Aktuelle Themen Tabuthema

ich2110
ich2110
Mitglied

Tabuthema
geschrieben von ich2110
Hallo und guten Morgen,

ich bin ganz neu hier und mir brennt seit einigen Jahren ein Thema unter den Nägeln.

Warum müssen Menschen auf einem Friedhof die letzte Ruhe finden, wenn sie das gar nicht möchten?

Andere Länder, andere Möglichkeiten.

Die Kosten für manche Friedhöfe liegen so hoch, dass man sich davon bald einen Kleinwagen (gebraucht) kaufen könnte.

Wer denkt auch so: Der letzte Wille des Menschen "muss" erfüllt werden?

Könntet Ihr Euch vorstellen eine Urne zu Hause oder im Garten zu haben?

Asche von langjährigen Ehe- oder Lebenspartnern in einer Urne, ist das möglich?

Ein Tier mit einem Menschen zusammen beerdigen, ist das pietätlos?

In einem Schmuckstück ein bisschen Asche von dem Menschen oder Tier, der mir viel bedeutet?

Wie Ihr unschwer erkennen könnt, habe ich viele Fragen und würde gerne dazu Eure Meinung erfahren.

Ganz liebe Grüße
Ingrid
--
ich2110
Re: Tabuthema
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf ich2110 vom 29.01.2008, 10:56:13
guten morgen ich2110,

na so ganz stimmt das ja nun nicht mehr. mitlerweile gibt es die bestattung im wald (zwar noch nicht in allen bundesländern - aber es wird) tiere darf ich im garten be-statten. ob ich mir allerdings opa, oma usw. auf den kaminsims stelle ? wohl kaum. ein schmuckstück aus deinem liebsten machen ist auch möglich. selbst wenn das in deutschland noch nicht gestattet ist, finden sich doch immer wege. oder etwa nicht ?
die frage ist, will ich das oder teure verblichene ?
--
plumpudding
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf ich2110 vom 29.01.2008, 10:56:13
es ist nicht offiziell gestattet aber du kannst doch verfügen, dass du zB in einem bestimmten niederlänischen Krematorium eingeäschert wird, das die Asche den Angehörigen persönlich aushändigt. Danach kann damit wie von dir gewünscht verfahren werden ...
--
angelottchen

Anzeige

ich2110
ich2110
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von ich2110
als Antwort auf vom 29.01.2008, 11:02:13
Hallo Plumpudding,

danke für Deinen Beitrag.

Muss aber dazu anmerken, dass ein "Friedwald" eben auch nur die Asche am Baum zuläßt und Du dafür ganz schön tief in die Tasche greifen musst.

LG Ingrid
--
ich2110
ich2110
ich2110
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von ich2110
als Antwort auf angelottchen vom 29.01.2008, 12:09:14
Hallo Angelottchen,

danke für Deine Antwort, aber das wäre für manche Menschen doch sehr teuer.

Warum denn in einem niederl. Krematorium sich einäschern lassen, wenn es auch weitaus günster in Deutschland möglich ist?

LG Ingrid
--
ich2110
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf ich2110 vom 29.01.2008, 12:37:44
nein - das ist eben NICHT teurer als eine feuerbestattung in berlin. allein die kosten für eine grabstellen fallen doch weg! deutsche krematorien dürfen das NICHT.
--
angelottchen

Anzeige

Re: Tabuthema
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf ich2110 vom 29.01.2008, 12:36:09
immer noch günstiger als eine erdbestattung. du wolltest doch auch nur wissen was wir davon halten und nicht wie teuer was wird. du kannst mit dem seligverblichenen nach tscheschland fahren, da wirds noch einen zacken billiger. ich frag mich nur ob der jetzt noch lebende das alles so prickelnd findet.
--
plumpudding
adam
adam
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von adam
als Antwort auf ich2110 vom 29.01.2008, 12:36:09
Ich habe den Link gefunden. Einmal hätte auch genügt. Nun weiß ich ja, was es kostet! lache ein bißchen.

--

adam
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf adam vom 29.01.2008, 12:56:19
jetzt komm ich rst dahinter... die Dame macht hier Schleichwerbung...achsooo ...

Also ... Holland bleibt da auf jeden Fall billiger .-)

Siehe Link ...
--
angelottchen
ich2110
ich2110
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von ich2110
als Antwort auf angelottchen vom 29.01.2008, 12:50:48
Hallöle Angelottchen,

glaube mir, ich praktiziere es schon ein paar Jahre und es ist sicherlich weitaus teurer einen Leichnam von Berlin in die Niederlande zu überführen, als ihn in Berlin zu kremieren.

Kosten für eine Kremation in Berlin liegen weit unter den Kosten der niederl. Krematorien und anderer deutschen Krematorien.

Und wie das geht, kannst Du über den Link unten nachlesen!

LG Ingrid
--
ich2110

Anzeige