Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen

Aktuelle Themen Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen

ehemaligesMitglied65
ehemaligesMitglied65
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von ehemaligesMitglied65
als Antwort auf pilli † vom 01.06.2009, 18:33:43
[quote=meritaton]Vielleicht kommen wir - pardon, du und ich uns ja in diesem Thema näher.

wozu denn anähern auf deubel komm raus? ich gestatte dir und du erlaubst mir meine sichtweise, ist das nicht nahe genug?

Nun pilli, ich bin ja nicht unbedingt eine Wortklauberin und übersehe in der Regel schiefe Formulierungen, weil ich zuallererst immer davon ausgehe, dass sie gedankenlos gewählt wurden.
Jetzt weiß ich allerdings, dass du es sehr genau mit dahin geplapperten Worten nimmst, und damit kann ich nicht von einer Gedankenlosigkeit ausgehen.
Und daher möchte ich aller Form darauf hin weisen, dass ich mir nichts gestatten lasse, was ich als mein Recht betrachte. Und der guten Ordnung halber: auch ich habe dir nichts zu erlauben, was keiner Erlaubnis bedarf
Was du allerdings dagegen hast, dass sich Sichtweisen annähern, verstehe ich immer noch nicht. Sei unbesorgt, ich würde noch nicht mal unter dem trojanischen Pferd einer Sichtweise plump vertraulich
Biste nun beruhigt?





nichts leichter als das, schau dir die häuser an, die ich mit wohlweislicher überlegung für die karte zum heutigen thema von woelfin mit nur wenigen hausbauten gestaltet habe. eine bunte mischung halt, so wie es die weisen "stadt-väter & mütter" per ratsbeschluss bestimmt haben.

als stichworte nenne ich dir nur als eines von vielen beispielen in Köln den katholischen pfarrer Franz Meurer in Köln-Vingst und seine zusammenarbeit mit den zu seinem gemeindegebiet gehörenden bewohnern...ganz gleich welcher nationalität sie sind oder waren. das alles zu berichten, würde bücher füllen solltest du tatsächlich interessiert sein, einfach googeln oder den u.a. link klicken, tut nicht weh aber schafft luft im kopp, mal anderes zu erfahren?

natüüürlich ist auch er ein "Menschenfischer" aber für mich einer, der mir mehr als sympathisch ist.

Für diese Recherche nehme ich mir Zeit, denn an anderer Stelle werden mir verstörende Fragen gestellt
Nur so viel: Gelegentlich klicke ich schon den einen oder anderen Link an und google sogar sporadisch, zwinker. Da haste recht, ne tut nich weh.
Das mit der Luft im Kopf finde ich allerdings besorgniserregend; was wenn das andere zu Erfahrende ohne mein Wollen von dem so geschaffenen Vakuum Besitz ergreift!? Ne, Gott verhüte, nicht alles soll in meinem Koppe Platz nehmen, ggg



--
pilli


--
meritaton
ehemaligesMitglied65
ehemaligesMitglied65
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von ehemaligesMitglied65
als Antwort auf hl vom 01.06.2009, 22:19:35

Lotte, ich will bestimmt niemandem was vorschreiben; ich habe mir die längste Zeit auch keine Gedanken gemacht wegen der paar -älteren- Frauen, die mit Kopftuch und diesem komischen Mantel durch die Straßen liefen.meritaton
geschrieben von hl

Du kannst auch niemanden etwas vorschreiben und welche Mäntel komisch sind, liegt immer im Auge des Betrachters.

Hab ich denn behauptet, ich könne jemandem etwas vorschreiben!? Das ergibt sich doch wohl kaum aus der Formulierung, dass ich etwas nicht will.
Ja, hl, recht haste, was komisch ist, liegt im Auge des Betrachters. Wozu erwähnst du diese Binsenweisheit?



Seltsamerweise hat seit nine eleven der Kopftuchanteil besonders unter jüngeren Frauen rasant zugenommen. Ich glaube dabei nicht, dass dies quasi religiöse Ursachen hatte. Es soll UNS was sagen, da bin ich mir sicher. Und es ist nicht positiv gemeint.meritaton
geschrieben von meritaton

Was genau, möchtest du "UNS" damit sagen?

??????????????????????????????? Ist dir meine Ausdrucksweise zu hoch oder zu verschwurbelt? Ich hatte durchaus den Eindruck, verstanden worden zu sein. Ich erklär dir das aber gerne per PN

Für mich hat das auch wenig mit dem völlig zulässigen unbefangenen Leben der eigenen Kultur zu tun, sofern diese nicht im unvereinbaren Gegensatz zu unserer steht.meritaton
geschrieben von meritaton

Wie entscheidest du, was unvereinbar ist mit unserer Kultur?

Wie entscheidest DU, was vereinbar ist mit unserer Kultur? Oder wolltest du mir sagen, dass es auf die Vereinbarkeit von Ansichten und Lebensweisen in einer Gemeinschaft NICHT ankommt?


Sondern mit einem bewusst gesetzten Zeichen in Hinblick auf Integrationsverweigerung.
Warum auch immer. Gerade von denen, die von unserer Kultur am meisten profitieren würden!meritaton
geschrieben von meritaton

Es interessiert mich, was du an unserer Kultur für profitabel hälst und wer "gerade die" sind, die davon profitieren sollen.

Auch wenn ich dies schon mehrfach erwähnt habe: Ich finde es mehr als profitabel, dass ich niemanden, schon gar nicht Vater, Bruder oder Ehemann um irgend etwas fragen/bitten muss. Dass ich anziehe, was mir gefällt, wobei es meiner "Emanzipation" nicht entgegenstünde, wenn ich dabei die Vorlieben meines Mannes mit berücksichtigen würde, was ich nämlich auch von ihm erwarte. Das hat allerdings mit dem Thema hier genau so wenig zu tun, wie die "Berufskleidung" von Nonnen oder anderen Klerikalen.
Auch wenn ich nicht jede Geschlechtsgenossin goutiere, weil die ein oder andere mir gelegentlich auf die Nerven geht)))), so denke ich dabei an meine muslimischen Geschlechtsgenossinnen, weil nicht bei allen diese Dinge selbstverständlich sind. Und das hat auch wiederum nix, rein gar nix damit zu tun, dass auch die ein oder andere westliche Frau sich ein wenig zu viel vom Ehemann sagen lässt. Oder umgekehrt! Hier handelt es sich eben nicht um ein gesellschaftliches Problem. Bitte, bitte, nie Birnen mit Äpfeln vergleichen!






Denn halten wir mal fest: die Bedeckung mindestends des Kopfes einer Frau hat nichts mit Religion -weshalb um Himmels Willen denn???- aber viel mit dem männlichen Besitzanspruch zu tun.meritaton
geschrieben von meritaton

Wie willst du diese Behauptung belegen?


Ich mach es mir mal einfach: Selbst wenn der Koran Bekleidungsvorschriften hätte, was er meines Wissens (kann widerlegt werden nicht hat, so sollte man nachfragen, was Gott für ein Interesse an einer verschleierten Frau haben könnte!?!? Also, hl, verzeih, MIR fallen da sehr weltliche Wesen ein, denen daran gelegen sein könnte, gfg. Manche (dummen) Fragen kann man vermeiden, indem man sich die Interessenlage vorstellt



Und ob ich den Muslimen zutraue, dieses Feld so beackern zu können, dass auch unsere wohlverstandenen Interessen gebührend berücksichtigt werden, weiß ich nicht so recht.meritaton
geschrieben von meritaton

Was sind denn "unsere wohlverstandenen Interessen"?

Mit Verlaub, die hab ich doch schon bis zum Erbrechen aufgezählt. Ich arbeite hier nicht um eines Fleißkärtchens Willen
In aller Kürze: Diejenigen, die unser Grundgesetz normiert hat!!!! Lies nach!



Wobei ich klarstellen will, dass ich die hiesigen Muslime meine, die hier durch ihre staatsbürgerlichen Rechte mit zunehmender Zahl zunehmenden Einfluss auf die Gestaltung dieser Gesellschaft haben. Die ich nicht in eine gewisse Richtung verändert sehen möchte. Warum auch? Ich muss mich nicht anpassen! Auch wenn dies in einigen Kreisen wiederum als intolerant und ausländerfeindlich gesehen werden wird.meritaton
geschrieben von meritaton

Es gibt auch andere deutsche Staatsbürger und leider viel zu viel, deren zunehmenden Einfluß auf die Gestaltung dieser Gesellschaft mir Angst macht, die ich auch nicht in eine gewisse Richtung verändert sehen möchte (hatten wir nämlich schon). - Anpassen muss sich niemand, der hier in Deutschland lebt, aber akzeptieren, dass andere auch andere Lebensweisen haben, kann man schon.


Herrjeh, wenn du schon dauernd alles genau wissen willst, erklär dich doch selber präziser. Wen genau meinste? Wie auch immer:
Die sind aber gerade nicht das Thema! Und warum muss man sich nicht anpassen? Was ist so falsch daran, zumindest konträre Lebensweisen aufzugeben? Wie großzügig, dass du wenigstens verlangst, dass Zuwanderer unsere Lebensweisen akzeptieren!


Ich maße mir allerdings nicht an, mich in die Angelegenheiten anderer Völker einzumischen.meritaton
geschrieben von meritaton

Tatsächlich?

[/color]

[color=orange]Was soll das? Zeige bitte auf, wo ich solch einen Versuch unternehme!



Übrigens, das mit den fleißigen und strebsamen türkischstämmigen Mädchen freut mich sehr.
Wie überhaupt alle Zuwanderer, die selbstverständlich in der wir-Form reden, wenn sie dieses Land meinen. Und nicht kulturell und emotional noch völlig im Herkunftsland leben.meritaton
geschrieben von meritaton

Wie tolerant, grosszügig und nett von dir!

Da siehste mal, wie nett ich bin. Ich habe den Eindruck, zumindest ein erheblich Teil sachlicher und aggressionsloser als mancher hier! Wobei ich dich nicht ausnehmen möchte. Bist so ein richtig freundlicher Mensch. Und sowas von tolerant anderslautenden Meinungen gegenüber. Da macht jede Diskussion Spass

Zuwanderung light gibt es nicht. Man muss schon eine Entscheidung treffen und ein Bekenntnis ablegen.meritaton
geschrieben von meritaton


Light/leicht ist eine Zuwanderung für die Betroffenen sicher nicht. Welches Bekenntnis sollten denn die Zuwandererer deiner Meinung nach ablegen?

Sag mal, meinst du deine Fragen wirklich ernst!?


Meine Meinungmeritaton
geschrieben von meritaton

Ja, leider stehst du mit dieser, deiner Meinung nicht alleine.

Na Gott sei Dank, sonst würde es mir in diesem Lande aber sehr bange! Und ich bin bestimmt nicht ängstlich!
--
hl
geschrieben von meritaton


--
meritaton
ehemaligesMitglied65
ehemaligesMitglied65
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von ehemaligesMitglied65
als Antwort auf hl vom 01.06.2009, 20:37:18
Schämen würde ich mich höchsten für diesen deinen Kommentar! Und auch noch ein paar andere von Anderen.
--
hl
geschrieben von hl


--
Ähem, hl, warum genau würdest du dich für treenies Kommentar oder die anderer schämen?!

Du solltest das, was du von anderen zum Erbrechen verlangst, nämlich sich in extenso zu erklären, auch für dich beherzigen!

Warum musst du dich überhaupt für ANDERE schämen?

Wenn du solche Bedürfnisse hast, solltest du mal bei dir mit dem Schämen anfangen. Wegen Fragen, die rein provokativ gemeint sind und nicht aus ehrlichem Interesse erfolgen. Und besonders wegen Fragen, die zudem noch ziemlich dumm sind.

meritaton

Anzeige

ehemaligesMitglied40
ehemaligesMitglied40
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von ehemaligesMitglied40
als Antwort auf lotte vom 30.05.2009, 08:48:38
Ja doch Lotte, du siehst schmuck aus mit deinem lässig um dein Haupt geschlungenem Kopftuch,
aber,
ich ziehe es vor, so ein absolut kleidsames und schickes Tuch dann doch lieber um die Hüften zu wickeln, also was sagst du zu einem leuchtend royalblauem Pareo, eine weiße Perlenkette um den Hals ach ja, nicht zu vergessen die silberblauen High Heels?

--
moana54
lotte
lotte
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von lotte
als Antwort auf ehemaligesMitglied40 vom 02.06.2009, 15:29:43

Nicht übel, nicht übel ....

Sage an mir frisch: könnte frau gewissermaßen, so unter Umständen , irgendwie Pareo und Kopftücherl tragen ?

olga64
olga64
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von olga64
als Antwort auf ehemaligesMitglied40 vom 02.06.2009, 15:29:43
Moana - mit dieser farbenfrohen Bekleidung (inkl. Perlenkette) sorgen Sie sicher für Belustigung am Ballermann.
--
olga64

Anzeige

heide
heide
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von heide
als Antwort auf olga64 vom 02.06.2009, 17:05:13
Wie, was, wo........Sie wissen, wie am Ballermann für Belustigung gesorgt werden kann.
--
heide
Medea
Medea
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von Medea
als Antwort auf heide vom 02.06.2009, 17:53:55
Mich reizen die silberblauen highheels
--
medea
heide
heide
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von heide
als Antwort auf Medea vom 02.06.2009, 17:59:57
........dann entscheide Dich lieber für Silbergrau, kannst mir vertrauen.
--
heide
Medea
Medea
Mitglied

Re: Sollen wir oder sollen wir nicht --- Kopftüchel tragen
geschrieben von Medea
als Antwort auf heide vom 02.06.2009, 18:05:41
Aber mit Vergnügen -
DU bist die Dame vom Fach.

M.

Anzeige