Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen

Aktuelle Themen Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen

karl
karl
Administrator

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von karl
als Antwort auf ehemaligesMitglied65 vom 01.06.2009, 14:41:36
Niemand aber käme auf den Gedanken, nun uns alle unter den Schleier zu zwingen.
geschrieben von meritaton
Eben, nun mal keine Panik. Wer zwingt Dich?
--
karl
olga64
olga64
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von olga64
als Antwort auf Linta † vom 01.06.2009, 15:24:32
Was ist ein schlesischer Dickkopf? Ein land namens Schlesien gibt es seit mehr als 60 Jahren nicht mehr.
Evtl. gibt es ja Dickköpfe auch in deutschen Landen?
--
olga64
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von Linta †
als Antwort auf olga64 vom 01.06.2009, 16:22:54

Richtig Olga,

aber mir als echter Breslauer Lerge ist er angeboren.

Sicher hat es auch hier in "deutschen Landen"
Dickköpfe, NUR meiner ist halt schlesisch und darauf
bestehe ich........

Mit einem Schmunzeln
ninna

Anzeige

treenie
treenie
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von treenie
als Antwort auf lotte vom 30.05.2009, 08:48:38
Na sowas-jetzt gehts aber los - eh ihr noch lange fragt, müßts ihr dann, jedenfalls die jüngeren- dann zieht doch gleich in die emirate oder in die türkei- ich bin sprachlos !! Schon mal was von der muslimbrüderschaft gehört, die werden dann dafür sorgen, daß ihr den schador besitzt, ich fass es nicht... da muss man sich ja direkt für seine Landsleute schämen, die solche fragen aufwerfen, neeneenee, is ja unglaublich - hier laufen doch schon eh genug herum, die nur mit den augen durch eine raffgardine schaun- menschenskinder, ist mal wieder so echt ein thema fürs tv zum diskutieren !!! Aber besser die finger davon ablassen - denkt euch was viel schöneres aus !!!
--
treenie
cecile
cecile
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von cecile
als Antwort auf lotte vom 01.06.2009, 10:54:08

Ich möchte noch einmal Lottes Überlegungen zitieren:



Viele Türkinnen, liberale Muslima , OBEN OHNEmögen es nicht, wenn die nicht-muslimischen europäischen Frauen ihnen sagen wollen, wo es lang geht ...



Ich bin auch der Meinung, daß genau das (und nicht religiöse oder gar umstürzlerische/integrationsunwillige Gedanken) bei vielen der Grund ist - eine eigentlich verständliche Reaktion: sie wollen sich nicht von der gängigen europäischen Meinung vorschreiben lassen, was sie in punkto Kleidung tun oder lassen sollen.

Ich kenne x Beispiele von jungen Französinnen arabischer Herkunft, die sich plötzlich für das Kopftuchtragen entschieden haben, nachdem sie vorher nicht im Traum daran gedacht hätten.
Ich sage bewußt: SIE entschieden sich ...

Es sind beileibe nicht immer die Männer, die sie dazu zwingen. Ich glaube, da muß man ganz genau differenzieren.


--
cecile
uki
uki
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von uki
als Antwort auf billi vom 01.06.2009, 13:46:02

--
uki
Wenn ich als Gast /Besucher in einem islamischen Land war (und das war ich desöfteren...), habe ich mich auch an die Gepflogenheiten und Sitten des Landes gehalten. Sprich: züchtig bekleidet. Ich finde, man sollte sich schon an das Gastland anpassen. Wenn man das nicht möchte, kann man ja zuhause bleiben...--
billi


Huch, billi, darf ich fragen, wie du dich hier kleidest?

uki

Anzeige

ehemaligesMitglied65
ehemaligesMitglied65
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von ehemaligesMitglied65
als Antwort auf karl vom 01.06.2009, 15:36:16
Niemand aber käme auf den Gedanken, nun uns alle unter den Schleier zu zwingen.
geschrieben von karl
Eben, nun mal keine Panik. Wer zwingt Dich?
--
karl
geschrieben von meritaton


--
(NOCH) niemand.
WO habe ich das behauptet!?
Ich sprach vom christlichen Glauben, dem dies fremd ist, im Gegensatz zum muslimischen, wenn mich meine grauen Zellen nicht im Stich lassen!

Ich sprach zudem von einer gewissen nicht unberechtigten Sorge, dass unsere -nein diejenige eines Teils der Bevölkerung-
Multikultischwärmerei die Zeichen nicht erkennt. Und wegen dieser schwärmerischen Toleranz Tür und Tor für gesellschaftliche Entwicklungen öffnet, die mir jedenfalls nicht passen!
Mein Gott, was für Argumente gegen diese Befürchtung...!

Pilli, ne nicht schon wieder. Mit "Uns" habe ich nun wirklich nicht an deinen Kopf dicht an dicht mit meinem gedacht
DU kannst alles halten wie du willst, das mit Schleier, Tschador oder was der Geier auch immer.

Die anderen "Toleranten" auch.
Ist ja schön, dass ihr so sorglos seid

Ich für meinen Teil möchte RECHTZEITIG dafür sorgen, dass mich oder meine Nachkommen nie jemand zwingen KANN!
Was allerdings schwierig wird angesichts der sich hier abzeichnenden Haltung der ach so guten Menschen in diesem Land.


meritaton

Ähem pilli, was genau willst du mir mit deinem Hinweis auf das hiesige Verbot, sich nackt zu zeigen, in DIESEM Zusammenhang sagen?
Weil wir das in diesem Punkt so sehen, kann man doch gleich drei Schritte weitergehen und die Totalkörperverhüllung einführen, ja!?
Ach lass uns doch machen. Der nächste Schritt ist die ehemännliche Erlaubnis das Haus zu verlassen. Und endlich, gegen alle ehemännliche Zumutungen die Verstärkung durch drei weitere Frauen. Mach ich glatt, solange ich die Hauptfrau bleibe und die anderen schikanieren kann
heide
heide
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von heide
als Antwort auf treenie vom 01.06.2009, 16:30:31
Na, dann will ich gleich mal dagegen halten, warum ich für einen Tschador wäre:

Während meiner Broterwerbsphase, als ich an manchen Tagen bis zu 14 Stunden unterwegs war und immer ein perfektes Erscheinungsbild von mir abgeben musste, kam ich oft abends nach Hause und war so was von froh, die Pumps, das Kostümchen, die Bluse, die Strümpfe oder auch noch das kleine Miederhöschen gegen meinen praktischen Hausmantel eintauschen zu können. Es war Befreiung pur, nichts zwickte mehr, der Körper konnte ausdünsten und entspannen.
Und genauso “befreiend“ stelle ich es mir auch mit oder unter einem Tschador vor.
Im Sommer nur mit einem BH und Schlüpfer, und weil ich es gewohnt bin, auch noch ein paar Schuhe mit Absatz dazu, ein Tuch um den Kopf und Hals gewickelt – finde ich herrlich – und fertig wäre ich. Na, gibt es Einwände?

Wer z.B. mal bei Harrods in London die Augen auf das Besondere zu richten gewagt hat, wird gemerkt haben, dass es wahnsinnig kostbar aussehende Mäntel, von wunderschönen Frauen getragen, dort zu hauf gibt. Nie hatte ich den Eindruck, dass sich die Damen, sie tauchten meist in kleinsten Gruppen auf, in irgendeiner Form unwohl fühlten. Im Gegenteil, sie waren oft die Kauflustigsten unter den Besuchern im Harrods überhaupt. Sie strahlten Noblesse in höchster Vollendung aus...........wogegen manch’ eine Europäerin, meist Touristin, in ihren engen Jeans mit T-Shirt und Anorak erbärmlich daneben wirkte.

Mich müsste niemand zwingen, ich würde den Mantel freiwillig tragen.

-
heide
cecile
cecile
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von cecile
als Antwort auf ehemaligesMitglied65 vom 01.06.2009, 16:51:03
Meritaton - ich halte dich für eine kluge und "coole" Frau .

Und deshalb denke ich nicht, daß du deine Befürchtungen einfach so aus der Luft greifst, sondern eine klare Idee hast.

Deshalb meine (ganz und gar nicht provokatorische ) Frage:

Wie stellt man es an, in einem EU-Land das Grundgesetz auszuhebeln und die Gesetze der Scharia einzuführen?


--
cecile
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von Linta †
als Antwort auf heide vom 01.06.2009, 16:55:54

Heide

in weiten Gewändern fühle ich mich auch pudelwohl,
zumal ich Sommer wie Winter auch nur das Allernötigste
darunter trage und mich niemals in enge Mieder zwinge.

n.

Anzeige