Aktuelle Themen Sexismus und Werbung

Allegra
Allegra
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von Allegra
als Antwort auf werderanerin vom 20.08.2017, 16:05:40

Schade..., wenn Jemand wegen einer Person den ST verläßt..., da gibt es doch sicherlich auch noch andere Möglichkeiten, wie konsequentes Ignorieren ...

Kristine

Das geschieht  leider nicht zum ersten Mal.
Konsequentes Ignorieren ist erfahrungsgemäß zwecklos.

Allegra


 

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von kunvivanto
als Antwort auf Allegra vom 20.08.2017, 17:02:21

Schade..., wenn Jemand wegen einer Person den ST verläßt..., da gibt es doch sicherlich auch noch andere Möglichkeiten, wie konsequentes Ignorieren ...
Kristine
Das geschieht  leider nicht zum ersten Mal.
Konsequentes Ignorieren ist erfahrungsgemäß zwecklos.
geschrieben von Allegra
Wenn man die andere Person ändern will, ist es zwecklos.
Wenn man dagegen nur die eigenen Nerven schonen will, ist es hilfreich, sofern die andere Person es nicht ausdrücklich auf Mobben anlegt.

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von umanitad
als Antwort auf kunvivanto vom 20.08.2017, 17:17:30

Du sagst es,aber es beruhigt die Nerven ungemein.emoji_innocent

Nein ändern kann man diese Personen nicht,weil schlicht und einfach die Einsicht fehlt.Sie sind dermassen von sich überzeugt.
Ich meine zu glauben,dass sie irgendwie..irgendwann...irgendwo... etwas zu kurz gekommen sind.-
Ich überlasse ihnen diese Freude des Nachholbedarfs gerne,fast gar kommt bei mir sogar Mitleid auf.-

Leider ist es so...dass einige resignieren und ST verlassen,andere wiederum,enthalten sich der Kommentare.
Das ist schade,die Spontanität fällt weg und das wirkt sich schon merklich in den Gesamtbeiträgen aus,wie man momentan deutlich beobachten kann.-


Anzeige

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von pschroed

Zurück zum Thema emoji_blush

Meines e.a. ist die Beurteilung dieses Threads Sexismus und Werbung zu komplex um ihn zu beurteilen, es gibt einfach zuviele Ansichten, welche besonders nach Altersgruppen sehr grosse Differenzen zeigt.

Sowie auch wieder die Beurteilung von den Männer (hetero) in Bezug der etwas knapp angezogenen Frauen oder Mädchen wieder eine ganz andere Sicht zeigt auch wieder mit dem Einfluss der Altersspirale.

Welcher Mann schliesst die Augen bei der Ansicht einer schönen Frau ?, wir sind von Natur aus so gepolt um uns zu vermehren.

Eine Frau welche sich der Werbeindustrie zur Verfügung stellt,  nicht minderjährig ist, sollte, um ihre Karriere bzw. Geld zu verdienen, wissen wie weit sie geht ob sie ihren Körper zeigen will oder nicht.

Wie weit müßte eine Einschränkung gehen ?: Miniröcke, Dekolletes oben ohne am Strand usw. alles verbieten, ich glaube nicht daß das im Sinne des heutigen modernen Zusammenlebens der beiden Geschlechter der richtige Weg wäre.

Was viel wichtiger wäre:

Sieht man sich die frei zugängliche Pornoseiten an, erreichbar  für Kinder so ist es kein Wunder daß die sexuelle  Hemmschwelle immer weiter sinkt, persönlich würde ich eher in dieser Richtung eine Einschränkung sehen daß die Schmudelseiten für Kinder bzw. Schulkinder gesperrt würden.

Phil.

 

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von kunvivanto
als Antwort auf umanitad vom 20.08.2017, 18:04:28

Nein ändern kann man diese Personen nicht,weil schlicht und einfach die Einsicht fehlt.Sie sind dermassen von sich überzeugt.
Satz 1 richtig. Satz 2 Korrektur: Sie "müssen" es tun, um sich selbst zu überzeugen. 
Ich meine zu glauben,dass sie irgendwie..irgendwann...irgendwo... etwas zu kurz gekommen sind.-
In der Regel in der Kindheit. Kann aber auch von späteren Traumatisierungen kommen. 
Ich überlasse ihnen diese Freude des Nachholbedarfs gerne,fast gar kommt bei mir sogar Mitleid auf.-
Kann (und darf) man so sehen, das Problem dabei sind halt die "Kolateralschäden": 
Leider ist es so...dass einige resignieren und ST verlassen,andere wiederum,enthalten sich der Kommentare.
Das ist schade,die Spontanität fällt weg und das wirkt sich schon merklich in den Gesamtbeiträgen aus,wie man momentan deutlich beobachten kann.-
geschrieben von umanitad
Wegen denen greife ich manchmal bremsend ein - wenn meine eigenen Nerven es zulassen. 

naturmensch
naturmensch
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von naturmensch
als Antwort auf kunvivanto vom 20.08.2017, 18:47:31

pschroed: Na da muss man aber auch wieder differnezieren, wenn sie sagen wer verschliesst denn die Augen vor einer schönen Frau? Denn oftmals werden ja in unserem Zeitalter bilder aufgedrängt, wie Frauen sein zu haben, wie ihre Körper aussehen zu haben, die totale Normisierung, dabei legt doch in der Vielfältigkeit immer die Würze.


Anzeige

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von kunvivanto
als Antwort auf naturmensch vom 20.08.2017, 23:15:13

 dabei legt doch in der Vielfältigkeit immer die Würze.
Stimmt. Nach einer sauren Gurke schmeckt Schokolade besonders süß. 

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von pschroed
als Antwort auf naturmensch vom 20.08.2017, 23:15:13
pschroed: Na da muss man aber auch wieder differnezieren, wenn sie sagen wer verschliesst denn die Augen vor einer schönen Frau? Denn oftmals werden ja in unserem Zeitalter bilder aufgedrängt, wie Frauen sein zu haben, wie ihre Körper aussehen zu haben, die totale Normisierung, dabei legt doch in der Vielfältigkeit immer die Würze.
Genau, jeder Mann oder Frau hat von ihrem Partner oder Partnerin seine eigene Vorstellung.
Phil.
schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von schorsch
als Antwort auf pschroed vom 21.08.2017, 07:57:15

 

 
...........
Genau, jeder Mann oder Frau hat von ihrem Partner oder Partnerin seine eigene Vorstellung.
Phil.

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Sexismus und Werbung
geschrieben von pschroed
als Antwort auf schorsch vom 21.08.2017, 11:14:30

So ändert die Kultur, Männer in kurzen Röckchen, eine normale bürgerliche Veranstaltung über das Wochenende in Lux.   emoji_wink Werben für das Event ? emoji_joy

Phil.

Feiern wie am Strand

Bild Tageblatt.


Anzeige