Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Schmutzmieter: Bei Auszug = "Schweinestall"

Aktuelle Themen Schmutzmieter: Bei Auszug = "Schweinestall"

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Schmutzmieter: Bei Auszug =
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf klaxbremen vom 23.01.2008, 14:49:59
Freunden von mir ging es ähnlich - seit dem verlangen sie von jedem neuen Interessenten bzw möglichen Mieter eine Schufa-Auskunft, die Adressen von allen Vorvermietern der letzten 5 Jahre und bei einem Fall, wo die Leute eigentlich sympatisch waren aber Schulden hatten (die sie auch sofort erwähnten) einen Bürgen für die Miete. Seit dem haben sie keine Reinfälle mehr erlebt.
--
angelottchen
klaxbremen
klaxbremen
Mitglied

Re: Schmutzmieter: Bei Auszug =
geschrieben von klaxbremen
als Antwort auf angelottchen vom 24.01.2008, 09:49:22
Hallo in die Runde,
vielen Dank für Eure Hilfe,
mit den Anregungen bin ich erst schon einmal ein Stück weitergekommen.
Den Vorschlag von Angelottchen werde ich auf jeden Fall bei Neuabschlüssen berücksichtigen - und jeder Mieter, der darauf nicht eingehen will, der soll da bleiben, wo der Pfeffer wächst. Dann laß ich die Wohnung lieber leer stehen. Meine immer knapper werdende Rente vielleicht noch diesen faulen Eiern hinterherwerfen... nein danke.

Die Kaution werde ich vorab erst einmal einfrieren, denn ich werde wahrscheinlich sogar noch etwas nachfordern müssen.

Aber wenn man so die allgemeine Entwicklung in der Rechtssprechung verfolgt, dann kann man bald meinen, das Mittelalter hätte wieder begonnen.

Ich glaube, ich verschenke noch einmal eine Wohnung an einen Richter - bloß dann muß ich wahrscheinlich wohl damit rechnen, wegen arglistiger vorsätzlicher Täuschung belangt zu werden und werde vielleicht sogar noch regreßpflichtig. Es lebe das Unrechtsgerichtsdeutschland mit seinen linken Richtern. -

Es kann doch wohl nicht angehen, daß 3 Milliarden €uro Mietschulden offen stehen und die Vermieter in dieser Höhe darum betrogen werden???!!! Sind wir hier Linkslinkslinksrußland???
--
klaxbremen
eisblume
eisblume
Mitglied

Re: Schmutzmieter: Bei Auszug =
geschrieben von eisblume
als Antwort auf klaxbremen vom 24.01.2008, 19:38:07

--
eisblume
Hallo, ich bin noch neu hier, aber das ist ganz schön harter Tobak, der da gegen Mieter gerichtet ist. Sind ja nicht alle Mieter so----im Gegenzug gibt es aber auch Vermieter, die jahrelang ihre Wohnungen verkommen lassen
und keine Arbeiten vornehmen lassen.
Jedes Ding hat zwei Seiten, oder?

Anzeige

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Schmutzmieter: Bei Auszug =
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf eisblume vom 26.01.2008, 11:34:38
sicher, eisblume..aber der wirklich Dumme ist am Ende der Hausbesitzer .
--
angelottchen
klaxbremen
klaxbremen
Mitglied

Re: Schmutzmieter: Bei Auszug =
geschrieben von klaxbremen
als Antwort auf eisblume vom 26.01.2008, 11:34:38
Ich will hier keinen harten "Tobak" gegen Mieter werfen.
In diesem Fall wird hier nur der passende Deckel zum "dreckigen Topf" gesucht! -

Es sollte, meiner Meinnung nach, auch ganz egal sein, ob es sich um "Mieter" oder "Vermieter" handelt. -

Recht muß Recht bleiben. -

Wenn ich einem Mieter eine komplett neu renovierte Wohnung übergebe, dann sollte man als Vermieter von seinem Partner doch wohl erwarten dürfen, daß er das ihm überlassene fremde Eigentum auch angemessen und gebührend achtet und pflegt und es außerdem auch in der Art wieder zurückgibt, wie er es übernommen hat.

Seit wann ist ein negatives Beispiel eine Entschuldigung und ein "Freifahrtschein" für primitives Verhalten? - Selbst die Neandertaler werden seinerzeit eine etwas andere Vorstellung von Zusammenleben gehabt haben.

Es ist überhaupt schon traurig genug, daß alles mit "Verträgen" geregelt sein muß - die dann anschließend von unseren heutigen "Richtern" einfach "über den Haufen geworfen" oder verworfen werden.

Anstand und Achtung gegenüber Anderen wird wohl immer mehr zum Fremdwort?!

--
klaxbremen
ehemaligesMitglied57
ehemaligesMitglied57
Mitglied

Re: Schmutzmieter: Bei Auszug =
geschrieben von ehemaligesMitglied57
als Antwort auf klaxbremen vom 27.01.2008, 19:38:06
Der sicherste Schutz davor, dass solche Drecksauen Dein Eigentum zerstören, ist , dass Du die Wohnung verkaufst, und dieses Geld ordentlich arbeiten lässt. Hasste mit großer Wahrscheinlichkeit mehr davon, und erspart Dir künftig jede Menge des von Dir beschrieben Ärgers.
Den Mieter, der Dein jetziges Problem verursacht hat, würde ich auf Sachbeschädigung verklagen. Ich würde ihm gleich zu Anfang klarmachen, dass ich finanziell dazu imstande bin, die Klage bis zum Ende durchzuziehen. Der gibt mit Sicherheit schnell auf, und ist bereit, die Wohnung in Ordnung zu bringen, oder die notwendigen Kosten dafür zu übernehmen.
--
gerald

Anzeige

silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Schmutzmieter: Bei Auszug =
geschrieben von silhouette
als Antwort auf klaxbremen vom 27.01.2008, 19:38:06
Wenn Anstand und Achtung nicht ausreichen, dann wird es halt juristisch. Übrigens zum Glück für den, der dabei benachteiligt ist und wenigstens dann diesen Schutz erhält. Unsere Gesetze in unserem ach so sozialen Staat stehen mehr auf der Seite der Mieter. Das war nicht immer so, ist eigentlich auch eine soziale Errungenschaft, weil sie mangels Eigentum die schwächere Partei sind. Leider können diese Gesetze leicht böswillig ausgenützt werden. Viele Wohnungsbesitzer haben schon ähnliche Erfahrungen gemacht und resigniert - sie lassen ihre Wohnungen leer stehen, was ich sehr verständlich finde.
--
silhouette
Re: Schmutzmieter: Bei Auszug =
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf ehemaligesMitglied57 vom 27.01.2008, 19:55:12
gerald,

das nützt nun überhaupt nichts. du kannst sicher sein, dass der mieter eine rechtschutzversicherung hat, die alles abdeckt.

in fast allen bundesländern sind in den vorgedruckten mietveträgen fehler enthalten und geht eine sache vor gericht, werden diese fehler ausgeschlachtet und die entsprechenden paragraphen für unwirksam erklärt. lass die interessenten eine sogenannte selbstauskunft ausfüllen und lass dir vom vorherigen eigentümer eine bestätigung geben, dass keine mietrückstände vorhanden sind. damit hat du die andresse es vormieters und kannst ihn anrufen und ein gespräch von eigentümer zu eigentümer führen. alles ausschliessen kann man eh nicht und man kann den leuten auch nur vorn kopp kucken.
--
plumpudding
klaxbremen
klaxbremen
Mitglied

Re: Schmutzmieter: Bei Auszug =
geschrieben von klaxbremen
als Antwort auf vom 27.01.2008, 20:05:58
... in Zukunft vermiete ich eben nur noch an Mieter, die mir ihre Vor-Vermieteradresse mitteilen. Wer nicht einverstanden ist, ist außen vor - Pech gehabt. - Dann bleibt die Wohnung eben für einen Nächsten frei.

Apropo "soziale Errungenschaft" - liegt die Betonung auf "sozial" oder auf "Errungenschaft" ? -

Eine einseitige Rechtssprechung, in der keine klare Logik zu erkennen ist, ist m.M. bestimmt keine "Errungenschaft" als Beitrag zur "sozialen Gemeinschaft" und wenn dann auch noch "Tendenz" erkennbar ist..... - wo werden wir oder unsere Enkelkinder bloß landen.
--
klaxbremen
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Schmutzmieter: Bei Auszug =
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf klaxbremen vom 27.01.2008, 20:49:18
ich kann dich so gut verstehen - denn ich hab mit angesehen, wie das schöne renovierte alte bauernhaus in der lüneburger heide, in dem u.a. ich eine wohnung bis vor 2jahren hatte, von den mitbewohnern in den anderen 2 wohnungen systematisch zerlegt wurde. die haben über nacht sogar die nagelneuen nachtspeicheröfen weggeschafft und verscherbelt. mein garten mit diversen figuren und teuren pflanzen wurde auch auseinandergenommen. die frau quatschtre sich dann immer wieder damit heraus, ein behindertes kind zu haben (was sie natürlich auch daran hinderte, offiziell einen job anzunehmen ...) der besitzer hatte schliesslich die nase so voll, dass er, als diese leute dnn ein wochenende nicht da waren, alles hat räumen und neue schlösser anbringen lassen. er war auch gerne bereit, die folgekosten zu tragen und konnte das zum glück auch.
--
angelottchen

Anzeige