Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Reden wir über Menschenrechte in Deutschland

Aktuelle Themen Reden wir über Menschenrechte in Deutschland

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Ein kleiner Beitrag zum Thema Menschenrechte
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf klaus vom 03.02.2009, 09:23:02
@klaus

natürlich seit ihr "wohlhabend", wenn ihr euch zwei PCs leisten könnt und diese auch regelmäßig im internet unterhaltet. es gehört ja auch ein zugang zu entsprechenden kenntnissen dazu - ihre bezahlt regelmäßig die provider- und stromkosten usw.

die übergroße mehrheit der Hartz IV empfänger und rentner hat dafür keine ressourcen - deren stimme fehlt hier einfach im ST. zumindest ist sie nicht mit der prozentualen wichtung am start.

p.s.: deinen versuch meinen beitrag vom 03.02.09 (03.43 Uhr) lächerlich zu machen, kann ich nicht gelten lassen. wohlhabend bedeutet nicht reich! es gibt eine vielzahl von menschen in deutschland, für die der unterhalt eines PC im internet unerschwinglich ist.
niederrhein
niederrhein
Mitglied

homo bonus semper tiro (Nur eine Marginalie)
geschrieben von niederrhein
als Antwort auf yankee vom 03.02.2009, 09:37:37
[...] Zwar habe ich festgestellt, das mit fortschreitendem Alter meine Lernbereitschaft gestiegen ist, aber wie es um meine Lernfähigkeit bestellt ist wage ich nicht zu beurteilen. [...] yankee



homo bonus semper tiro1


Nun, in diesem Zusammenhang bzw. zu dieser Problematik hier eine kleine Fleißaufgabe, die sich übrigens per Internet nahezu spielend erledigen läßt.

Mit einem sehr freundlichen & augenzwinkernden Gruß

Die olle Bertha
vom Niederrhein

(übrigens Jahrgang 1934)

1) Da - nach einer kurzen Recherche, ob's im Internet eine Übersetzung gibt - aber es werden mehrere Übersetzungen bzw. Auslegungen angeboten werden ... nur die gute auswählen! ;-)
Re: Ein kleiner Beitrag zum Thema Menschenrechte
geschrieben von klaus
als Antwort auf dutchweepee vom 03.02.2009, 10:48:45
@dutchweepee,
"die übergroße mehrheit der Hartz IV empfänger und rentner hat dafür keine ressourcen - deren stimme fehlt hier einfach im ST. zumindest ist sie nicht mit der prozentualen wichtung am start."

Aber dutchweepee- das meinst du doch nicht im Ernst.
Eine große Anzahl von Rentnern hätte , wie du schreibst, durchaus die Resourcen, aber ist nicht am Internet interessiert- bzw. hat Angst vor den Schwierigkeiten beim Umgang mit dem PC.
Es gibt darüber sogar Umfragen. Der am weitesten HINTEN liegende Grund, warum Rentner oft noch den Umgang mit PC scheuen, ist finanzieller Natur.
Was soll die Verdrehung der Tatsachen.
Gebrauchsfähige Computer bekommt man heute schon für ein Taschengeld und wer Telefon hat bekommt den Internetzugang schon für einen sehr geringen Mehrpreis.

Zu schreiben, dass die ÜBERGROSSE Mehrheit der Rentner keine finanziellen Möglichkeiten hat, Computer und Internet zu nutzen, ist ganz einfach FALSCH - ich erspare es mir, das noch deutlicher auszudrücken.
--
klaus

Anzeige

Re: homo bonus semper tiro (Nur eine Marginalie)
geschrieben von roseluise
als Antwort auf niederrhein vom 03.02.2009, 10:59:51
homo bonus semper tiro


genau Bertha,
nobody is perfect,
und so lernen wir niemals aus

roseluise
hl
hl
Mitglied

Re: homo bonus semper tiro (Nur eine Marginalie)
geschrieben von hl
als Antwort auf niederrhein vom 03.02.2009, 10:59:51
Die Wissenschaftler des Alterns habe eindeutig festgestellt, dass ein älterer oder alter Mensch noch genauso lernfähig ist, wie ein junger. Nur der Zeitbedarf ist ist höher.

Irgendein Sinnspruch besagt auch "Meide die, die behaupten alles zu wissen".
--
hl
hugo
hugo
Mitglied

Re: Ein kleiner Beitrag zum Thema Menschenrechte
geschrieben von hugo
als Antwort auf klaus vom 03.02.2009, 11:08:13
übereinstimmend mit einigen Statistiken die ich gerade lese wird da herausgestellt, das
Computer-, Internet-, sowie sonstiger Hightech-Geräte- Nutzung stark von Einkommen, Bildung, und Alter abhängig sind.

übrigens wollen die Inder einen Jedermann-Billig-Laptop für ca 8 Euro auf den Markt bringen, so heute in den Nachrichten,,

--
hugo

Anzeige

Medea
Medea
Mitglied

Re: Ein kleiner Beitrag zum Thema Menschenrechte
geschrieben von Medea
als Antwort auf hugo vom 03.02.2009, 11:49:54
Da habe ich anders lautende Informationen - eine Freundin war als Sozialarbeiterin tätig, in den Wohnungen der Familien, die sie regelmäßig besuchte, befanden sich in sehr vielen Fällen die neuesten Geräte, vom Flachschirm-TV bis zum Computer. Allerdings wurden die PCs wohl weniger zu Fortbildungszwecken genutzt ........
Für mich ist es sogar vorstellbar, daß die entsprechenden Behörden auf begründeten Antrag hin, auch die Kosten für einen PC übernehmen. Für Haustiere gab es jedenfalls auch Futtergeld und den Erlaß der Hundesteuer.

Medea.
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Ein kleiner Beitrag zum Thema Menschenrechte
geschrieben von rolf †
als Antwort auf Medea vom 03.02.2009, 12:43:09
Sozialarbeiter/ -innen betreuen aber Familien aus verschieden Gründen.
Sieht es bei den ALGII-Familien genauso aus?
Stammen die Geräte aus der Zeit vor oder nach ALGII-Beginn?
--
rolf
Medea
Medea
Mitglied

Re: Ein kleiner Beitrag zum Thema Menschenrechte
geschrieben von Medea
als Antwort auf rolf † vom 03.02.2009, 12:53:59
Meine Freundin ist vor zwei Jahren in den Ruhestand
gegangen.

M.

pea
pea
Mitglied

SGB II/XII
geschrieben von pea
als Antwort auf Medea vom 03.02.2009, 12:43:09
Für mich ist es sogar vorstellbar, daß die entsprechenden Behörden auf begründeten Antrag hin, auch die Kosten für einen PC übernehmen. Für Haustiere gab es jedenfalls auch Futtergeld und den Erlaß der Hundesteuer.
.




Also PC kann ich mir nicht vorstellen, auch Futtergeld für Haustiere nicht.

Wäre schön, wenn! Kannst Du Präzedenzfälle nennen?

Wer sich das Geld für sein Haustier nicht vom Mund abspart,
dem bleibt nur die Tiertafel! Die Hundesteuer wird meines Wissen nicht erlassen.

Und ich kenne mich im SGB II/XII gut aus... ))



--
pea

Anzeige