Aktuelle Themen Roman Polanski

sissismam
sissismam
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von sissismam
als Antwort auf meli vom 28.09.2009, 17:27:58
dem ist nichts hinzu zu fügen!!!

lg
--
sissismam
Re: Roman Polanski
geschrieben von mart1
als Antwort auf sissismam vom 28.09.2009, 17:32:31
detto!
--
mart1

Meinem Bauchgefühl suche ich hinter Olgas vielen Beiträgen die authentische Person, aber ich kann sie nicht finden!
clara
clara
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von clara
als Antwort auf mart1 vom 28.09.2009, 17:55:36
Gerade habe ich im ZDF, also öffentlich, in dieser Angelegenheit zum ersten Mal die Aussage gehört, dass Geld im Spiel "gewesen sein könnte". Na, dann war ja mein Ausgangsbeitrag hierzu nicht aus der Luft gegriffen. Was Jackson recht war, ist Polanski billig. Die Schweizer Justizministerin sagte, P. solle keine Sonderbehandlung erhalten. Gut so!
--
clara

Anzeige

nachtigall
nachtigall
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von nachtigall
als Antwort auf meli vom 28.09.2009, 17:27:58
Meli
Genau so wie sissimam finde ich auch, dass deiner Aussage nichts hinzu zu fügen ist. Gut geschrieben bzw. argumentiert.

Olga
Die kleine Schweiz muss und wird sich nirgendwo einschmeicheln. Kann es sein dass du da etwas verwechselst? Na ja, wenn ich lese was du öfters zum Besten gibst, sei dir verziehen. Aber bevor du über Nachbarstaaten eine Vermutung verlauten lässt, solltest du dich über deine Landesinnenpolitik besser orientieren. Da scheint es ja auch nicht immer zum Besten bestellt zu sein. Ich würde nie eine solche oder ähnliche Vermutung über DE verlauten lassen--------

Larissa

PS Verzeih bitte Olga, ich halte mich an die hier übliche Ansprache per DU. Wechsle aber blitzartig und reumütig auf das SIE, wenn du mir beweisen kannst dass du in gewissen Momenten (an einem stillen Örtchen) nach Veilchen riechst..

--
nachtigall
fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf nachtigall vom 28.09.2009, 18:13:56
hrieben bzw. argumentiert.

Die kleine Schweiz muss und wird sich nirgendwo einschmeicheln. Kann es sein dass du da etwas verwechselst? Na ja, wenn ich lese was du öfters zum Besten gibst, sei dir verziehen.
--------
Larissa
--
nachtigall

Hallo Larissa,
da muß ich olga ein bisschen zur Seite stehen, siehe die Aussagen eines Schweizers:
«Gefälligkeit gegenüber den USA»

Auch der St. Galler Politik-Professor Silvano Möckli findet, die Schweiz bewege sich reichlich ungeschickt auf dem internationalen Parkett: «Man kann sich schon fragen, ob sich unser Land, nach den Problemen mit Libyen (Geisel-Drama) und mit den USA (UBS-Affäre), schon wieder neue Konflikte aufhalsen musste.»

Was Möckli nicht versteht: «Als die UBS, auf Weisung des Bundesrats hin, im Februar Kundendaten an die USA ausliefern musste, nahm man es mit dem Gesetz auch nicht so genau.» Warum also jetzt? «Das sieht doch nach einer Gefälligkeit gegenüber den USA aus.»

--
fritz_the_cat
Re: Roman Polanski
geschrieben von meli
als Antwort auf fritz_the_cat vom 28.09.2009, 18:56:07
Seit wann ist das Verhaften bei vorliegendem internationalen Haftbefehl Gefälligkeit?

Wenn ich hier alles richtig verstanden habe, ist es lange überfällig gewesen.
Es mag ja sein, dass Polanski an der Grenze bei unangekündigtem Besuch der Schweiz nicht überprüft wurde.
Aber jetzt ist es eben passiert.
Ich sach mal so: Gottes Mühlen mahlen langsam - und er, Polanski, hat doch auch gewußt, warum er Großbritannien nicht mehr besuchte oder?

Hör ich da Mitleid mit dem armen Mann, der ein 13jähriges Kind gefügig gemacht und vergewaltigt hat. Ich hoffe, ich täusche mich.
Auch die Aussage eines Schweizers ist doch völlig gleich - es ist eine schwere Straftat begangen und die Ahndung war längst überfällig.

Es werden tausende von Polizisten aller Art damit beauftragt gegen Kinderpornographie und -mißbrauch vorzugehen, zu ermitteln. Was diese sich ansehen und durchmachen müssen, kann sich der "normale" Bürger kaum vorstellen.

Alle jubeln, wenn dann endlich mal wieder irgendwo ein Ring zerschlagen wurde - und hier soll unter dem Deckmantel der Diplomatie darüber hinweg gegangen werden. s. u.

Was ist das für eine Moral?

Ich sage hier ausdrücklich, dass ich mit Ring nicht Roman Polanski meine - hier wissen wir nur von einer einzelnen Tat.

--
meli

Anzeige

fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf meli vom 28.09.2009, 19:12:36
Seit wann ist das Verhaften bei vorliegendem internationalen Haftbefehl Gefälligkeit?
meli
geschrieben von meli

Hallo meli,
das Wort habe nicht ich in den Mund genommen, sondern ein Schweizer. Da mußt du ihn schon fragen. Ich bin auch der Meinung, wenn das alles so klar war, dann hätte er schon vor Jahren in Gewahrsam genommen werden können und müssen.
Ich habe sicher kein Mitleid mit Polanski, wenn alles von der Justiz aus mit rechten Dingen zugegangen ist.
Mitleid kann ich bald mit dem Opfer haben, das die Sache wohl abgeschlossen hat und nun sicher wieder von der Presse an die Vergangenheit erinnert wird. Ist nur meine unbedeutende Meinung, und ich kann mich auch nicht in ein vergewaltigtes Kind oder einen vergewaltigenden Mann hineindenken.

--
fritz_the_cat
nachtigall
nachtigall
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von nachtigall
als Antwort auf fritz_the_cat vom 28.09.2009, 18:56:07
Was hat denn das Problem mit Libyen oder die UBS-Affäre mit Polanski zu tun? Ich denke das sind zwei (drei)verschiedene Paar Schuhe.
Im Übrigen (Möckli …na ja)
Ich renn ja auch nicht hinter eurem Lafontaine her und schreie über jeden Furz von ihm Hurra…………………………

In diesem Beitrag geht es nur um Polanski….

Deiner Ansicht nach geht zurechtbiegen bzw. einschmeicheln vor Recht….na da kennst du die Schweizer nicht.
Kann es sein dass die Medien vorwiegend das schreiben, was eine breite (um nicht zu sagen nur Umsatz steigernde) Leserschaft lesen will?????

Wenn man nur ein klein wenig mit unserer Politik vertraut ist, hat die Schweiz in jeder Situation richtig gehandelt. Ja es blieben keine anderen Möglichkeiten.
Übrigens, Probleme sind nur versteckte Möglichkeiten.

Wenn ich so sehe was bei euch politisch abläuft, solltet ihr euch aus unserer Politik raushalten. Das hat mit dem Polanskifall auch nichts zu tun, aber bedenke wie vielen Arbeitslosen aus deinem Land die Schweiz die Möglichkeit gibt bei uns die Brötchen zu verdienen.
Die Schweiz hat eine andere politisch Vergangenheit und auch eine andere politisch Zukunft wie DE. Und das ist gut so.
Ich würde es mir nicht anmassen die Eurige zu kritisieren. Aber erlaube mir Euch zu eurer Wahl herzlichst zu gratulieren.
Larissa





--
nachtigall
fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf nachtigall vom 28.09.2009, 19:32:57
Was hat denn das Problem mit Libyen oder die UBS-Affäre mit Polanski zu tun? Ich denke das sind zwei (drei)verschiedene Paar Schuhe.
nachtigall

Hallo larissa,
diese Variante hat ein Landsmann von dir reingebracht.

Wenn man nur ein klein wenig mit unserer Politik vertraut ist, hat die Schweiz in jeder Situation richtig gehandelt. Ja es blieben keine anderen Möglichkeiten.
nachtigall

Warten wir mal ab.

Wenn ich so sehe was bei euch politisch abläuft, solltet ihr euch aus unserer Politik raushalten. Das hat mit dem Polanskifall auch nichts zu tun, aber bedenke wie vielen Arbeitslosen aus deinem Land die Schweiz die Möglichkeit gibt bei uns die Brötchen zu verdienen.
Die Schweiz hat eine andere politisch Vergangenheit und auch eine andere politisch Zukunft wie DE. Und das ist gut so.
Ich würde es mir nicht anmassen die Eurige zu kritisieren. Aber erlaube mir Euch zu eurer Wahl herzlichst zu gratulieren.
Larissa
nachtigall

Ja, du hast recht, das hier hat mit dem "Fall" hier nichts zu tun. Aber ich glaube, daß insgesamt dieser "Fall" ein politischer ist, kein juristischer.
--
fritz_the_cat
nachtigall
nachtigall
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von nachtigall
als Antwort auf fritz_the_cat vom 28.09.2009, 19:43:31
Irren ist männlich!!!!!!!

Na klar hat diese unhaltbare Einschätzung ein Landsmann eingebracht ( nach deiner Meinung) aber wie ich schon sagte, stehst du hinter jeder Aktion oder Aussage deiner Landsmänner/frauen. Ich möchte mich mit Lafontaine nicht wiederholen. Dazu hast du ganz vornehm geschwiegen.
Aber sicher hat diese Aktion einen Hintergrund des Rechts genauso wie der Fall Libyen. Aber was solls, Du bzw. ihr Deutschen sind ja eh immer im Recht....Das ist wenigstens eure Meinung. Was gilt denn da die Meinung der kleinen unwissenden Schweizer. Ich möchte nicht mit euch tauschen.
Richtig, was ist das für eine Moral???

Larissa
--
nachtigall

Anzeige