Aktuelle Themen Rauchverbot

adam
adam
Mitglied

Re: Rauchverbot
geschrieben von adam
als Antwort auf heinzdieter vom 31.07.2008, 05:57:19


Raucher sollen ihr Vergnügen haben und rauchen soviel und so oft sie das Bedürfnis haben ihre Sucht zu befriedigen, aber sie sollten Nichtraucher nicht belästigen und als Passivraucher an ihrer Sucht unfreiwillig teilhaben lassen.


--
heinzdieter



@heizdieter

Da bin ich Deiner Meinung. Aber wozu brauch man dafür ein Gesetz? Es galt schon immer als ungehörig, zu rauchen, wenn jemand isst. Es ist eine Frechheit, jemandem Rauch ins Gesicht zu blasen (Anniesen auch). Es ist eine Rücksichtslosigkeit, in einem Nichtraucherhaushalt zu rauchen, selbst dann, wenn der Nichtraucher zähneknirschend seine Einwilligung gibt.

Sind die Nichtraucher so ein schwächliches Häuflein, daß sie die Macht des Gesetzes brauchen, um ihre Interessen durchzusetzen? Oder ist es für viele Nichtraucher die Genugtuung der Bevormundung, die sie nach dem Gesetzt rufen läßt? Es macht vielen Leuten doch Spaß, mahnend den Finger zu heben und dabei ein Gesetz im Rücken zu haben. Sonst würden sie sich nicht trauen!

Wenn es um Genuß und Lust geht, wird es immer Menschen geben, die etwas dagegen haben. Immer, wenn einen Menschen etwas freut, steht ihm einer entgegen, der ihm die Freude mißgönnt. Würde man nur die Neider und notorischen Nörgler aus der Abstimmung über dieses "Gesetzt" zum Schutz der Nichtraucher herausnehmen, hätte dieses Gesetzt keine Mehrheit mehr.

In meinen Augen ist das kein Gesetz, sondern Bevormundung und deshalb rauche, genieße und luste ich weiter.

--

adam

PS "...luste und huste" klingt auch nett und stimmt ja auch)
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Rauchverbot
geschrieben von susannchen
als Antwort auf adam vom 31.07.2008, 08:25:30
Vielleicht hat das zunehmend ungebührliche Benehmen auch etwas mit der fortschreitenden Verrohung und Ichdenke zu tun!
--
susannchen
cecile
cecile
Mitglied

Re: Rauchverbot
geschrieben von cecile
als Antwort auf adam vom 31.07.2008, 08:25:30
Ich bin Nichtraucherin - und keinesfalls glücklich über diese unseligen Rauchergesetze.

Nur bin ich nicht der Meinung, daß das Entstehen dieser Gesetze auf irgendwelche machthungrigen Politiker oder lustfeindliche, neidische und penetrant moralisierende Nichtraucher zurückzuführen sind.

Als verantwortlich dafür sehe ich auch nicht die vielen Raucher, für die es selbstverständlich ist, auf andere Menschen Rücksicht zu nehmen.

Als verantwortlich sehe ich allein die Gruppe von Rauchern, die auf nichts Rücksicht nehmen, die dir auch im Restaurant den Rauch ins Gesicht blasen und dir mit der Zigarette vor der Nase herumwedeln.
Die die Büroräume und öffentlichen Gebäude verräuchern und die auch auf höfliche Anfragen entweder überhaupt nicht oder mit Unverständnis respektiv Spott oder Beleidigungen reagieren.

Diese unangenehmen Zeitgenossen, die es ja leider nicht nur als Ausnahmeerscheinungen gibt - das sind für mich die Auslöser.
Und bei denen können die verantwortungsbewussten Raucher sich bedanken -oder auch nicht...

--
cecile

Anzeige

adam
adam
Mitglied

Re: Rauchverbot
geschrieben von adam
als Antwort auf cecile vom 31.07.2008, 11:09:26
Mit den unangenehmen Zeitgenossen hast Du recht und ich denke, unsere Meinungen ergänzen sich. Am übelsten wird es wohl, wenn ein rücksichtsloser Raucher auf einen penetranten Fingerheber trifft.

--

adam
cecile
cecile
Mitglied

Re: Rauchverbot
geschrieben von cecile
als Antwort auf adam vom 31.07.2008, 12:56:58
Stimmt, Adam.

Und das Horroszenario kann Perfektion erreichen, wenn der penetrante Fingerheber auch noch ein ehemaliger Raucher ist

Ich hatte mal einen Kollegen, der uns jahrelang das Büro vollqualmte und dann - als er aus gesundheitlichen Gründen mit dem Rauchen aufhören musste - zum militantesten Raucher-Verfolger aller Zeiten mutierte...


--
cecile
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Rauchverbot
geschrieben von schorsch
als Antwort auf cecile vom 31.07.2008, 14:57:49
@: "...Ich hatte mal einen Kollegen, der uns jahrelang das Büro vollqualmte und dann - als er aus gesundheitlichen Gründen mit dem Rauchen aufhören musste - zum militantesten Raucher-Verfolger aller Zeiten mutierte..."

Was Folgendes beweisen könnte: Auch nach Jahre langem Rauchen ist das menschliche Hirn noch fähig, sich zu regenerieren! (

--
schorsch

Anzeige

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Rauchverbot
geschrieben von eleonore
als Antwort auf schorsch vom 31.07.2008, 15:34:53
tja schorsch,

mutationen von saulus zu paulus sind immer suspekt und gefährlich.
ob raucher.........oder andere :o)))
--
eleonore
gutgelaunt
gutgelaunt
Mitglied

Re: Rauchverbot
geschrieben von gutgelaunt
als Antwort auf eleonore vom 31.07.2008, 15:37:48
ja, und was so richtige "Wadenbesser(in)" zu sein scheinen, die bleiben es auch wohl.....)

gutgelaunt
eko †
eko †
Mitglied

Re: Rauchverbot
geschrieben von eko †
als Antwort auf gutgelaunt vom 31.07.2008, 15:44:01
Was ist nun das?

"Wadenbesser(in) ??

Generell:

Es ist nicht gut, alle und alles in einen Topf zu schmeißen. Man sollte schon auch differieren, denn......

.....es gibt friedliche und verständnisvolle Raucher, die Rücksicht nehmen.

.....es gibt (leider!) rücksichtslose Raucher, die qualmen, wo immer sie gehen und stehen und wenn man etwas zu ihnen sagen würde, könnten sie ungemütlich werden bis zu Handgreiflichkeiten.

.....es gibt Nichtraucher, denen das Rauchen gar nichts ausmacht.

.....es gibt Nichtraucher, denen Zigarettenqualm unangenehm ist und die schon den Wunsch haben, ein rauchfreies Plätzchen zu haben

.....es gibt (leider!)auch die Gruppe der militanten Nichtraucher, die schon das Gesicht verziehen, wenn sie nur sehen, dass sich jemand eine Zigarette ansteckt.

Und nun? Es wäre falsch, alle Raucher als rücksichtslos zu diskriminieren, aber genauso falsch ist es, alle Nichtraucher als militant zu diskriminieren. Man muss da schon auch unterscheiden.
--
eko
gutgelaunt
gutgelaunt
Mitglied

Re: Rauchverbot
geschrieben von gutgelaunt
als Antwort auf eko † vom 31.07.2008, 18:11:08
ach eko, hast doch bestimmt noch Taschengeld, hättest Dir doch damit ein "i" kaufen können und so wäre "Wadenbeisser (in) rausgekommen.....)

gutgelaunt

Anzeige