Aktuelle Themen Selber schuld

Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Selber schuld
geschrieben von Linta †
als Antwort auf rosarot vom 20.10.2008, 19:10:46

Rosarot,

genau solchen Fall hatte ich vor sechs Jahren etwa.
Wollte eine ziemlich alte Schreibmaschine los werden und
nicht mehr mit umziehen. Nun teste ich auch gern mal was so passieren wird........Setzte sie ein für einen Euro, und schwups !!! blieb ich auf dem Euro hängen.
Der Käufer jedoch hatte wohl selbst ein wenig schlechtes Gewissen und erhöhte von sich aus noch etwas.

War dumm gelaufen, doch ärgert mich sowas keinesfalls,
selten verkaufe ich (einige Jahre gar nicht mehr) etwas
bei ebay, meist gebe ich die Teile Jugendlichen für ihren
Garagenverkauf mit.
Dann kostet mich das ganze Entsorgen nischt.

ninna
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Selber schuld
geschrieben von susannchen
als Antwort auf rosarot vom 20.10.2008, 19:39:58
Wenn ich dich jetzt richtig verstehe hat keiner geboten?

Biete es doch mit Versand an, durch Hermes, die holen es gegen Gebühr bei dir zu Hause auch ab und senden es dem Käufer.
--
susannchen
monachia
monachia
Mitglied

Re: Selber schuld
geschrieben von monachia
als Antwort auf rosarot vom 20.10.2008, 19:10:46

--
monachia

eine andere Möglichkeit ist die, mit einem zweiten e-bay account das Bieten überwachen und sich gegebenenfalls selbst überbieten und sein eigenes Produkt kaufen.

Grüsse

Monachia

Anzeige

baerliner
baerliner
Mitglied

Re: Selber schuld
geschrieben von baerliner
als Antwort auf susannchen vom 20.10.2008, 19:32:30
Kennst du die sogenannten Schnäppchenjäger?

Gebühren werden für das Einstellen einer Auktion berechnet (je nach Sonderfunktionen kann das teuer werden) und zusätzlich prozentual nach dem Höchstgebot.
--
susannchen


Offenbar braucht ebay die Schnäppchenjäger und seine Taktik, die Einstellgebühr u.a. von der Höhe des Startpreises abhängig zu machen, damit die Schnäppchenjäger zum Umsatz beitragen. Sonst würde wohl so mancher Umsatz entfallen

Ich glaube, ich würde nie was bei denen anbieten.

Schließlich gibt es genügend Anbieter im Netz, wo man kostenlose Kleinanzeigen schalten kann. Einer meiner Dokopartner hat damit gute Erfahrungen gemacht, insbesondere wenn es um Selbstabholung geht, denn Versandkosten bei ebay drücken oft unverhältnismäßig den Erlös bzw. verteuern den Kauf.

--
baerliner
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Selber schuld
geschrieben von susannchen
als Antwort auf monachia vom 20.10.2008, 19:44:43
Anleitung zum Betrug? Sag mal was bist du für einer?
Lies dir mal die AGB von Ebay durch, das ist untersagt!

Jetzt fehlt nur noch dass du dein Botox auch als Grippeimpfung anbietest
--
susannchen
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Selber schuld
geschrieben von rolf †
als Antwort auf rosarot vom 20.10.2008, 19:39:58
Bei nur Abholung schränkst du den Käuferkreis stark ein, die Fahrt muß sich ja rechnen.
--
rolf

Anzeige

susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Selber schuld
geschrieben von susannchen
als Antwort auf baerliner vom 20.10.2008, 19:47:18
Ich habe bisher ausschliesslich gute Erfahrung(seit1999) mit Ebay gemacht.

Personen die überzogene Versandkosten verlangen, ignoriere ich, ausserdem verkaufe ich mehr als ich kaufe.

Powerseller haben da bessere Konditionen als Normalverkäufer
--
susannchen
monachia
monachia
Mitglied

Re: Selber schuld
geschrieben von monachia
als Antwort auf susannchen vom 20.10.2008, 19:47:20
Anleitung zum Betrug? Sag mal was bist du für einer?
Lies dir mal die AGB von Ebay durch, das ist untersagt!

was kann ich dazu, wenn meine Schwester oder mein Bruder mein angebotenes Produkt ersteigert (natürlich mit deren eigenem account) ?

Jetzt fehlt nur noch dass du dein Botox auch als Grippeimpfung anbietest

natürlich, wers braucht, aber nur immer entsprechend der in seriösen Studien angegebenen Indikationen--

Monchaia


susannchen


--
monachia
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Selber schuld
geschrieben von susannchen
als Antwort auf monachia vom 20.10.2008, 20:33:23
Ich mag es garnicht wenn Zitate verfälscht werden!
--
susannchen
Re: Selber schuld
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf rosarot vom 20.10.2008, 19:10:46
rosarot, warte erst noch mal ein paar tage ab, nach dem 10 tagen soll deine tochter die käufer anschreiben. wenn die nichts von sich hören lassen, dann mitteilen, dass das gerät wieder eingestellt wird. wiege das teil mal nach und dann sieh nach was das porto kostet und stell nochmals mit versand ein. beim jetzigen 1,oo euro halten sich die kosten ja wahrlich im rahmen. oder deine tochter soll beim nächsten besuch das teil mitnehmen und von sich aus versenden.

plumpudding

Anzeige