Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen ST u. andere Senioren-Foren

Aktuelle Themen ST u. andere Senioren-Foren

Medea
Medea
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von Medea
als Antwort auf ehemaligesMitglied65 vom 27.05.2009, 11:51:03
"Darf/muss ich mir das anziehen ......" (Meritaton)

da walte Hugo vor (Redensart, "unser Hugo" ist jetzt nicht gemeint -

aber nie nich solltest du dir etwas anziehen, was gar nicht passen kann ... gg - ich pflege derartige Kryptogramme schlichtweg nicht zur Kenntnis zu nehmen.

*zwinker*

M.

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von pilli †
als Antwort auf ehemaligesMitglied65 vom 27.05.2009, 11:51:03
bevor ich dir selbstverständlich gerne antworte, meritaton

frage ich vorsichtshalber, ob du der empfehlung von medea folgen möchtest? dann spare ich mir zeit, die ich dir ansonsten schenken möchte.

da deine frage an mich gerichtet war, darfst du eine antwort, wenn du sie dann nicht überliest, erwarten.



ehemaligesMitglied65
ehemaligesMitglied65
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von ehemaligesMitglied65
als Antwort auf pilli † vom 27.05.2009, 15:46:17
Ich überlese nie Antworten. So unhöflich wäre ich nie, schon gar nicht, wenn die Antwort auf (m)eine Frage erfolgt.

--
meritaton

Anzeige

ehemaligesMitglied451
ehemaligesMitglied451
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von ehemaligesMitglied451
als Antwort auf ana vom 26.05.2009, 16:27:29
jüngling??
naja wenn alles was 1 2 jahre jünger ist, gleich zum jüngelchen wird....
oder du scheinst mich mit irgendjemandem zu verwechseln

donaldd
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von pilli †
als Antwort auf ehemaligesMitglied65 vom 27.05.2009, 16:09:27
eine kluge entscheidung meritaton,

wie ich meine.

ich darf mich auf deinen text beziehen?

pilli, DAS neben den Schafskötteln hat mein sensibles Zuwandererherz nicht höher, nein verschreckter schlagen lassen.
Denn das bin ich in diesem politisch überaus korrekten Forum nicht gewöhnt
Wenn ich das über eine der in diesem Land unter speziellen Artenschutz stehende Menschengruppe so pauschal schreiben würde, würde ich entweder zur Ordnung gerufen oder angewidert ignoriert
geschrieben von meritaton


dein hier gewähltes wort "würde", war das zauberwort, meritaton

das mich darauf hat antworten lassen:

"angewidert ignorieren" da sehe ich eine ähnliche denke bei mir.


mein gedanke war, dir deine worte zu bestätigen! auch ich "würde" zur "ordnung gerufen" oder "angewidert ignoriert". wenn auch das wort "würde", watt mich betrifft besser "werde" lauten sollte. so, wie es medea soeben bestätigt hat, die ja keine kenntnis nimmt, wenn...

natürlich wird heimlich oder unheimlich geschrieben, "der oder dem" schreibe bzw. antworte ich nicht. so gerne ich auch differenzieren möchte zwischen beiträgen und beitragschreibenden habe ich gelernt, dass es für mich manchmal genügt, nur zu lesen und nicht zu schreiben. aber lesen muss ich ja? wie sonst sollte ich zu der erkenntnis kommen, vielleicht mal besser nicht zu antworten? *zwinker*

gerade die forenvergangenheit hat mir gezeigt, manches stillschweigend zu lesen, damit der forenfrieden zumindest in winzigen bruchstücken gesichert ist. "zeit und geduld" werden es richten und genau so habe ich es erleben dürfen. du wirst eigene erkenntnisse gewinnen meritaton, da bin ich mir sicher!

wichtig war mir alleine, dass zu diesem thema nix geschrieben ist, dass an irgendeiner textstelle verurteilt wurde, wenn es auch andere foren haben sollte, die mann & frau gerne besuchen. da war es nur eine, deine vermutung.

ich selbst habe ein anderes forum schon mal am feierabend mit meinem nick pilli lesend besucht und bin dort erst schreibend "eingestiegen" mit klartext zu beiträgen den ST betreffend, die ich so nicht unwidersprochen lassen wollte.

dir meritaton, wünsche ich die gleich gute unterhaltung, der ich hier in vielen jahren begegnet bin; auch wenn sich manches nicht mehr vergleichen lässt mit früher. warum auch ? die zeiten ändern sich und somit die ansprüche in gleicher weise. die user bestimmen m.e. mit, wie sich ein forum in der zukunft gestalten wird und ich meine mal, "anders" zu sein, muss nicht gleich "schlechter" bedeuten? anders, bedeutet für mich auch, vielfältiger zu sein und da sind meine wünsche für ein forum erfüllt seit der "neue Seniorentreff" die klassischen foren des ST ersetzt hat. er bietet eine breite themenpalette; wort & bild haben raum und so darf sich allüberall getummelt werden.

--
pilli

gila
gila
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von gila
als Antwort auf karl vom 25.05.2009, 23:32:26
karl,
clever? Ich würde das eher als hinterhältig einstufen.
--
gila
P.S.: Außerdem werde ich hellhörig und vorsichtig, wenn Menschen dermaßen über andere herziehen, und sei es auch nur ein Forum.

Anzeige

ehemaligesMitglied65
ehemaligesMitglied65
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von ehemaligesMitglied65
als Antwort auf pilli † vom 27.05.2009, 16:51:09

Alles klar, pilli

Danke für deine lieben Wünsche

Ich würde ja auch gerne das ein oder andere lobende Wort über den ST sagen, schon weil ich als Migrantin so meine Vergleiche habe.
Wenn man allerdings immer noch liest, dass dies einen verdächtig? und moralisch angreifbar? macht, wird man schweigsam
Dennoch möchte ich es nicht versäumen, darauf hinzuweisen, dass ich hier sehr interessante, hilfsbereite und nette Menschen kennengelernt habe.
Sie haben sich ALLE in meinem Gästebuch verewigt.
Und daher bin ich im ST.
Auf weiteres nettes Geplänkel

meritaton
Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf ehemaligesMitglied65 vom 29.05.2009, 15:18:30
Was Klaus in seinem Eingangsbeitrag schrieb hörte sich zwar wie eine Tatsachenbehauptung an, war aber nur seine subjektive Meinung.
Wer kann von uns schon überprüfen, ob es wirklich so war.
Ich war auch in einem anderen Forum bevor ich das ST fand. Dort schrieben viele sehr viel jüngere Leute und ich fühlte mich oft fehl am Platze, weil deren Einstellungen nicht zu mir und meinen Erfahrungen paßten. Das sagt aber überhaupt nichts über die Qualität des Forums aus. Könnte doch sein Klaus paßte auch nicht in das alte Forum. --
thrud
klaus46
klaus46
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von klaus46
als Antwort auf vom 14.06.2009, 14:51:16
Was Klaus in seinem Eingangsbeitrag schrieb hörte sich zwar wie eine Tatsachenbehauptung an, war aber nur seine subjektive Meinung.
Wer kann von uns schon überprüfen, ob es wirklich so war.
Ich war auch in einem anderen Forum bevor ich das ST fand. Dort schrieben viele sehr viel jüngere Leute und ich fühlte mich oft fehl am Platze, weil deren Einstellungen nicht zu mir und meinen Erfahrungen paßten. Das sagt aber überhaupt nichts über die Qualität des Forums aus. Könnte doch sein Klaus paßte auch nicht in das alte Forum. --
thrud
geschrieben von thrud



Das kannst du so sehen oder auch nicht.

Ändert aber nichts an meiner Schilderung.

Und die kannst du nicht widerlegen.

Mußt du aber auch nicht,ich lege keinen Wert darauf.

Für mich ist nur wichtig,was ich geschildert habe,u. das kann man glauben oder nicht .

Das ist jedem seine eigene Sache.
--
klaus46
sarahkatja
sarahkatja
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von sarahkatja
als Antwort auf klaus46 vom 14.06.2009, 19:31:28
Hallo Klaus,

Du wolltest ein Lob aussprechen und hast überwiegend Schelte geerntet.
Es war voraus zu sehen, denn so ist es nun einmal.
Ich weiß nicht, wie Du selbst vor einigen Jahren reagiert hättest, wenn das Gleiche von einem anderen dort geschrieben worden wäre.

Ich weiß auch nicht, noch nicht, ob nicht alle Foren irgendwie zusammenhängen.

Zur Sache:

Klaus war schon vor mir dort und wir waren längst nicht immer einer Meinung.

Doch was er geschrieben hat, entspricht voll und ganz der Wahrheit.

Wenn man jahrelang einem Forum treu war und dann, in relativ kurzer Zeit, sieht, wie ein Forum durch Intrigen an Wert verliert, dann tut es schon weh und
die Vielfalt der hier angebotenen Themen, wäre dort nicht mehr möglich, weil eine Diskussion von vorneherein abgewürgt würde und weil aus diesem Grund
die meisten Mitglieder freiwillig gingen oder gegangen wurden.
Ich bin nach vielen Jahren freiwillig gegangen, weil diese Diktatur nicht mehr auszuhalten war.

Solange, hier die Freiheit des Wortes, ohne zu kränken, lebt,
werde ich hier gerne lesen und auch hin und wieder schreiben.
Wenn es überhaupt erwünscht ist, denn große Illusionen habe ich nicht mehr.

Ich schreibe diese Worte nicht weil ich sein Lob für klug hielt, sondern
weil ich ihn verstehen kann.

Gruß von Sarahkatja


--
sarahkatja

Anzeige