Aktuelle Themen Sexismus und Werbung

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von kunvivanto
als Antwort auf heide vom 10.08.2017, 12:08:50

auch deshalb trage, weil man mich sonst in der Menschenmenge wg. meiner Körperlänge glatt übersieht. Natürlich ziehe ich auch flache Schuhe an, aber nur deswegen, damit ich vor  Bösewichten schneller wegrennen kann... emoji_grinning
Das muss ja für die Kerle furchtbar frustrierend sein:
Erst verbesserst Du die Körperlänge, damit sie Dich nicht übersehen,
und dann rennst du ihnen davon.

Wie funktioniert das eigentlich technisch?
Wechselst Du schnell die Schuhe, oder gibt es HH mit einklappbaren Absätzen?
emoji_yum 

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von pschroed
als Antwort auf heide vom 10.08.2017, 12:08:50

Vorsicht ein wenig Humor.
Als geplagter Ehemann mit einer Frau welche beide Füße operiert bekam (Hallux Valgus) kann ich nur raten keine Stelzen zu Tragen, diese Folter möchte ich nicht mehr pardon meine Frau nicht mehr zumuten. Das schönste an der Sache ist, sie zog nie Highheels für mich an,nein es war für ihren sehr früh verstorbenen ersten Ehemann.
Kein Problem ich habe dieses Operation-Massaker ausgehalten, wo gesägt,  gefräst,die mittlere Zehe gekürzt wurde, Knochen seitlich wieder gerade geschliffen wurde usw. heute sind ihre Füsse wieder ok, bis auf eine Zehe die immer noch nicht begriffen hat liegen zu bleiben. Diese Sätze wurden von meiner Frau genehmigt. emoji_innocent
Der Metzger nahm sich wirklich Zeit uns alles genau zu erklären, in Bezug daß meine wirklich taffe Frau beide Op´s nur mit einer lokal anästhesie aushielt,ärgerte sie sich  daß in der 3 Stunden Op. der Akku leer war und gewechselt werden mußte und wie immer kein voller gleich griffbereit war  emoji_confused und Zeuge  eines wirklich wütenden Operateurs emoji_smiling_impwurde.
Phil.

Songeur
Songeur
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von Songeur
als Antwort auf pschroed vom 10.08.2017, 13:04:08

Keine meiner beiden Ehefrauen hat mich je gefragt, welche Schuhe sie kaufen und anziehen soll. Männer im allgemeinen, und ich in besonderem, waren dazu nach ihren Meinungen entschieden zu inkompetent.

Und so ist mir dann auch ein Gemetzel wie Dir mit Deiner Frau erspart geblieben. emoji_wink


Jetzt habe ich doch glatt das wichtigste noch vergessen: beiden haben nie Highheels gekauft und also auch nicht getragen.


Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von olga64
als Antwort auf pschroed vom 10.08.2017, 13:04:08

Die meisten Frauen lassen ihre Füsse nicht reparieren, was schlimm werden kann, wenn sie seit Teenager-Tagen auf High Heels durchs Leben schritten oder humpelten.
Man sieht dies z.B. im Schwimmbad oder der Sauna, wenn dort dann ansonsten gutaussehende Frauen mit Hammerzehen, verkrümmten Füssen und ähnlichem erscheinen. Auch Fusspflegerinnen berichten von solchen Dingen.
Im Leben gibt es halt nix umsonst; irgendwann wird die Rechnung präsentiert.
Aber im fortgeschrittenen Alter befreien dann kranke Füsse vor zu viel Bewegung; ist zwar auch nicht gesund, aber bequemer. Olga

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von schorsch
als Antwort auf kunvivanto vom 10.08.2017, 12:48:02

auch deshalb trage, weil man mich sonst in der Menschenmenge wg. meiner Körperlänge glatt übersieht. Natürlich ziehe ich auch flache Schuhe an, aber nur deswegen, damit ich vor  Bösewichten schneller wegrennen kann... emoji_grinning
Das muss ja für die Kerle furchtbar frustrierend sein:
Erst verbesserst Du die Körperlänge, damit sie Dich nicht übersehen,
und dann rennst du ihnen davon.

Wie funktioniert das eigentlich technisch?
Wechselst Du schnell die Schuhe, oder gibt es HH mit einklappbaren Absätzen?
emoji_yum 
Flache Schuhe sind nicht nur beim Weg-rennen nützlich, sondern auch beim Nach-rennen!

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von Morrison

Hallo!

Das ist doch unglaublich lächerlich, wie sich hier - gerade diejenigen, die nach eigener Aussage noch nie Schuhe mit hohen Absätzen getragen haben - aufregen und behaupten, welche Schmerzen, Qualen und welche fiesen Füße etc. pp das 100% ergäbe.

Und weiter wird behauptet: Die Frauen, die hohe Absatzschuhe tragen, wollen Aufmerksamkeit erregen, man soll sich nach ihnen umdrehen etc. pp

Hohe Absatzschuhe gibt es seit ungefähr 600 Jahren.
Ich kenne niemanden, der sich nach Frauen umdreht, die welche tragen.


Wer regelmäßig die Schuhe (und damit auch die Absatzhöhe) wechselt, bekommt ganz sicher keine Fußverformungen und Beschwerden. Ich ziehe jeden Schlappen im Flur aus und einen anderen an, wenn ich in meine Wohnung gehe.

Ich mochte diese Schuhart unter anderem sehr und habe noch sehr schöne Füße, kann ich mit gutem Gewissen sagen. emoji_heart_eyes Auch sehe ich diese Schuhe gern bei Damen, die sie tragen können, die schön damit aussehen!


emoji_yumWas anderes ... ein bisschen Werbung.....


(ganz herunterscrollen, es lohnt sich emoji_innocent

Diesel - ein neuer Duft

 


LG Morrison emoji_sunny


Anzeige

Federstrich
Federstrich
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von Federstrich

Wider die Verbissenheit
Damit dem Thread hier niemand die oft wohlfeil beklagte Humorlosigkeit attestieren  kann, frau kann auch stehenbleiben und den Bösewichten mit den "Waffen einer Frau" begegnen. emoji_wink



High Heels haben die Fantasie wohl schon öfter angeregt. Das hier ist keine Werbekampagne für sie, aber falls doch, wäre eine solche Aussage eigentlich sexistisch?

Federstrich

heide
heide
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von heide
als Antwort auf heide vom 10.08.2017, 17:02:44

Hallo Phil,
tja, es ist schon dramatisch, welch kranke, zum Teil auch wirklich unansehnliche Füße sich in manchen Schuhen verstecken.
Dass sich Deine Frau einer Fuß-OP unterziehen musste, ist zwar bedauerlich, Auslöser muss aber nicht unbedingt ihr damals getragenes Schuhwerk gewesen sein. Ja, ja - der Vorgänger, nicht wahr, er wollte Deine Frau sexy sehen - hat sie geahnt, was ihr danach an Deiner Seite geschieht? Zwinker..
Ich selbst trage seit meinem 16. Geburtstag Schuhe mit Absatz und kann weder spüren noch erkennen, dass meine Füße aus der Form geraten sind.
Um aber auch weiterhin gesunde und schmerzfreie Füße zu behalten, meide ich öffentliche Nasszellen, denn allein der Gedanke, mir dort Fußpilz oder noch schlimmer, Dornwarzen einzufangen, macht mich schon im Vorfeld schier verrückt.

Ende der Story - zumindest für mich...

Gruß Heide


RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von kunvivanto
als Antwort auf Morrison vom 10.08.2017, 16:13:29

Das ist doch unglaublich lächerlich, wie sich hier - gerade diejenigen, die nach eigener Aussage noch nie Schuhe mit hohen Absätzen getragen haben - aufregen und behaupten, welche Schmerzen, Qualen und welche fiesen Füße etc. pp das 100% ergäbe.
 Muss ein Orthopäde Schuhe mit hohen Absätzen getragen haben, um das zu wissen?
Darf er (und andere, die es wissen) das Wissen nicht verbreiten? 
Hohe Absatzschuhe gibt es seit ungefähr 600 Jahren.
Ich kenne niemanden, der sich nach Frauen umdreht, die welche tragen.
Kann ja sein, dass es in Deinem persönlichen Umfeld wirklich keinen gibt. Aber kennst Du alle 7 Mrd. Menschen? Oder wenigstens die 80 Mio. Deutschen?
Wer regelmäßig die Schuhe (und damit auch die Absatzhöhe) wechselt,
Tun das alle, die so was tragen? 

Das ist ähnlich, wie mit dem Unterschied zwischen der guten Zigarre nach dem sonntäglichen Mittagessen, und dem Spiegelrauchen mit einer Zigarette alle halbe Stunde.

olga64
olga64
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von olga64
als Antwort auf heide vom 10.08.2017, 17:05:16

, meide ich öffentliche Nasszellen, denn allein der Gedanke, mir dort Fußpilz oder noch schlimmer, Dornwarzen einzufangen, macht mich schon im Vorfeld schier verrückt.

 


Anzeige