Aktuelle Themen Stuttgart 21 Plus

karl
karl
Administrator

Stuttgart 21 Plus
geschrieben von karl
Nach dem Schlichterspruch von Heiner Geißler soll Stuttgart 21 noch teurer werden.
"Aus Stuttgart 21 muss Stuttgart 21 plus werden", sagte Geißler wörtlich. Er forderte die Bahn auf, sich zu einem Stresstest für den Bahnknoten Stuttgart zu verpflichten und nachzuweisen, dass ein Leistungszuwachs um 30 Prozent möglich ist. Er forderte ein neuntes und zehntes Gleis für den unterirdischen Bahnhof. Die Grundstücke der freiwerdenden Gleisflächen sollten in eine Stiftung eingebracht und damit der Immobilienspekulation entzogen werden.
geschrieben von SWR.de

Ob dass auf die Liebe der Gegner stößt?

Karl
wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: Stuttgart 21 Plus
geschrieben von wolfgang
als Antwort auf karl vom 30.11.2010, 18:04:41
In der Politik wird nicht geliebt, sondern geschachert. Das ist gut so. - Unter den gegebenen Bedingungen hat Geißler einiges rausgeholt. Besonders die Sache mit der Stiftung, in die freiwerdende Grundstücke eingebracht werden sollen, überzeugt mich. Das wäre was, wenn es so kommen würde.

Mein Fazit: Stuttgart 21 Plus ist besser als Stuttgart 21.

Ob die Proteste weitergehen werden? - Ich vermute, dass jetzt die Luft raus ist, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

--
Wolfgang
adam
adam
Mitglied

Re: Stuttgart 21 Plus
geschrieben von adam
als Antwort auf karl vom 30.11.2010, 18:04:41

Ich war schon immer ein Befürworter von Stuttgart 21, nur die Spekulationsgefahr um die Grundstücke hat mir nicht gefallen. Was ich jetzt über den Schiedsspruch von H. Geißer höre, gefällt mir gut. Daumen hoch für S 21 plus.

Davon unberührt bleibt das Vorgehen der BW-Landesregierung und der Polizei gegen die Demonstranten. Das darf nicht in Vergessenheit geraten.

--

adam


Anzeige

wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: Stuttgart 21 Plus
geschrieben von wolfgang
als Antwort auf karl vom 30.11.2010, 18:04:41
Ergänzend... Ohne die Demonstrationen gegen Stuttgart 21 gäbe es nicht Stuttgart 21 Plus.

--
Wolfgang
eko †
eko †
Mitglied

Re: Stuttgart 21 Plus
geschrieben von eko †
als Antwort auf karl vom 30.11.2010, 18:04:41
Zitat karl:

"Ob das auf die Liebe der Gegner stößt?"

Natürlich nicht!

Das war auch gar nicht zu erwarten bei den verhärteten Fronten und ich sehe auch gar nicht ein, warum denn unbedingt die Gegner von S21 Recht behalten sollen.

Ich finde, der Heiner hat da einen sehr guten Job gemacht. Die Bahn war sich ihrer Sache etwas zu sicher, jetzt wird der Stresstest zeigen, ob S21Plus umzusetzen ist.

"Mappus raus" - Geschrei und Trillerpfeifen sind jedenfalls keine Argumente.

e k o
wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: Stuttgart 21 Plus
geschrieben von wolfgang
als Antwort auf eko † vom 30.11.2010, 21:40:31
Mappus et al. mussten in die Schlichtung gezwungen werden. Freiwillig waren die nicht dort. Ohne Geschrei, Trillerpfeifen und all das andere Demonstrationsgetöse gäbe es Stuttgart 21 Plus nicht. Erst die Demonstrationen machten die Arbeit von Heiner Geißler möglich. Und wenn Mappus et al. meinen sollten, sie könnten den Schlichterspruch ignorieren, wird das Volk sie noch einmal daran erinnern, wer der Souverän ist.

--
Wolfgang

Anzeige

eko †
eko †
Mitglied

Re: Stuttgart 21 Plus
geschrieben von eko †
als Antwort auf wolfgang vom 30.11.2010, 22:08:32
Mappus et al. mussten in die Schlichtung gezwungen werden. Freiwillig waren die nicht dort. Ohne Geschrei, Trillerpfeifen und all das andere Demonstrationsgetöse gäbe es Stuttgart 21 Plus nicht. Erst die Demonstrationen machten die Arbeit von Heiner Geißler möglich. Und wenn Mappus et al. meinen sollten, sie könnten den Schlichterspruch ignorieren, wird das Volk sie noch einmal daran erinnern, wer der Souverän ist.

--
Wolfgang





Es war Mappus, der die Schlichtung mit Geißler vorgeschlagen hatte.

Immer hübsch bei der Wahrheit bleiben, gell?


e k o
Re: Stuttgart 21 Plus
geschrieben von meli
als Antwort auf eko † vom 30.11.2010, 22:19:25
Eko,

weil er nicht anders konnte. Eine weitere Eskalierung der Situation wäre kaum zu vertreten gewesen.

Es hat mich gefreut einen Heiner Geißler sagen zu hören:

"Die Zeit der Basta-Politik ist vorbei!"

Das gibt mir im Ländle wieder Hoffnung.
Wollen wir sehen, was die Bahn nun mit Stuttgart21 Plus anfängt.

Meli

wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: Stuttgart 21 Plus
geschrieben von wolfgang
als Antwort auf eko † vom 30.11.2010, 22:19:25
Wann haben Mappus et al. die Schlichtung vorgeschlagen? Nach den Demonstrationen. Warum haben sie sie vorgeschlagen? Weil ihnen sonst das Ländle um die Ohren geflogen wäre. - Anders ausgedrückt: Die Schlichtung sollte eine für Mappus et al. gefährliche Lage entschärfen. - Also, eko, immer bei der Wahrheit bleiben... Ohne Demonstrationen keine Schlichtung, ohne Schlichtung kein Stuttgart 21 Plus.

--
Wolfgang
Medea
Medea
Mitglied

Re: Stuttgart 21 Plus
geschrieben von Medea
als Antwort auf wolfgang vom 30.11.2010, 22:28:12
Der von einigen belächelte "alte Mann" Heiner Geißler scheint ja etwas "zuwegegebracht", sprich auf den Weg gebracht zu haben.

Er sprach sich zwar für einen Weiterbau aus, forderte aber deutliche Verbesserungen, da werden wohl etliche Millionen Euros zusätzlich veranschlagt werden müssen.

Allerdings beharren die SPD und die Grünen weiterhin auf einem Volksentscheid.

An den Bürgern kann immer weniger "vorbeiregiert" werden, das sollten sich politisch und wirtschaftlich Verantwortliche endlich mal kräftig hinter die Ohren schreiben.


M.


Anzeige