Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen ST u. andere Senioren-Foren

Aktuelle Themen ST u. andere Senioren-Foren

Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf astrid vom 03.07.2009, 11:40:49
Jo, Astrid, wie beim Schwimmen gehen mit Bekannten. Man hat Spaß, wird gedöppt, und wieder gedöppt, säuft fast ab, kommt aber doch immer wieder an die Oberfläche. Und das Spielchen geht wieder von vorne los.

LG,
--
woelfin
oesiblitz
oesiblitz
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von oesiblitz
als Antwort auf renie vom 03.07.2009, 10:38:15
hallo Klaus,

ich kann nur bestätigen, dass dieser ST hier ganz ok ist.
Es wird mal ein Witz erzählt, worüber man dann herzlich lachen kann.


Wenn man Leute findet die Humor haben ok. Der geschätzte Herr threaderöffner hat auch einen Humor. Einen ganz besonderen. Welchen?
Nachzulesen im thread "Mittel gegen Zicken."
Ich überlasse jedem Einzelnen die Beurteilung darüber.

--
oesiblitz
peter25
peter25
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von peter25
als Antwort auf Drachenmutter vom 03.07.2009, 11:45:00
...........es sei den ein Spielverderber ist dabei??
--
peter25

Anzeige

sarahkatja
sarahkatja
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von sarahkatja
als Antwort auf ehemaligesMitglied47 vom 03.07.2009, 09:48:16
Hallo cundinamarca,

Dein Vergleich stimmt meiner Ansicht nach nicht aber er gibt zu denken.

Wenn ein zahlender Gast in ein Restaurant geht und dort berechtigten Anlass
hat mit dem Essen nicht zufrieden zu sein, wird er seine Beanstandung auch kundtun. Es sei denn, es handelt sich um eine Kleinigkeit, deretwegen er kein großes Aufsehen machen möchte.

Ist das Essen total daneben und der Kellner reagiert auf die Beanstandung flegelhaft, wird er sich an den Oberkellner bzw. an den Geschäftsführer wenden.

Ich bin sicher, dass jede Geschäftsleitung, die etwas auf sich hält, versuchen
würde, dieses Vorkommnis auf anständige Weise zu regeln.

Ich bin ebenfalls sicher, dass im berechtigten Fall, der Inhaber bzw. der Geschäftsführer dankbar wäre, wenn er auf Mängel aufmerksam gemacht würde, denn schließlich kann das Geschäft, wenn sich das wiederholt, seinen guten Ruf verlieren.

Wenn dieser Gast aber auf taube Ohren stößt und in einer anderen Gaststätte einem ebenfalls in demselben Lokal Geschädigten antrifft, dann ist es durchaus möglich und auch statthaft, dass sie darüber ihre Erfahrungen austauschen.

Sarahkatja

klaus46
klaus46
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von klaus46
als Antwort auf oesiblitz vom 03.07.2009, 14:32:43
hallo Klaus,

ich kann nur bestätigen, dass dieser ST hier ganz ok ist.
Es wird mal ein Witz erzählt, worüber man dann herzlich lachen kann.


Wenn man Leute findet die Humor haben ok. Der geschätzte Herr threaderöffner hat auch einen Humor. Einen ganz besonderen. Welchen?
Nachzulesen im thread "Mittel gegen Zicken."
Ich überlasse jedem Einzelnen die Beurteilung darüber.

--
oesiblitz


--

Wenn jemand seinen Humur hier im ST nicht auf die Art u. Weise , wie oebl. ihn versteht , präsentiert , versteht er die Welt nicht mehr.

Ergo gibt es nur eine Art von Humor , die hier zulässig ist : nämlich seine.

Man könnte fast meinen , oebl. ist der Forenwächter über den Humor , wie er hier präsentiert werden soll.

Das ist natürlich vollkommener Blödsinn.

Herr oesbl. , Sie enttäuschen mich humorvollerweise auf der ganzen Linie.
Ich empfehle Ihnen zur Strafe die Teilnahme an 10 Karnevalssitzungen in Ihrem Wohnort.
klaus46
klaus46
klaus46
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von klaus46
als Antwort auf sarahkatja vom 03.07.2009, 19:50:07
--

Mein Einführungsbeitrag hatte zwei Hauptanliegen :

Einmal wollte ich meine Freude u. meine Zufriedenheit über den Fund des ST kundtun.

Das andere mal wollte u. will ich noch immer : mit Nachdruck öffentliche Kritik an einem Senioren-Forum üben.
Da ich das dort wegen einer Sperre nicht mehr kann,mache ich es hier.

Und mit dieser Einstellung stehe ich,wie man hier lesen kann,ganz bestimmt nicht alleine da.

Die Kritik an meiner Einstellung nehme ich zur Kenntniss.
Maßregeln lasse ich mich deshalb keinesfalls.


klaus46

Anzeige

ehemaligesMitglied47
ehemaligesMitglied47
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von ehemaligesMitglied47
als Antwort auf klaus46 vom 04.07.2009, 09:04:17
Das andere mal wollte u. will ich noch immer : mit Nachdruck öffentliche Kritik an einem Senioren-Forum üben.
Da ich das dort wegen einer Sperre nicht mehr kann,mache ich es hier.


Heiliges Blechle ... sag, nimmst Du das alles nicht ein bisschen zu wichtig???

(Nur mal so: Ein seriöser Chef würde niemals jemanden einstellen, der schlecht über seinen letzten Arbeitgeber spricht und dortige Internas ausquatscht).

Darf man gespannt sein, wann Du denn beleidigt wieder weiterziehst und genau so über den ST meckerst???
--
cundinamarca
ehemaligesMitglied40
ehemaligesMitglied40
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von ehemaligesMitglied40
als Antwort auf ehemaligesMitglied47 vom 04.07.2009, 09:35:55

::::::::::::::
jemanden einstellen, der schlecht über seinen letzten Arbeitgeber spricht und ...).
::::::::::::::
--
cundinamarca
geschrieben von cundinamarca


Cundinamarca, das kommt ganz darauf an, für welchen Job du dich bewirbst und dann, was dir für ein Chef gegenüber sitzt. Einer mit Menschenkenntnis und Erfahrung in Personalführung oder nur einer dieser "Lackel" die unterwürfige Duckmäuser suchen, da sie selber nur Schwächlinge sind und Angst davor haben, dass genau dadurch dann ihre eigene Unfähigkeit (ihren Angestellten gegenüber) den Mitbewerbern, zu Ohren kommen könnte!
Denn Mundpropaganda ist immer noch am wirkungsvollsten, es kann viele neue User/Kunden bringen
aber
auch genau das Gegenteil bewirken!
Und genau das dürfte der Betreiber des von Klaus genannten Forums auch gerade schmerzlich zur Kenntnis nehmen, es sei denn er ....................? Aber eben jedem so, wie er kann - wie sagte Opa schon -
Hochmut - kommt vor dem Fall !!!
--
moana54
ehemaligesMitglied47
ehemaligesMitglied47
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von ehemaligesMitglied47
als Antwort auf ehemaligesMitglied40 vom 04.07.2009, 10:59:16
moana..ich schrieb extra "Ein seriöser Chef" .. nichts von Lackeln ...

ich weiss nicht, wie ea anderen geht, aber mich würde es auf die Dauer nerven, wenn hier nun alle von schlechten Erfahrungen in anderen Seniorenforen loslassen - meine Güte, dann geht man da eben weg und ist hier und gut ist. Aber nun auch noch über "die da" vom Leder ziehen ..bööö... egal wie blöd sie sein mögen.
--
cundinamarca
eko †
eko †
Mitglied

Re: ST u. andere Senioren-Foren
geschrieben von eko †
als Antwort auf klaus46 vom 04.07.2009, 09:04:17
klaus46:

Du hast Dich lobend über den ST geäußert. Das hört man gerne, denn wer möchte nicht Lob hören. Auch der Betreiber des ST, karl, wird Dein Lob gerne hören......und es ist ihm auch zu gönnen.

Soweit, so gut! Ja, bis hierher schon.

Wenn Du nun aber hier Deine Kritik an jenem anderen Forum zum Ausdruck bringen willst, dann schüttest Du Wasser in den Wein Deines Lobes. Es wird zur falschen und unglaubwürdigen Lobhudelei.

Wenn Du über den Dingen stehen würdest (was Dir hier auch viele Beitragsschreiber schon geraten haben), dann würdest Du die Kritik an jenem anderen Forum tief in Dir begraben....und schweigen!

Dass Du aber meinst, (was Dir einige andere Beitragsschreiber wiederum auch bestätigen)Du müsstest hier unbedingt Deine Kritik loswerden über jenes Forum, zeigt, dass Du nicht drüberstehst. Du bist nicht souverän.....und das ist sehr schade.

Denn auch das haben schon einige Beitragsschreiber hier angedeutet, wie lange wird es wohl dauern und Du beklagst Dich über den ST??

Auch hier ist nicht alles Gold, was glänzt, denn auch hier findest Du einen Querschnitt durch unsere Gesellschaft, und da gibt es eben Gute und Schlechte, Liebenswerte und Problematische, kurzum, das ganze Spektrum.

Und weil das so ist, sollte man immer erst bei sich selbst anfangen und sich fragen: Habe ich immer alles richtig gemacht? Aber auch da kann man sich bemühen, wie man will, es wird immer welche geben, die einem "ans Bein p.....wollen". Man darf sich davon aber nicht beeindrucken lassen.

Ich will hier nicht den Oberlehrer spielen, ich wollte Dir lediglich meine Auffassung nahebringen.

Übrigens: Ich bin seit Ende 2000 hier mit dabei. Mich hat auch schon der Bannstrahl des Aussperrens getroffen, aber ich bin noch immer da und muss/darf sagen, dass wir uns alle weiterentwickeln - sofern wir es wollen!
--
eko

Anzeige