Aktuelle Themen Ran an die Renten !

heinzdieter
heinzdieter
Mitglied

Re: Ran an die Renten !
geschrieben von heinzdieter
als Antwort auf astrid vom 26.01.2009, 18:43:35
Zitat astrid

Wie motiviert man Rentner???

Das frage ich mich auch die gabze Zeit;
und ich bin zu dem tragischen Ergebnis gekommen:
Sie wissen es nicht , denn sie brauchen uns nur als Wählertimme (Mandatsbeschaffer )
Also gehen wir wählen oder dieses mal auch nicht, dann wählen sie sich selber und der Kandidat hat 100 Punkte bzw 100 %


--
heinzdieter
Re: Ran an die Renten !
geschrieben von meli
als Antwort auf wolfgang38 vom 26.01.2009, 18:32:01

--Hallo Wolfgang,

ich denke nicht, dass "wer etwas auf dem Kasten hat, sein Schäfchen bereits im Trockenen hat", unbedingt stimmt.
Intelligenz ist nicht dem Kontostand gleichzusetzen.

Hier darf nicht vergessen werden, dass sehr viel auch bereits ererbt und dann vermehrt wurde, während andere intelligente Menschen aufgrund von Schicksalsschlägen, und dazu gehört auch ungewollte Arbeitslosigkeit, das Angesparte verbrauchen müssen oder gar nicht erst ansparen konnten - ich denke da vor allem an viele Alleinerziehende oder Frauen - deren Renten ja ohnehin meist deutlich magerer sind.

Wer also ererbt hat, darauf aufbauen konnte, hat keine Ahnung davon, was für viele Menschen Existenzkampf bedeutet. Ich erlebe dies in meinem Umfeld immer wieder.
Und ich verstehe, wenn auch Rentner mit großer Lebenserfahrung auf die Versprechungen der Politiker hereinfallen.
Im übrigen wurde die Rentenkasse schon immer geschröpft, wenn es eng wurde oder täusche ich mich? Dann berichtigt mich gern.

Und es gibt auch eine Politikverdrossenheit, gerade wenn ich mir anschaue, wie die SPD sich vor jeder wichtigen Wahl in Flügelkämpfe und Querelen verstrickt hat.

Denn ich stehe wirklich vor der Gretchenfrage: Was - um Himmels Willen - soll ich denn wählen? Und ich weiß mich damit in guter Gesellschaft.
Ja, eine Rentnerpartei wäre gut, intelligente Köpfe sind genug vorhanden, aber das ist Lebenszeit, und es kostet enormes Geld, bevor es viel einbringt.

Und diese Lebenszeit wollen doch die meisten von uns sicherlich anders verbringen, als in aufreibenden Sitzungen, öffentlichen Auftreten, mieser Presse etc. etc. etc.

Denke ich einfach mal so.





meli
hugo
hugo
Mitglied

Re: Ran an die Renten !
geschrieben von hugo
als Antwort auf meli vom 27.01.2009, 08:22:45
ob sich das auszahlt wenn man eine reine Protestwahl durchzieht ?

hier in der Gegend haben bei den letzten Landtagswahlen (2006) in einem -von Gott und der Welt verlassenem- Dorf fast 40% der Bürger die rechtsextreme NPD gewählt,,

Ok,,das Dorf wurde bekannt, die Medienvertreter rannten durchs Dorf, fotografierten die Bewohner, die ihnen gerade vor die Kamera liefen und schrieben die verschrobensten Beiträge dazu,,,,,

geholfen hat das alles nichts,, die Rechten lassen sich fast nicht sehen und die anderen auch nicht,,

erst als mal -2 Jahre später- der Verkehrsminister des Landes zu einem Gepräch erscheint (jedoch extra betont, das es ihm nicht um diese Wahlschlappe geht) liest man mal wieder ewas in der örtlichen Presse,,

Naja, zu berichten -außer den vielen Mängeln, Nöten und Sorgen der Dorfbewohner- gibts ja eh nichts,,also ist die Nächste FRUSTWAHL schon mal gut vorbereitet.
--
hugo

Anzeige

susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Ran an die Renten !
geschrieben von susannchen
als Antwort auf hugo vom 27.01.2009, 09:08:32
Friedlicher Protest zahlt sich immer aus!
--
susannchen
arno
arno
Mitglied

Re: Ran an die Renten !
geschrieben von arno
als Antwort auf hugo vom 27.01.2009, 09:08:32
Hallo, hugo,

Frage:

"Warum wurden ausgerechnet die Rechten und nicht die Linken gewählt???"

Viele Grüße
--
arno
hugo
hugo
Mitglied

Re: Ran an die Renten !
geschrieben von hugo
als Antwort auf arno vom 27.01.2009, 10:07:45
ja arno, das kann ich Dir erklären

Die Linken waren zu der Zeit in der Regierung,, leider jedoch nur als kleiner Partner einer Koalition und hatten demzufolge weder in Schwerin noch in Berlin eine Stimme,

-ich glaub, immer wenn die was erreichen wollen sollten sie das Gegenteil von dem was sie wollen,,beantragen,,

Gegenwärtig werden ja einige ihrer früheren Vorschläge (natürlich als völlig neue Ideen der Einreicher)so pö a pö realisiert ,,sogar einige Teile/Anteile von Banken werden teilstaatlich,,

übrigens gibts hier nicht nur die Gemeinde mit der höchsten Anzahl Rechtswähler sondern auch die mit den meisten Arbeitslosen (Tutow über 70%)

man müßte als Regionale Analysen (geographische Zusammenfassungen )
Soziodemographische Analysen und Politische Logis, die sich auf Parteien und Wahlbeteiligung beziehen, auseinanderklamüsern,,,aber das überlass ich den Experten,,die wissen eh alles besser *g*
--
hugo

Anzeige

arno
arno
Mitglied

Re: Ran an die Renten !
geschrieben von arno
als Antwort auf hugo vom 27.01.2009, 11:12:21
Hallo, hugo,

vielen Dank für die Info.

Viele Grüße
--
arno
wolfgang38
wolfgang38
Mitglied

Re: Ran an die Renten !
geschrieben von wolfgang38
als Antwort auf meli vom 27.01.2009, 08:22:45



Zitat:
"Ja, eine Rentnerpartei wäre gut, intelligente Köpfe sind genug vorhanden, aber das ist Lebenszeit, und es kostet enormes Geld, bevor es viel einbringt.

Und diese Lebenszeit wollen doch die meisten von uns sicherlich anders verbringen, als in aufreibenden Sitzungen, öffentlichen Auftreten, mieser Presse etc. etc. etc."

Ja, Meli, das ist genau meine Meinung.
Wer will schon seine letzten Jahre damit verbringen, sich in die Politik zu stürzen, wenn er es vorher nicht getan hat?
Und diejenigen, die sich in jüngeren Jahren schon Meriten in der Politik verdient haben, haben es bestimmt nicht nötig, im Alter noch eine neue Partei, eine Rentnerpartei zu gründen.
Siehe die üppige Alterversorgung unserer Abgeordneten.

Also bleiben die Rentner weiterhin die Melkkuh der Nation, denen man Nullrunden zumuten kann und denen schon eine mickrige Erhöhung von 1,1% (2008), wovon noch 0,25% Erhöhung des Plegeversicherungsbeitrags abgeht, von den verschiedensten Seiten missgönnt wird.

Ich habe keine Hoffnung, dass die Rentner es einmal schaffen werden, sich schlagkräftig zu organisieren.

Wählen würde ich sie allemal, denn unter den etablierten Parteien suche ich schon seit langem das kleinste Übel vergeblich.

--
wolfgang
wikinger
wikinger
Mitglied

Re: Ran an die Renten !
geschrieben von wikinger
als Antwort auf wolfgang38 vom 27.01.2009, 20:15:33


Also bleiben die Rentner weiterhin die Melkkuh der Nation, denen man Nullrunden zumuten kann und denen schon eine mickrige Erhöhung von 1,1% (2008), wovon noch 0,25% Erhöhung des Plegeversicherungsbeitrags abgeht, von den verschiedensten Seiten missgönnt wird.
--
wolfgang


Es wird nicht nur die Pflegeversicherung abgezogen, auch der Solidaritätszuschlag und die Krankenversicherung
--
wikinger
lars
lars
Mitglied

Re: Ran an die Renten !
geschrieben von lars
als Antwort auf wikinger vom 27.01.2009, 22:22:20
Da können wir uns glücklich schätzen in der Schweiz, bei uns steigt in diesem Jahr die Rente ( AHV ), "Alters und Hinterlassenen Versicherung" um 3,2%, die Pensionen stagnieren aber zum Teil, gibts seperat.
--
lars

Anzeige