Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Schlanke Nichtraucher kommen den Staat teurer als Raucher

Aktuelle Themen Schlanke Nichtraucher kommen den Staat teurer als Raucher

yankee
yankee
Mitglied

Re: Schlanke Nichtraucher kommen den Staat teurer als Raucher
geschrieben von yankee
als Antwort auf vom 08.02.2008, 13:35:25
Mein Beitrag beschäftigt sich nicht mit der Frage, ob Rauchen gesund ist oder nicht bzw. ob Rauchen erlaubt sein sollte oder nicht usw., sondern darum, daß die Erhöhungen der Tabaksteuer immer mit dem Hauptargument begründet wurden, daß die durch Raucher verursachten Kosten in unserem Sozialsystem höher wären als die von Nichtrauchern.
Die neueste Studie hat eben genau das Gegenteil bewiesen. Im Gegensatz zu dir, geht es mir halt auf den Keks, belogen und betrogen zu werden. Bei einem derzeitigen Steueranteil von 78% pro Schachtel Zigaretten, bin ich nun gespannt, mit welchem Argument die nächste Verteuerung von Tabakwaren begründet wird.
--
yankee
Re: Schlanke Nichtraucher kommen den Staat teurer als Raucher
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf yankee vom 08.02.2008, 13:51:23
das ist eben scheinheiligkeit unserer politiker beim rauchen.
--
plumpudding
karl
karl
Administrator

Re: Schlanke Nichtraucher kommen den Staat teurer als Raucher
geschrieben von karl
als Antwort auf yankee vom 06.02.2008, 13:18:43
Raucher sind, wenn ich den Spiegel-Artikel begriffen habe, dem Staat vor allem deshalb billiger als schlanke Nichtraucher, weil sie nicht so lange leben. Würden wir für dieses Argument, wie in der Mathematik ja durchaus üblich, eine Extremwertbetrachtung machen, müssten wir feststellen, dass die kostengünstigste Alternative das Nichtgeborenwerden ist.
--
karl

Anzeige

Re: Schlanke Nichtraucher kommen den Staat teurer als Raucher
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf karl vom 08.02.2008, 14:01:02
tja karl, genau das ist der punkt, denn da hatte ich keinen einfluss drauf. hab vattern auch mal gesagt, er wäre besser duschen gegangen.
--
plumpudding
yankee
yankee
Mitglied

Re: Schlanke Nichtraucher kommen den Staat teurer als Raucher
geschrieben von yankee
als Antwort auf karl vom 08.02.2008, 14:01:02
Karl, auch der Versuch durch Reduktion die Aussage des Ergebnisses zu manipulieren, ändert an dem Sachverhalt rein gar nichts. Die Aussage in Bezug auf die Kosten war bisher falsch und diese Fehlinformation wurde u.a. zur Begründung der Tabaksteuererhöhung herangezogen. Die Folge davon ist, daß Nichtrauchern der Eindruck vermittelt wurde, sie würden die Raucher subventionieren. Folge davon war eine erhöhte Ablehnung gegen Raucher was letztlich zu den neuesten Gesetzen geführt hat. Natürlich gab es auch andere Gründe, aber eines der Hauptargumente waren die Kosten. Und diese Aussage war schlichtweg falsch.
--
yankee
mart
mart
Mitglied

Re: Schlanke Nichtraucher kommen den Staat teurer als Raucher
geschrieben von mart
als Antwort auf yankee vom 08.02.2008, 14:12:00
...Folge davon war eine erhöhte Ablehnung gegen Raucher was letztlich zu den neuesten Gesetzen geführt hat. ..


Nein, das glaube ich nun nicht - Nichtraucher sind durch Passivrauchen stark gefährdet, es stinkt, es belästigt und sie haben Anspruch auf bzw. sie müssen tatsächlich das Recht erhalten, nicht verpestete Luft zu atmen. Eine freiwillige Selbstbeschränkung der Raucher funktioniert eben nicht.

Freiheit kann nicht grenzenlos sein - wenn die Grenzen nicht anerkannt werden, müssen vom Gesetzgeber Grenzen gezogen werden.
Natürlich ist es sinnvoll die Grenzen so zu ziehen, daß die Mehrzahl aller Menschen sie als richtig ansieht.


mart

Anzeige

yankee
yankee
Mitglied

Re: Schlanke Nichtraucher kommen den Staat teurer als Raucher
geschrieben von yankee
als Antwort auf mart vom 08.02.2008, 14:29:08
Na ja, da hast du natürlich Recht. Ich glaube aber schon, daß dieses falsche Argument der Kosten diese teilweise diskriminierende Hetzkampagne gegen Raucher angeheizt oder zumindest unterstützt hat. Für die Erhöhung der Tabaksteuern war es jedenfalls eines der Hauptargumente.
--
yankee
mart
mart
Mitglied

Re: Schlanke Nichtraucher kommen den Staat teurer als Raucher
geschrieben von mart
als Antwort auf yankee vom 08.02.2008, 14:40:56
...ob sie diskriminierend war, ob es Hetzkampagnen waren, weiß ich als TV-abstinente nicht.

Es würde mich allerdings nicht wundern ..... dann brauche ich allerdings nicht erstaunt sein über die vehemente und unvernünftige Selbstverteidigung der Raucher hier im Forum.


mart
yankee
yankee
Mitglied

Re: Schlanke Nichtraucher kommen den Staat teurer als Raucher
geschrieben von yankee
als Antwort auf mart vom 08.02.2008, 15:01:46
Ich weiss zwar jetzt nicht, was an meiner Argumentation unvernünftig sein sollte, aber bin nach wie vor davon überzeugt, daß man von einer Art Hetzkampagne reden kann. Wenn Raucher indirekt beschuldigt werden am Tod oder der Erkrankung von Nichtrauchern schuldig oder mitschuldig zu sein, erfüllt das zumindest den Tatbestand der fahrlässigen Körperverletzung mit Todesfolge. Dies stimmt auch zum Teil, obwohl es sicher nicht zweifelsfrei nachweisbar ist. Wie auch immer, die Debatte in Deutschland wird teilweise mit falschen Behauptungen geführt und nichts anderes sagt die Studie aus. Unvernünftig sind m.E. nach eher einige Reaktionen von Nichtrauchern zu diesem neuen Sachverhalt.
--
yankee
Re: Schlanke Nichtraucher kommen den Staat teurer als Raucher
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf yankee vom 08.02.2008, 14:40:56
über deinen eingangsbericht wurde gestern im fernsehen berichtet und man darf gespannt sein, was damit noch alles aufgerührt wird.
--
plumpudding

Anzeige