Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Sind sie vergessen? Alte Arbeiterlieder zum 1. Mai

Aktuelle Themen Sind sie vergessen? Alte Arbeiterlieder zum 1. Mai

pippa
pippa
Mitglied

Re: Sind sie vergessen? Alte Arbeiterlieder zum 1. Mai
geschrieben von pippa
als Antwort auf myrja vom 01.05.2010, 17:56:43
MYRJA !!!!!

schluchzende Pippa
myrja
myrja
Mitglied

Re: Sind sie vergessen? Alte Arbeiterlieder zum 1. Mai
geschrieben von myrja
als Antwort auf pippa vom 01.05.2010, 17:59:11
Schnief!

Pippa, so geht es mir jedenmal, wenn ich das Lied höre.

Myrja
pippa
pippa
Mitglied

Re: Sind sie vergessen? Alte Arbeiterlieder zum 1. Mai
geschrieben von pippa
als Antwort auf myrja vom 01.05.2010, 18:03:06
O Mann und ich muss nun Spargel essen.
Na ja, dann ist er eben etwas salziger.

Pippa

Anzeige

Mabu
Mabu
Mitglied

Re: Sind sie vergessen? Alte Arbeiterlieder zum 1. Mai
geschrieben von Mabu
als Antwort auf myrja vom 01.05.2010, 17:10:07
Hallo,auch ich bin ein Hannes Wader Fan, seit über 40 Jahren. Ich besitze noch alte Schallplatten von ihm. Seine Lieder haben trffend das Arbeitetum beschrieben. Ich habe ihn mal zusammen mit Kanstantin Wecker erlebt, unvergesslich!! Mabu
Medea
Medea
Mitglied

Re: Sind sie vergessen? Alte Arbeiterlieder zum 1. Mai
geschrieben von Medea
als Antwort auf pippa vom 01.05.2010, 15:38:19
Stimmt Pippa, ich habe sie auch alle diese großen Sozialdemokraten life erlebt, ebenso die unvergeßlichen damaligen Gewerkschaftsführer, wenn ich nur an den dicken Kluncker denke ....

Was aber auf keinen Fall fehlen darf hier in unserer
Liederrunde ist:

Die Internationale


Ich hörte sie 18jährig zum ersten Male bei einem Seminar in
Hagen auf dem Keller, gesungen von einem lange im KZ inhaftiert gewesenen Genossen, Hermann Wolters, und ich durfte nicht eher den Tisch verlassen, bis ich alle Strophen auswendig konnte.
Mann oh Mann, Zeiten waren das ......

M.

myrja
myrja
Mitglied

Re: Sind sie vergessen? Alte Arbeiterlieder zum 1. Mai
geschrieben von myrja
als Antwort auf meli vom 01.05.2010, 17:57:26
Myrja,

Sorry, ich hatte übersehen, dass Du das Lied bereits eingestellt hattest.
Doppelt genäht und so.....?

LG Meli
geschrieben von meli


Meli,

kein Problem! Hannes Wader, Constantin Wecker und all die alten Liedermacher kann ich stundenlang hören. Sie hatten gute Texte und rissen auch immer zum Mitsingen mit.

Myrja

Anzeige

pippa
pippa
Mitglied

Re: Sind sie vergessen? Alte Arbeiterlieder zum 1. Mai
geschrieben von pippa
als Antwort auf Mabu vom 01.05.2010, 18:49:51
Das glaube ich Dir auf's Wort.

Vergessen sollten wir aber nicht, dass es eine für ein besseres Leben kämpfende Arbeiterschaft nur bis 1933 gegeben hat.

Wirkliche Opfer haben nur unsere Vorfahren gebracht. Meine Mutter hat mir oft erzählt, wie ihre Mutter, die immerhin 6 Kinder ernähren musste, vom Bergmannslohn des Vaters zuerst immer die Beiträge für die Gewerkschaft, die Partei, den Volkschor, die Volkshochschule und den Konsum abgezweigt hat. Das war bestimmt sehr schwer und heute kann sich das sicher niemand mehr vorstellen.

Nach dem sog. 1000jährigen Reich sah die Welt völlig anders aus.

Pippa
loretta †
loretta †
Mitglied

Re: Sind sie vergessen? Alte Arbeiterlieder zum 1. Mai
geschrieben von loretta †
als Antwort auf pippa vom 01.05.2010, 19:18:02
Da muss ich ein Veto einlegen, liebe pippa.

Vergessen werden sollte nicht der Arbeiteraufstand u. a. in Berlin am Brandenburger Tor am 17. Juni 1953, an dem auch russische Panzer auffuhren, der bis zum Mauerfall auch in der alten Bundesrepublik Gedenk- und Feiertag war.

loretta

Schwerpunkte lagen in Berlin und den traditionellen Industrieregionen, etwa dem „Chemiedreieck“ um Halle, aber auch in den Bezirkshauptstädten Magdeburg, Leipzig und Dresden. Die Zahl der am Protest Beteiligten lässt sich nicht genau bestimmen, Angaben schwanken zwischen 400.000 und 1,5 Millionen Menschen.

17. Juni 1953
pippa
pippa
Mitglied

Re: Sind sie vergessen? Alte Arbeiterlieder zum 1. Mai
geschrieben von pippa
als Antwort auf loretta † vom 01.05.2010, 19:30:55
Natürlich hast Du da Recht, Loretta.

Ich meinte das eigentlich nur in Bezug auf die alten Arbeiterlieder, denn die sind überwiegend in der Generation meiner Großeltern entstanden.

Pippa

Anzeige