Aktuelle Themen Sexismus und Werbung

mane
mane
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von mane
als Antwort auf kunvivanto vom 12.08.2017, 16:49:19

emoji_smile So könnte Nanu es gemeint haben, obwohl ich eher anehme, dass er es scherzhaft meinte.
Mane

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von kunvivanto
als Antwort auf mane vom 12.08.2017, 18:21:25

emoji_smile So könnte Nanu es gemeint haben, obwohl ich eher anehme, dass er es scherzhaft meinte.
Mane
geschrieben von mane
Stimmt. Ironie kann es natürlich auch sein. 

mane
mane
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von mane
als Antwort auf pschroed vom 12.08.2017, 08:56:18

Liebe Mane.

Ich möchte jetzt nicht zu sehr pauschalisieren, es gibt sehr schöne attraktive Frauen, welche nur diese Vorteile vorzuweisen haben, nur die Schönheit  ihres Körper ist unter Umständen ein grosser Teil ihres Wissenstandes,  mit dem sie auch Erfolge erreichen können, diese Strategie ist so alt wie die Menschheit.
Welche schöne Putzfrau oder Zeitungsausträgerin möchte diese Strategie nicht einsetzen um ihr alltägliches bei einem Wohlhabenden bzw. wohlhaben Umfeld zu leben ? Wie frohlockend ist es für junge Menschen sich im vermeintlichen Überfluß zu befinden ? Klar ist das nicht die schöne Art, es ist meines e.a. gerne eine Möglichkeit wenn die Bildung fehlt. Lassen wir uns nicht´s vormachen die Moral ist gerne in dieser Situation zweitrangig......

Ich habe zwei Berufsgruppen genannt wo ich niemals unterbewerten möchte und sehr respektiere, sie sind nur als Beispiel angeführt von sehr vielen unterbezahlten alltäglichen Jobs.

Phil.

 
Lieber Philippe,

Schönheit als einziges Kapital? Wenn es so ist, auch wenn die Frauen es nur glauben - wer will es ihnen verdenken, dass sie auf diese Weise versuchen, Karriere zu machen? Aber, jugendliche Schönheit ist nicht von Dauer und dann ist es meist vorbei mit dem Modeln. Die Frauen müssen zusehen, dass sie, etwa bis Mitte dreißig so viel verdient haben, dass sie auch nach dieser Zeit gut über die Runden kommen. Ob sie jedoch das finden, was sie suchen, steht auf einem anderen Blatt, denn die Welt des Glamour ist doch recht oberflächlich - auch schaffen es die wenigsten, bis dahin zu kommen.
Gruß Mane
 


Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von schorsch
als Antwort auf mane vom 12.08.2017, 21:37:58

Was glaubt ihr wohl, wie viele dieser schönen Geschöpfchen Karriere machten, indem sie sich von Bett zu Bett hangelten, bis sie ganz oben ankamen - und dann auf die dummen Kolleginnen runterschauten, die noch meinten, Schönheit und Talent würden ein Leben lang ausreichen?!

mane
mane
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von mane
als Antwort auf schorsch vom 13.08.2017, 09:27:16

Was glaubt ihr wohl, wie viele dieser schönen Geschöpfchen Karriere machten, indem sie sich von Bett zu Bett hangelten, bis sie ganz oben ankamen
 emoji_yumWenn die Kerle das mitmachen!

Und schon sind wir wieder beim Thema Sexismus:
Wenn junge hübsche Frauen Karriere machen, heißt es oft, sie würden sich "hochschlafen". Männern wird dabei gerne unterstellt, dass sie sich, hormongesteuert wie sie seien, nicht dagegen wehren könnten.
Mane

Monja_moin
Monja_moin
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von Monja_moin

Models und Intelligenz..,
 
Dazu habe ich eine Seite der Neuen Züricher Zeitung gefunden, die sich mit dem Klischee "Models sind dumm" beschäftigt:

80 Prozent sind Gymnasiastinnen
Eine, die genau wissen muss, wie dumm Models tatsächlich sind, ist die Schweizer «Model-Mutter» Ursula Knecht von der Agentur Option, die Topmodels wie Sarina Arnold, Patricia Schmid oder Ronja Furrer mit entdeckt und gefördert hat.
Vor wenigen Tagen hat Knecht wieder eine frische Staffel blutjunger Schönheiten am «Elite Model Look»-Wettbewerb präsentiert – die Gewinnerin Johanna Brendow ist 16, Schülerin und kommt aus Genf.

«Achtzig Prozent der jungen Frauen, die sich heute für diese Karriere bewerben, sind Gymnasiastinnen», weiss die Agenturchefin.
Die meisten von ihnen peilen ein Studium der Rechtswissenschaften an.
Weil sie wohl wissen, dass eine Modelkarriere nicht ewig dauert.
 


Hier der ganze Artikel:
«Models sind dumm»


Anzeige

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von kunvivanto
als Antwort auf Monja_moin vom 13.08.2017, 11:37:06

Models und Intelligenz..,
 
Dazu habe ich eine Seite der Neuen Züricher Zeitung gefunden, die sich mit dem Klischee "Models sind dumm" beschäftigt:
...
 Was in dem Artikel steht, glaube ich ohne weiteres. Aber:
Macht diese Agentur auch Sendungen, wie die der Klum?

Es ist schon ein Unterschied zwischen
- seriösen Agenturen und ihren fähigen Models, und
- Shows, die hauptsächlich niedere Instinkte befriedigen, und Möchtegernmodels, die darauf reinfallen.

mane
mane
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von mane
als Antwort auf Monja_moin vom 12.08.2017, 12:19:37


Ob eine Werbung als sexistisch anzusehen ist kommt immer auf den Betrachter und seinen persönlichen Wertevorstellungen an.
 
Monja.
Hallo Monja,

da sprichst du etwas Wichtiges an: Menschen sehen diese Werbung unterschiedlich. Dazu kommt, dass die meisten Männer da eine andere Hemmschwelle haben - sie fühlen sich nicht so schnell diskriminiert wie Frauen.

Darum ist es nicht immer leicht und eindeutig zu erkennen, was sexistische Werbung ausmacht. Darauf, dass Werbung nicht herabwürdigend sein sollte, Menschen nicht auf ihre Sexualität reduzieren sollte, kann man sich sicher einigen. Übertrieben dargestellte Nacktheit lehnen viele ab. Doch was ist übertrieben, gibt es da eine Norm?
Mir scheint, oft ist es eben Ansichtssache.
Mane

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von umanitad
als Antwort auf mane vom 13.08.2017, 12:11:45

Hmm es sind schöne Worte aber werden oftmals einfach missachtet.
Man echauffiert sich....Aber die Frauen sind oft selber schuld.

Sehe ich mir die Bilder der in Zürich der stattgefundenen Street Parade an...friert es mich.
900`000 Menschen, jung und alt,aus allen Herren Länder feierten mit.
Hmm.... oft überbordend,unkontrolliert, freizügig,ungehemmt,oft verbunden mit Alkohol und Drogen.
Wenn sich Frauen derart benehmen??
https://youtu.be/oD_vLKqYTE0

heide
heide
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von heide
als Antwort auf kunvivanto vom 13.08.2017, 11:46:41

Kunvivanto, erkläre doch bitte mal, was ich unter 'Shows, die hauptsächlich niedere Instinkte befriedigen' zu verstehen habe.

Germanys next Topmodel sehe ich mir zum Beispiel gerne an und glaube kaum, dass es den jungen Frauen an Selbstwertgefühl mangelt. Außerdem konnte ich unter den Bewerberinnen selten einen Hungerhaken erkennen - und wenn Ihr mal genau hinschaut - ach, nein, wir  doch nicht - dann bleibt festzustellen, dass die Frauen im Durchschnitt 18 bis 22 Jahre alt  und bestimmt auch nicht auf den Kopf gefallen sind. 
Mir ist Heide K. nicht unsympathisch, ich weiß gar nicht, was es da zu nörgeln gibt.

Heide


Anzeige