Aktuelle Themen Roman Polanski

Re: Roman Polanski
geschrieben von mart1
als Antwort auf fritz_the_cat vom 28.09.2009, 19:32:54
Was ich zu dem Fall P. zu sagen habe, habe ich bereits geschrieben.

Aber fritz, eines stößt mir schon recht sauer auf!

Mitleid kann ich bald mit dem Opfer haben, das die Sache wohl abgeschlossen hat und nun sicher wieder von der Presse an die Vergangenheit erinnert wird.
geschrieben von Fritz


Da, wie du betonst, dich weder in die Psyche einer mit 11 Jahren auf diese absoulut brutale Art Vergewaltigte hineindenken kannst, muß ich doch festhalten, dass es keineswegs nur die Presse ist, die die nun 41 jährige an eine von ihr bereits abgeschlossene "Sache" erinnert.

Das tat und tut mit Sicherheit jede intimere Annäherung eines Mannes bzw. jeder Geschlechtsverkehr.


--
mart1
fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf mart1 vom 28.09.2009, 19:47:50

Aber fritz, eines stößt mir schon recht sauer auf!
Das tat und tut mit Sicherheit jede intimere Annäherung eines Mannes bzw. jeder Geschlechtsverkehr.
--
mart1

Mart, ich bin wirklich die verkehrte Person, um über dieses Thema zu diskutieren. Ich kann da nicht mitreden und weiß nicht, wie und ob Frauen das Traumata verarbeiten können.
--
fritz_the_cat
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von silhouette
als Antwort auf fritz_the_cat vom 28.09.2009, 19:51:37
F + mart: Warum lässt die sich vor eine Fernsehkamera zerren und ausfragen? Vorhin in "Heute". Ist mir unbegreiflich. Da hieß es auch, in den USA hätte er dafür bei einer Verurteilung bis zu 50 Jahre "gekriegt". Das bedeutet, dass nach amerikanischem Recht (und das gilt, weil die Tat dort passiert ist) noch nichts verjährt ist. Strafmaß und Verjährungsfrist liegen immer in derselben zeitlichen Größenordnung.
--
silhouette

Anzeige

Re: Roman Polanski
geschrieben von mart1
als Antwort auf fritz_the_cat vom 28.09.2009, 19:51:37
Ich lese, dass Einbruchopfer (und dabei auch die "starken" Männer) durch die gewaltsame Verletzung ihrer Intimsphäre an Belastungsstörungen wie Angststörungen, Panikattacken, Schlafstörungen, Schreckhaftigkeit, so wie an starken Gefühlen von Ohnmacht, Scham und Wut leiden.
Diese und weitere Symptome als immer wiederkehrende Bilder zu erleben kann bei längerem Andauern eine Posttraumatische Belastungsstörung verursachen. Der persönliche Leidensdruck kann so stark werden, dass die Indikation für eine Psychotherapie gegeben ist.
(lt. vielen Quellen, hier zitiert aus wikipedia)


Dann braucht es nur ein wenig Phantasie, welche Probleme ein brutal durch Oral-, Vaginal- und Analverkehr vergewaltiges Kind von 11 Jahren zeitlebens haben muß.

Vergewaltigung von Kindern ist kein Kavaliersdelikt!

--
mart1
fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf silhouette vom 28.09.2009, 19:57:55
F + mart: Warum lässt die sich vor eine Fernsehkamera zerren und ausfragen? Vorhin in "Heute".
--
silhouette

Das habe ich nicht gesehen. Wann war das Interview? Eine "Dose"?
--
fritz_the_cat
nachtigall
nachtigall
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von nachtigall
als Antwort auf mart1 vom 28.09.2009, 20:01:54
mart1 Richtig....und da denkst du auch die Schweiz hat falsch gehandelt??????
Wohl kaum.
Larissa
--
nachtigall

Anzeige

fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf mart1 vom 28.09.2009, 20:01:54
mart, in dieser Sache kann und will ich doch gar nicht widersprechen.
--
fritz_the_cat
Re: Roman Polanski
geschrieben von mart1
als Antwort auf silhouette vom 28.09.2009, 19:57:55
Habe es nicht gesehen und weiß darauf keine Antwort.

Wenn du von "zerren" schreibst, dann erinnert mich das allerdings daran, dass es keineswegs einfach ist, Journalisten, die Interviewaufträge von Fernseh- und Zeitungsmedien haben, abzuschütteln. Das ist für einen unbedarften Menschen praktisch unmöglich.

mart
fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf nachtigall vom 28.09.2009, 19:46:17
Ich möchte mich mit Lafontaine nicht wiederholen. Dazu hast du ganz vornehm geschwiegen.
nachtigall

Larissa,
ich will mich doch nicht über jedes Wort mit dir streiten, das ist es nicht wert. Und natürlich hast auch das Recht, etwas über einen deutschen Politiker zu sagen und ihn zu kritisieren.

Aber was solls, Du bzw. ihr Deutschen sind ja eh immer im Recht....Das ist wenigstens eure Meinung. Was gilt denn da die Meinung der kleinen unwissenden Schweizer.
Larissa
--
nachtigall

Wahrscheinlich gilt das für die meisten der Deutschen. Aber ich kann beruhigen, lebte selbst 6 Jahre in der schönen Ost- wie West-Schweiz und jetzt 16 Jahre in Frankreich, und da glaube ich schon, etwas multikulturell geworden zu sein.

--
fritz_the_cat
astrid
astrid
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von astrid
als Antwort auf mart1 vom 28.09.2009, 20:08:09
Zu Roman Polanski, im Fernsehen brachten Sie gerade
Er soll in die USA abgeschoben werden und dort soll Er dann 4 Jahre Haft absitzen.
--
astrid

Anzeige