Aktuelle Themen Roman Polanski

rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von rolf †
als Antwort auf mart1 vom 28.09.2009, 20:08:09
Zur Tat selbst kann ich nur sagen, es ist das Letzte, was ein Mensch einem Kind antun kann.

Zur Auslieferung kenne ich das schweizer Recht nicht, aber in vielen Ländern werden die Strafverfolgungsbehörden nur tätig, wenn die Tat auch im Inland strafbar und nicht verjährt ist.
--
rolf
Re: Roman Polanski
geschrieben von mart1
als Antwort auf fritz_the_cat vom 28.09.2009, 20:07:40
Dann ist es ja ok.

Es erinnerte mich nur an Argumente, warum es keine öffentliche Gerichtsverhandlung für den reichen und einflußreichen Vater des Amokschülers geben sollte, der so sträflich leichtsinnig in Hinsicht auf seine Waffen war. Da wurde argumentiert, die Eltern der Opfer würden unter dem Prozeß noch mehr leiden und daher sollte alles im stillen Kämmerchen ausgehandelt werden.

mart1
nachtigall
nachtigall
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von nachtigall
als Antwort auf rolf † vom 28.09.2009, 20:12:59
Genau so ist die Rechtssprechung in der Schweiz.
Larissa
--
nachtigall

Anzeige

fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf mart1 vom 28.09.2009, 20:13:03
Dann ist es ja ok.
Es erinnerte mich nur an Argumente, warum es keine öffentliche Gerichtsverhandlung für den reichen und einflußreichen Vater des Amokschülers geben sollte, der so sträflich leichtsinnig in Hinsicht auf seine Waffen war. Da wurde argumentiert, die Eltern der Opfer würden unter dem Prozeß noch mehr leiden und daher sollte alles im stillen Kämmerchen ausgehandelt werden.
mart1

mart, wenn du das noch mal rauskramst: Ich bin immer noch der Meinung, daß der Vater vors Gericht gehört und war es auch damals. Mir tut nur die Tochter leid. Aber das ist jetzt ein andres Gleis, bitte nicht drauf abfahren.
--
fritz_the_cat
nachtigall
nachtigall
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von nachtigall
als Antwort auf rolf † vom 28.09.2009, 20:12:59
Sorry, gelöscht weil doppelt
nachtigall

--
nachtigall
astrid
astrid
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von astrid
als Antwort auf nachtigall vom 28.09.2009, 20:18:31
Zu Roman Polanski, im Fernsehen brachten Sie gerade
Er soll in die USA abgeschoben werden und dort soll Er dann 4 Jahre Haft absitzen.
--
astrid

Anzeige

silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von silhouette
als Antwort auf fritz_the_cat vom 28.09.2009, 20:05:30
Vorhin um 19 Uhr. Kann sein, dass die 1-2 Sätze (ich hatte keinen Ton drin, hab nur den Untertitel mit ihrem Namen und der Bezeichnung "Opfer" gesehen) schon vor längerer Zeit aufgenommen worden sind.
--
silhouette
minu
minu
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von minu
als Antwort auf silhouette vom 28.09.2009, 20:29:19
Ich habe nicht alles durchgelesen, doch ich weiss pers. was es heisst , als Kind missbraucht worden zu sein. Ich bin heute 66 und habe X Therapien hinter mir, doch das Vertrauen zu den Menschen konnte bis heute nicht hergestellt werden.
Auch meine Kinder wurden wieder missbraucht, trotz aufpassen, mein Enkel, ein Junge, wurde auch wieder missbraucht. Die Therapien müssen die betroffenen selber bezahlen.
Der Kerl, der mein Enkel missbraucht hat, ist zum x mal erwischt worden, vor Gericht gestanden, immer bedingt verurteilt worden. Viele haben sich geschämt und haben ihn nicht mal angezeigt. Er arbeitet immer wieder in Bädern, in Sportzentren.
Die Täter werden in Schutz genommen, die Opfer werden allein gelassen.
Zum Glück verjähren solche Delikte in der Schweiz nicht mehr. Ich z.B. habe erst mit 40 Jahren erfahren, warum ich so viele Ängste hatte.
Auch ein Prominenter soll für seine Taten gerade stehen, sie sollten ja Vorbilder sein.
--
minu
margrit
margrit
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von margrit
als Antwort auf lara vom 27.09.2009, 14:40:40
Also, ich finde, die Vergewaltigung ist nach wie vor
eine schwere Straftat. Ob er sie nun vor langer Zeit
begangen hat oder nicht. Es zählt auch nicht, daß ihm
sein Opfer längst verziehen hat. Sie wurde wahrscheinlich
mit Geld abgefunden.
Man verurteilt ja heute in Deutschland auch noch
Kriegsverbrecher und fragt nicht danach, daß das schon
sehr lange her ist.
Margrit
--
margrit
miriam
miriam
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von miriam
als Antwort auf margrit vom 29.09.2009, 08:15:09
Also, ich finde, die Vergewaltigung ist nach wie vor
eine schwere Straftat.[...]

Man verurteilt ja heute in Deutschland auch noch
Kriegsverbrecher und fragt nicht danach, daß das schon
sehr lange her ist.


Margrit
--
margrit


In der Tat - ein sehr gelungener Vergleich: Roman Polanski mit dieser Einzeltat die vor 32 Jahren stattfand, die er schon lange bereut hat und es unzählige Male zum Ausdruck brachte, - und die Massenmörder, die tausende von Opfer grausam in den Tod schickten.

Wenn ich so manchen Beitrag hier lese, denke ich, dass die Schweizer Behörden für eine Sympathiebekundung einiger ST-User sehr dankbar wären.
Denn aus der ganzen Welt schlägt ihnen sonst nur Kritik und Empörung entgegen.

--
miriam

Anzeige