unterhält.

Jetzt lasse ich mal meine "Lady in red" Sissi hier rein schauen,
die auch aufpaßt was ich so von mir gebe.

Wenn unser Karl das hinbekommt, dass nur angemeldete Mitglieder
das Bild sehen können, also "unter Ausschluß" der Öffentlichkeit
werde ich dies wieder ändern.

LG - Barbara -

Anzeige

pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Profilbild im ST
geschrieben von pschroed
Vorsicht IRONIE

Man hinterlässt überall seine Spuren , wenn das autonome Fahren in einigen Jahren IN ist dann werden noch weitere Daten gesammelt werden.

Was soll man denn nun tun ?

Handy wegschmeissen.

Internet abstellen also PC Stecker raus.(Google tot).

Autofahren einstellen, nur noch getarnt per Pedes.

Nicht mehr mit Karte im Supermarkt einkaufen. (Scanning ) Selbstversorger werden.

Überhaupt kein Scanning mehr allgemein, man könnte ja nachverfolgen wieviele Rollen Toilettenpapier man verbraucht.

Nur noch getarnt durch die Fußgängerzone man könnte ja erkannt werden. dicke Sonnenbrille auf (auch bei Regen) , Kapuze bis in die Stirn.

ENDE IRONIE.

Nein meine Wenigkeit bleibt Online, kein Mensch hat Interesse an meinem Gesicht, ausserdem könnte es sein daß Modezar Karl nicht unser Webmaster, mich als Laufsteg Mitarbeiter anwerben möchte, (sooo .. a la David Beckham) also lassen wir mal die Kirche im Dorf

Mal im Ernst, wer sollte schon an meinem etwas schon vom Altersprozess gezeichneten,lädierten Aussehen Interesse haben. Wenn doch, dann fühle ich mich geschmeichelt.

Phil,

Ausserdem, Lupinchen ist sowieso schöner.

Femmefatale †
Femmefatale †
Mitglied

Re: Profilbild im ST
geschrieben von Femmefatale †
als Antwort auf pschroed vom 26.05.2016, 08:14:39
Am Aussehen hat wohl keiner ein erweitertes Interesse, aber an den Infos, die mit deinem Bild verknüpft werden.
Ich möchte jedenfalls nicht, dass die ganze Welt und auch die Leute, die mich kennen, Bescheid wissen über meine Erkrankungen und deren Ursachen und Behandlungen, worüber ich in bestimmten Foren geschrieben habe.
Das Problem liegt ja nicht in der Veröffentlichung eines Fotos, sondern in den Verknüpfungen mit Informationen, die man irgendwo gepostet hat.

ff
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Profilbild im ST
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Femmefatale † vom 26.05.2016, 08:36:56

Ich möchte jedenfalls nicht, dass die ganze Welt und auch die Leute, die mich kennen, Bescheid wissen über meine Erkrankungen und deren Ursachen und Behandlungen, worüber ich in bestimmten Foren geschrieben habe.
Das Problem liegt ja nicht in der Veröffentlichung eines Fotos, sondern in den Verknüpfungen mit Informationen, die man irgendwo gepostet hat.

ff


Liebe ff

Ja da stimme ich dir zu, es gibt eben persönliche Informationen die man für sich behält, genau wie der persönliche Kontostand, Kontonummer bzw. Spareinlagen. Von einem Bild kann man das nicht ablesen.

Der Scanning in der Apotheke könnte ja auch noch angezapft werden, ich glaube man soll sich nicht verrückt machen bzw. machen lassen.

Phil.

Anzeige

ttrula
ttrula
Mitglied

Re: Profilbild im ST
geschrieben von ttrula
wenn sich jemand mit Bild bekannt machen möchte, dann ist das seine Sache.

Wenn ich aber von jemand anderem aufgefordert werde, ein Bild von mir zu veröffentlichen, dann geht es nicht mehr um meine Interessen, sondern um seine.
old_go
old_go
Mitglied

Re: Profilbild im ST
geschrieben von old_go
als Antwort auf pschroed vom 26.05.2016, 08:14:39
Vorsicht IRONIE

Phil,

Ausserdem, Lupinchen ist sowieso schöner.



...ich meine:

Herr und Hund passen sehr gut zu einander!

Wuff und Gruß!

Gudrun,
die kein Problem damit hat,ihr Plisseegesicht unverschleiert einzusetzen
Elmos
Elmos
Mitglied

Re: Profilbild im ST
geschrieben von Elmos
als Antwort auf pschroed vom 26.05.2016, 08:14:39
Hallo Phil,

ich finde, dein Einwand ist durchaus sehr berechtigt.

Und witzig, das ist genau die Frage, die ich dem Herren Professor stellte, als er kürzlich bei dem schon erwähnten Vortrag allen Anwesenden dazu riet ihre Kinder, Enkelkinder etc. so zu "erziehen" dass ihnen die Gefahr durch Persönlichkeitsverletzungen im Internet auch klar würde. Damit sie eben nicht gedankenlos Photos von sich und anderen ins Netz stellen würden.

Ich wohne ja in einem echten Ballungsgebiet. Bis ich morgens bei der Arbeit ankomme, da bin ich in der Regel schon ein Dutzend Mal von diversen Videokameras aufgenommen worden. Er wollte das auf "England" abschieben (die waren ja mal ne Weile berüchtigt für ihre fortschrittliche Überwachungstechnik in den Städten) aber musste zugeben, dass "wir" da gut aufgeholt haben.

Mich persönlich fuchst diese "unfreiwillige" Überwachung auch sehr - "1984" nimmt sich dagegen mitlerweile ziemlich harmlos aus.

Aber ich finde es gibt doch noch einen kleinen, aber qualitativen Unterschied zwischen der "Sicherheitsüberwachung" (so störend sie sein mag) und dem, was uns im www wiederfährt.

Denn das Eine dient nun mal irgenwie unserer Sicherheit, und die Filmchen von uns sind in halbwegs "sicheren" Händen.
Das, was du aber im www hinterlässt, dass ist in jedermanns Händen und öffnet nicht mehr nur Cyberkriminellen Haus und Hof.

(Davon abgesehen ist es natürlich auch schlecht für meine Paranoia - die mir moderne Technik bisweilen einflösst (dabei verdiene ich mein Geld am PC...)).

Ach egal. Ich glaube, diese Bedrohung ist einfach so allumfassend und "unsichtbar" dass man sich, wenn man sie ernst nimmt fühlt wie der Kerl mit dem Aluhut (jedenfalls gehts mir manchmal so).
Und so neigt man dazu es einfach zu verdrängen - denn wirklich ändern kann man es ja nicht.
Aber ich bin der Meinung, und dazu stehe ich, man kanns wenigstens schwer machen. Wenigstens denen, die Böses im Sinn haben. Und zu dem "Bösen" zähle ich tatsächlich schon Leute, die mich ausspionieren um meinen Konsum auf sie zu lenken, aber natürlich auch richtige Kriminelle.

liebe Grüße
Andrea
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Profilbild im ST
geschrieben von schorsch
als Antwort auf Elmos vom 25.05.2016, 18:29:51
Ist "nicht den Mut haben" und "Feigling sein" wirklich dasselbe?

Anzeige