Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Reden wir über Menschenrechte in Deutschland

Aktuelle Themen Reden wir über Menschenrechte in Deutschland

yankee
yankee
Mitglied

Re: homo bonus semper tiro (Nur eine Marginalie)
geschrieben von yankee
als Antwort auf niederrhein vom 03.02.2009, 10:59:51
Hallo Bertha,

ich wähle diese hier:
Semper homo bonus tiro est.
„Ein guter Mensch ist immer ein Anfänger.“

Das Wort Anfänger hat so etwas verjüngendes an sich, daß es mir auf Anhieb sympathisch war

--
yankee
schmetterling
schmetterling
Mitglied

Re: Ein kleiner Beitrag zum Thema Menschenrechte
geschrieben von schmetterling
als Antwort auf niederrhein vom 02.02.2009, 21:50:51

Hallo Bertha

ich finde Deine Ausführungen sehr interessant ! bin der Meinung die Menschenrechte der Vereinten Nationen sind sehr schön und wertvoll und noch besser wäre es, sie würden eingehalten!
In Deutschland ist es schon nicht so und wie sieht es in anderen Ländern aus, doch in den wenigsten besser !
Ich möchte nur einige Beispiele anführen, die auch jeder hier kennt.
..erniedrigende Behandlung , wie sieht es mit den Frauen aus, die hier eingeschleppt werden und von Zuhältern zur Prostitution gezwungen werden ?
....Recht auf Arbeit ? die Frage beantwortet sich wohl von selbst!
....ebenso soziale Sicherheit ....!

Prostitution mit Kindern -Thailand
Kinderarbeit- in Indien
Kinderpornografie -auch in Deutschland
Mißhandlungen von Frauen und Kindern- auch in Deutschland

die Liste könnte endlos weitergeführt werden !
Die Täter werden zwar in D. bestraft-aber kommen sie frei,machen sie weiter !!
So geschehen in meiner Wohngegend !
Täter, Vergewaltigung entlassen, am 3.Tag nach der Entlassung Mädchen aus der Nachbarschaft vergewaltigt,mißhandelt,grausam getötet !
Übrigens ich gehöre auch zu den weniger " Vermögenden " und habe auch einen Computer, für manche Dinge muss man halt sparen das war schon immer so !

Gruß Schmetterling

Gruß Schmetterling
Medea
Medea
Mitglied

Re: SGB II/XII
geschrieben von Medea
als Antwort auf pea vom 03.02.2009, 13:29:55
Hallo Pea -
möglich, daß meine Stadt auch deshalb Pleite ist? gg
Ich weiß um diese Fälle, werde sie aber nicht nennen -
könnte doch einem geliebten Haustier eventuell zum Schaden gereichen.

M.




Anzeige

rolf †
rolf †
Mitglied

Re: SGB II/XII
geschrieben von rolf †
als Antwort auf Medea vom 03.02.2009, 14:23:54
Vor der Zusammenlegung von Sozialhilfe und Arbeitslosenhilfe war vieles möglich, was jetzt nicht mehr geht.
--
rolf
pea
pea
Mitglied

Re: SGB II/XII
geschrieben von pea
als Antwort auf rolf † vom 03.02.2009, 14:28:17
Gas-Gerd und Münte sei Dank!

Aber dafür haben sie jetzt Lafo & Co. am Hals!

Ich gönne es ihnen von Herzen...


--
pea
eliza50
eliza50
Mitglied

Re: Ein kleiner Beitrag zum Thema Menschenrechte
geschrieben von eliza50
als Antwort auf dutchweepee vom 03.02.2009, 10:48:45
die übergroße mehrheit der Hartz IV empfänger und rentner hat dafür keine ressourcen - deren stimme fehlt hier einfach im ST. zumindest ist sie nicht mit der prozentualen wichtung am start.
es gibt eine vielzahl von menschen in deutschland, für die der unterhalt eines PC im internet unerschwinglich ist.


Deine Angaben sind wie fast immer pauschal: übergroße Mehrheit oder: es gibt eine Vielzahl von Menschen
Zahlen nennen und an die Leser denken! Ohne Zahlen kann kein Mensch prozentual wichten

Ich behaupte einfach mal: Die überwiegende Mehrheit der Rentner schenkt den Enkeln Computer.
Widerleg es mir!
--
eliza50

Anzeige

eliza50
eliza50
Mitglied

Re: SGB II/XII
geschrieben von eliza50
als Antwort auf pea vom 03.02.2009, 14:31:58
was stört die beiden wohl das Gekläff von Pinschern ???
--
eliza50
hugo
hugo
Mitglied

Re: Ein kleiner Beitrag zum Thema Menschenrechte
geschrieben von hugo
als Antwort auf eliza50 vom 03.02.2009, 15:21:31
hm eliza: Ich behaupte einfach mal: Die überwiegende Mehrheit der Rentner schenkt den Enkeln Computer.

das wird in vielen Familien so sein,,,genau so wie es vermutlich viele Fälle gibt wo die Enkel oder die Kinder ihren Opas/Omas ihren alten PC zum Anlernen überlassen (bei mir war das so)

Im Moment wird sich der Trend, das vermögende Großeltern ihren Enkeln finanziell nennenswert unter die Arme greifen können, wohl verflachen,

Die Prognosen über die Entwicklung der Einkommen von Rentnern läßt mich zu diesem Schluss kommen.

In der Generation, die gegenwärtig dem Renteneintritt entgegensieht, befindet sich ein immer größer werdender Anteil derjenigen, die in den letzten Jahren (seit 1990) Einkommenslücken im Erwerbsleben verzeichnen mußten.

Hier in meinem Umfeld sind die Altrenter z.T noch relativ "gut" betucht,,,zwar nicht zu großen Sprüngen in der Lage aber immerhin, sie können leben ohne Hilfe vom Staat.

Aber, wie gesagt die Kurve zeigt nach unten,,,,ist doch auch klar bei Arbeitslosigkeit zwischen 20 und 50% in den letzten Jahren,,konnten keine hohen Rentenansprüche erworben werden.

--
hugo
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: SGB II/XII
geschrieben von rolf †
als Antwort auf eliza50 vom 03.02.2009, 15:25:11
Warum kläffst du denn dann?
--
rolf
Re: Ein kleiner Beitrag zum Thema Menschenrechte
geschrieben von klaus
als Antwort auf hugo vom 03.02.2009, 17:42:41
@hugo,
"das wird in vielen Familien so sein,,,genau so wie es vermutlich viele Fälle gibt wo die Enkel oder die Kinder ihren Opas/Omas ihren alten PC zum Anlernen überlassen (bei mir war das so)"

Richtig - Hugo - so kenne ich das auch.
Nur - das ICH meiner Tochter den Computer eingerichtet habe, weil sie keine Zeit dazu hatte und ich die größere Erfahrung.

Ob die nachfolgenden Rentnergenerationen auch noch so spendabel sein können, wage ich nicht zu behaupten. Ich habe da auch so meine Bedenken.

Hier ging es aber um die jetzige Rentnergeneration, die in der Mehrzahl genügend "Resourcen" hätte, um sich ausgiebig mit Computern und dem Internet zu befassen, wenn sie denn wollte.
--
klaus

Anzeige