Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Schnee auf dem Kilimandscharo

Aktuelle Themen Schnee auf dem Kilimandscharo

Marcopolo
Marcopolo
Mitglied

Schnee auf dem Kilimandscharo
geschrieben von Marcopolo
Ciao meine Freunde,

Ich sitze mal wieder in Rom in meiner Wohnung und genieße die Blaue Stunde. Leider wurde uns das Wochenende durch das Scheiß Erdbeben in Italien verhagelt. Naja so ist normal das Leben ich kann nicht Voraussagen was nächste Woche passiert. Gestern hatte ich ein langes Gespräch mit einem Freund aus den USA gehabt, der einen harten Schicksalsschlag hinzunehmen hatte.

Das erinnert mich immer wieder an einen meiner Lieblingsnovellen Spuren im Schnee.

Das Leben ist immer sehr schön, solange man eine stabile Beziehung hat wenn man ein Heim hat eine Frau Kinder die man liebt und ein gutes Leben.
Bricht aber einiges davon weg wie zum Beispiel die Liebe, so kommt man immer wieder zu dem Punkt zurück, dass auch manchmal die Liebe ein Misthaufen ist. Und wie heißt es noch so schön wir Männer sind die Hühner die auf diesem Misthaufen dann Krähen können.

Bitte verzeiht mir, dass ich heute Abend nicht in bester Laune bin, aber mir geht zur Zeit einiges durch den Kopf, was ich verarbeiten muss. Auch hier italienische Frohnaturen sind manchmal am Boden zerstört und ziemlich depressiv. Bitte verzeiht mir, dass ich heute Abend nicht in bester Laune bin, aber mir geht zur Zeit einiges durch den Kopf, was ich verarbeiten muss. Auch hier italienische Frohnaturen sind manchmal am Boden zerstört und ziemlich depressiv.

Damit ich heute Abend nicht mein Mitleid im Grappa ersaufen mussen schreibe ich euch diese Zeilen, denn dieses ist immerhin bei der blauen Stunde Balsam für die Seele.
Das ist genauso wie die Spuren im Schnee. Keiner weiß wer diese Spuren im Schnee am Kilimandscharo hinterlassen hat. War es nun der Leopard oder war's der Fährtensucher?

Genauso verhält es sich mit den Fußspuren, die wir in unserem Leben hinterlassen. Denn unser Fußspuren im Leben, sind immer Spuren im Schnee nicht unvergänglich. Ich sage dazu immer wieder das verhält sich genauso wie unsere Fußspuren an dem wunderschönen Strand zu in Rimini.

Ich wünsche euch alle einen tollen Abend und ich melde mich in der nächsten Woche mal wieder bei euch.

Ciao Marco
ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Schnee auf dem Kilimandscharo
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf Marcopolo vom 30.10.2016, 19:28:29


lieber marcopolo, ich komme gerade nicht krumm von meinem
englischen club, huch, bin a bissele beschwipst, but not
blue like a violet, löllchen sonst bekäme ich knöllchen,

dank für deine wunderschöne thread-eröffnung, leben
bedeutet auch karma und schicksal, ich wünsch mir so
sehr, dass viele user hier schreiben, es müssen nicht
immer die abgelaufenen fäden sein, es braucht nicht die
blaue stunde zu sein, ... und as for me, ich freue mich
über jedes gute wort, es kommt die schönste zeit im
jahr, allerheiligen ist angesagt, -- and tomorrow is
halloween, anstatt sweeties gebe ich den kindern je
gruppe fünf euro, genug für ein paar butterbrote, ---
und sagt mal, wo ist unser lotse?? es müsste möglich
sein mit operators und moderators, jaaaaaaa, der
treff soll wachsen und gedeihen,
bittet antwortet asap, freut sich witti-schlapp
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Schnee auf dem Kilimandscharo
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf Marcopolo vom 30.10.2016, 19:28:29
Dein Thread-Titel hat mich bei Herz und Hirn gepackt, weil er mich an ein Buch erinnert, dass ich als 18-jähriger in der DDR gelesen habe. Es heißt der Der Leopard vom Kilimandscharo und ist ein sehr spannender SciFi-Roman.

Eine handvoll Frauen und Männer arbeiten isoliert auf einer alpinen Forschungs-Station auf der Erde. Ein paar Jahre zuvor kam ein automatisches, überlicht-schnelles Raumschiff zurück, dass die Erde in der Zukunft gefunden hatte. Es brachte viel technisches Wissen zurück und ...den Todes-Termin von jedem derzeitig lebenden Menschen.

Jedem Menschen wurde freigestellt in diese Information einzusehen und in diesem Buch geht es vowiegend um philosophische Themen. Wie würdest Du leben, wenn Du definitiv weißt Morgen zu sterben? Viele haben die Informationen nicht abgerufen, Einer der Wissenschaftler konnte diese Endgültigkeit nicht akzeptieren und stürzte sich von einer Klippe. Er lebt nun querschnittsgelämt. Ein anderer lässt seine Freunde und Kollegen im Unklaren, dass er Morgen sterben wird...

Würdet Ihr den genauen Zeitpunkt Eures Todes im voraus wissen wollen?

Anzeige

karl
karl
Administrator

Re: Schnee auf dem Kilimandscharo
geschrieben von karl
als Antwort auf dutchweepee vom 30.10.2016, 20:31:32
Oh, da fragst Du was, dutch. Ich habe aus Anlass des hypothetischen Lottogewinns von 90 Millionen (s. parallelen Thread ) mal in die Sterbetafeln hineingeschaut und festgestellt, dass ich statistisch noch mit 16 Jahren +- rechnen kann. Ich denke, das [+-] ist mir wichtig, genau wollte ich es nicht wissen, aber eine ungefähre Schätzung lässt einen schon überlegen, was man mit seiner Restzeit noch anfangen möchte. Das finde ich gut und sinnvoll.

Karl
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Schnee auf dem Kilimandscharo
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf karl vom 30.10.2016, 20:39:50
Ich habe auch als junger Kerl sehr lange über dieses Buch nachgedacht und ob ich den Termin wissen möchte. Auch als 18jähriger kann ich Morgen von einem Bus überfahren werden oder von der Leiter fallen und mir das Genick brechen.

Ich denke, dass ich nicht meinen definitiven Todeszeitpunkt wissen möchte. Selbst wenn der in 35 Jahren sein sollte (dann wäre ich fast 90) würde ich ja die Tage bis dahin zählen. Das wäre kein Leben.

Ich würde den genauen Termin nicht wissen wollen!

p.s.: ...aber vielleicht bekommt man mit diesem Wissen auch noch mit 70 einen Kredit von der Bank?

:))))))

p.p.s.: Ich freue mich auf die nächsten 16 Jahre mit Dir, karl, wenn ich nicht vor den Bus stolper oder unvermittelt von der Leiter falle.
ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Schnee auf dem Kilimandscharo
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf dutchweepee vom 30.10.2016, 20:51:52
lieber dutschweepee, -- allein schon der
titel schnee auf dem kilimandscharo zergeht
mir auf der zunge, eine kurzgeschichte, in
meinen augen die beste, von ernest hemingway...
der höchste berg in afrika mit ca 6000 m, ich
habe vermisst ihn zu besteigen wie so vieles,
was ich gern gemacht hätte im leben... harry liegt im
sterben, er hat einen wundbrand, kein flieger
in sicht, den letzten wunsch schlagt gattin
helen aus, draußen im freien zu sterben.
dutsch, ich möchte nicht wissen, wann ich sterbe,
-- eine alte zigeunerin sagte mir aber, mission hundert,
so hätte ich noch gut zehn jahre, die ich mit euch
teilen möchte, es tut mir leid um jeden, den ich muss
überleben,
carpe diem, genießt doch das leben, Witti

Anzeige

Elmos
Elmos
Mitglied

Re: Schnee auf dem Kilimandscharo
geschrieben von Elmos
als Antwort auf dutchweepee vom 30.10.2016, 20:31:32
Der Leopard vom Kilimandscharo und ist ein sehr spannender SciFi-Roman.

Als alter SF-Fan hab ichs mir gleich mal bestellt. Und falls es noch jemanden interessiert, unter Umgehung von AMA... kann man es auch gleich hier kaufen:

Antiquariat

@Marco: Sorry, dass ich deinen Thread jetzt ein wenig als "Bücherthread" missbraucht habe. Ich hoffe (unbekannterweise) dass du dich bald wieder besser fühlst.

Liebe Grüße
Andrea
Femmefatale †
Femmefatale †
Mitglied

Re: Schnee auf dem Kilimandscharo
geschrieben von Femmefatale †
als Antwort auf Elmos vom 31.10.2016, 06:37:15
Dein Threadtitel erinnert mich an ein altes französisches Chanson: Kilimandscharo von Pascal Danel (glaub ich), es ist aber so traurig, dass ich es lieber hier nicht einstellen möchte.
Unberührter Schnee und auch Schnee mit wenigen Spuren ist Balsam für meine Seele.
Als ich noch Ski gefahren bin (da waren die Pisten noch nicht voll), blieb ich oft oben auf dem Berg stehen und genoss die unglaubliche Stille, die diese weiße Pracht verbreitete. Wenn ich dann runter fuhr, war das einzige Geräusch das Zischen der Skier.
Unheimlich erholsam, auch die reine Luft.
Eine wunderbare Erinnerung.

ff
chris33
chris33
Mitglied

Re: Schnee auf dem Kilimandscharo
geschrieben von chris33
Oh, er gefällt mir, der Threadtitel.

Berühmt und trinkfest , vornehmlich mit Whisky hat Hemingway seine Phantasie beflügelt und immer wieder ging's um Leben, Liebe und Tod.

Wahrlich grosse Themen, mit denen auch wir uns herumschlagen müssen und manchmal zwickt's gewaltig...

Kommt Zeit, kommt Rat, lieber Marco, heute sieht die Welt sicherlich schon ein wenig "brighter" aus, als noch gestern am späten Abend und wer im schönen Rom lebt, sollte den köstlichen Wein trinken und es sich gut ergehen lassen (SO OFT ES GEHT) .Du weisst ja,

"when in Rome, do as the Romans do"

Chriss33
ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Schnee auf dem Kilimandscharo
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf chris33 vom 31.10.2016, 12:19:53
hallo chris-bielefeld, damit ihr mich nicht
vergesst, schreib ich jetzt a bissele in
marcos thread, all diese themen, die darin
enthalten, ich finde sie wundersam und für
uns alten, what a man!!! - ich denke, er
verkehrt auch mit sir francis im vatikan und
kann uns viel erzählen, auch von seiner
penthouse-wohnung, wo er den tiber sieht.
vielleicht verrät er mehr von sich, ganz ganz
tolle leute gibt es, so wie du auch, liebe
chris-bielefeld, du hast mir witta soo nahe
gebracht, witta pohl, morgen besuche ich ihr
grab virtuell,
yes, when the saints go marching in, liebesgrüße,
Witti

Anzeige