Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Protest gegen Anti-Pirateriegesetz in den USA

Aktuelle Themen Protest gegen Anti-Pirateriegesetz in den USA

adam
adam
Mitglied

Protest gegen Anti-Pirateriegesetz in den USA
geschrieben von adam
Aus Protest gegen ein Anti-Pirateriegesetz der amerikanischen Regierung, das gegen illegeale Raubkopien konzipiert sein soll, blieben heute Wikipedia und andere Seiten vom Netz. Sie befürchten, daß durch das Gesetz, das es ermöglicht, ganze Seiten im www sperren, eine Zensur des Internet begonnen wird.

Gibt es einen Zusammenhang mit den unkontrollierbaren Wikileaks-Veröffentlichungen? Schlägt die amerikanische Regierung zurück?

--

adam


dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Protest gegen Anti-Pirateriegesetz in den USA
geschrieben von dutchweepee
Den internationalen Konservativen war das Internet schon immer suspekt. Nun versuchen sie es unter dem Deckmantel sogenannter "Antipirateriemaßnahmen" an die revanchistische Kette zu legen. Dagegen muss von Anfang an gekämpft werden - nicht nur in den USA.
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Protest gegen Anti-Pirateriegesetz in den USA
geschrieben von silhouette
als Antwort auf dutchweepee vom 18.01.2012, 19:32:50
Den internationalen Konservativen war das Internet schon immer suspekt.

Oh ja, und noch mehr den diktatorischen Machthabern.

Was für ein geistiges Bündnis bahnt sich denn da an? Sind die Amis von allen guten Geistern verlassen?

Anzeige

adam
adam
Mitglied

Re: Protest gegen Anti-Pirateriegesetz in den USA
geschrieben von adam
als Antwort auf silhouette vom 18.01.2012, 19:46:49

Genau silhouette,

gerade die USA tragen die Meinungs- und Pressefreiheit als ihr demokratisches Aushängeschild vor sich her. Ich bin ziemlich enttäuscht.

Bei der angedrohten Koranverbrennung wurde noch die Meinungsfreiheit angeführt, um zu begründen, daß dies nicht verhindert werden könne. Jetzt scheint das anders zu werden.

--

adam
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Protest gegen Anti-Pirateriegesetz in den USA
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf adam vom 18.01.2012, 19:52:22
Wahrscheinlich haben die von keiner CIA geplanten und von keiner AIR FORCE herbeigeführten Revolutionen in Nordafrika, beim US-Establishment mehr Angst als Freude ausgelöst ...und wohl nicht nur dort.
adam
adam
Mitglied

Re: Protest gegen Anti-Pirateriegesetz in den USA
geschrieben von adam
als Antwort auf dutchweepee vom 18.01.2012, 20:00:11
Jetzt aber dutch:

was haben Sachverhalte, die nichts mit CIA oder Air Force zu tun haben, mit der Pressefreiheit in den USA gemein? Kannst ja schümpf`n, da bietet aber doch das Thema jede Menge Gründe.

--

adam

Anzeige

Re: Protest gegen Anti-Pirateriegesetz in den USA
geschrieben von mart1
als Antwort auf adam vom 18.01.2012, 20:20:14
Mir kommen Erinnerungen an J. Edgar Hoover "Mir ist es egal, wer unter mir Präsident ist".

Das waren eben noch andere Zeiten, da herrschte Ordnung und Sitte und das Wissen, das sich so gut zu kleineren und größeren Erpressungen eignete, was gesammelt in "einer" Hand.

Diese Zeiten sind endgültig vorbei. Das Internet läßt sich nicht auf Dauer zensieren.
----------
Ach ja, der Thread über den Aufstand von ORF-Redakteuren auch der höchsten Kategorie über eine eindeutig politisch motivierte Stellenbesetzung durch ein SPÖ Buaberl und gleichzeitigen SPÖ-Sprößling im Leitungsbüro des österreichischen Fernsehens wurde zuerst über twitter verabredet und weitergegeben. Das Totschweigen durch andere Medien würde hier höchstens kontraproduktiv sein.
Und.... dieser Aufstand hatte bereits seine positiven Folgen.

silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Protest gegen Anti-Pirateriegesetz in den USA
geschrieben von silhouette
als Antwort auf mart1 vom 18.01.2012, 20:40:00

Und.... dieser Aufstand hatte bereits seine positiven Folgen


Uii! Prima!
Du meinst die Geschichte, mit der Bongoline vor 2 Tagen ein neues Thema aufgemacht hat? Bin zu faul zum Suchen, sorry.
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Protest gegen Anti-Pirateriegesetz in den USA
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf adam vom 18.01.2012, 19:27:03
Viele werden es wissen, auch das Block "Spreeblick.de" hat an der Aktion teilgenommen. Heute veröffentlicht diese Webseite das Videoblog eines US-Amerikaners namens Michael Mozart. Er scheint ein Kenner der "Piraterie"-Szene und der Unternehmen zu sein, die hinter dieser Aktion stehen. http://www.spreeblick.com/2012/01/18/michael-mozart-stop-sopa/ Momentan hat sich ein Dolmetscher bereit erklärt, diesen Beitrag zu übersetzen und die ersten Minuten können schon auf http://piratepad.net/OiTBfjFpCZ gelesen werden.

Wenn sich einer von euch kompetent fühlt, kann dort weiter übersetzt werden. Aber schon die ersten Minuten zeichnen ein erschreckendes Bild und ihr erfahrt um was es überhaupt geht. Womit wir wieder beim Thema Lobby wären, aber diesmal sogar in ihrer hässlichsten Form.
Re: Protest gegen Anti-Pirateriegesetz in den USA
geschrieben von mart1
als Antwort auf hinterwaeldler vom 19.01.2012, 10:59:50
Proteste haben Erfolg, zumindest vorläufig.

Anzeige