Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Terroristen verhaftet

Aktuelle Themen Terroristen verhaftet

Re: Terroristen verhaftet
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf rolf vom 06.09.2007, 10:30:56
Genau das habe ich mir auch die ganze Zeit überlegt-----wie kann er diese Männer hier in einen öffentlichen Forum (weltweit einsehbar) schon als Terroristen bezeichnen????

Solange diese Männer nicht verurteilt sind,sind es "mutmaßliche Terroristen" oder "Terrorverdächtige".
--
aussie62
vitaraw
vitaraw
Mitglied

Re: Terroristen verhaftet
geschrieben von vitaraw
als Antwort auf vom 06.09.2007, 11:56:06




naaaaajuuuut mutmaßliche terroristen , aber bitte nicht mutmaßliche frisöre ..... denke mal das die monatelange ermittlung und überwachung schon einen anderen grund hatte ,als die , zu verhindern das in deutschland alle blond gefärbt werden .....

ob die welt wirklich so gebannt in unser forum schaut aussie ?

ich jedenfalls bin froh das die herren erstmal fest sitzen .....

gruß

jutta
--
vitaraw
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Terroristen verhaftet
geschrieben von eleonore
als Antwort auf rolf vom 06.09.2007, 11:47:29
@rolf,

*Wasserstoffperoxid (H2O2) ist eine farb- und geruchlose, ätzende und brandfördernde Flüssigkeit, die man legal kaufen kann – auch in der 35-prozentigen Lösung, wie sie bei den Terrorverdächtigen gefunden wurde (Foto).

Der Stoff wird normalerweise als Bleichmittel eingesetzt, zum Beispiel um Haare oder Zähne aufzuhellen, aber auch in der Papierindustrie. In Verbindung mit anderen Stoffen wie Aceton und Säure wird aus Wasserstoffperoxid eine hochexplosive Mischung: das so genannte TATP.

Wasserstoffperoxid hat eine stark ätzende Wirkung auf Haut, Schleimhäute und Augen. Wenn es mit brennbaren Stoffen in Kontakt kommt, kann es rasch einen Brand verursachen.
Mit Wasserstoffperoxid können verschiedene flüssige Explosivstoffe hergestellt werden, die in der Wirkung mit dem Sprengstoff TNT vergleichbar sind. Die Verhafteten hatten zwölf Fässer mit 730 Kilogramm einer 35-prozentigen Lösung beschafft.

Daraus hergestellte Bomben hätten den Ermittlern zufolge eine höhere Sprengkraft als bei den Anschlägen in Madrid und London gehabt – dort hatten die Terroristen nur jeweils drei bis fünf Kilogramm Sprengmaterial in Rucksäcken deponiert.

Die Explosion der gesamten jetzt sichergestellten Menge hätte der Wucht von 550 Kilogramm TNT entsprochen, genug, um mehrere verheerende Autobomben-Anschläge an mehreren Orten zugleich durchzuführen.
Eine TATP-Bombe ist einfach herzustellen: "Alles was man an Fähigkeiten dafür braucht, ist das Wissen aus dem Chemieunterricht der zehnten Klasse", sagt der Cottbuser Kampfstoffexperte Wolfgang Spyra.

Die Anleitung für den Bombenbau findet man im Internet und kursiert unter Dschihadisten. Sämtliche Bestandteile des explosiven Chemikaliengemisches sind frei erhältlich. Experten fordern die Politik auf, den Zugang zu solchen Stoffen zu erschweren.

Flüssigsprengstoffe auf Wasserstoffperoxid-Basis wurden unter anderem bei den versuchten Anschlägen auf britische Flugzeuge im vergangenen Jahr verwendet, sagt Kampfstoffexperte Spyra. TATP-Bomben seien allerdings in der Herstellung und beim Transport höchst gefährlich: Die kleinste Erschütterung bringt sie zur Explosion. "Wenn ein Selbstmordattentäter mit einer solchen Bombe im Auto in eine Menschenmenge rast, ist die Überlebenschance gleich Null." (reuters)

in haarfärbemittel sind max. 1,5-4 % enthalten.
sonst wären alle blondinen kahl.
--
eleonore

Anzeige

mart
mart
Mitglied

Re: Terroristen verhaftet
geschrieben von mart
als Antwort auf eleonore vom 06.09.2007, 12:12:21
Ja, man kann Korrektheit schon übertreiben, aber besser so als anders.

Ein Beispiel, daß sich in die Boulevardzeitung "Krone" eine fast schon überkorrekten Berichterstattung verirrte, an der der Österreichische Presserat seine reinste Freude gehabt hätte, hätte sie ihm nicht längst zu einem traurigen Ende mitverholfen.
Neben ein Foto stellte sie den Text:
Dieser junge Deutsche soll seinen Mitbewohner ermordet und teilweise verspeist haben. Dienstagfrüh wurde der 19-jährige Robert Ackermann - für ihn gilt die Unschuldsvermutung - von der Polizei in einem Wohnhaus im 15. Wiener Gemeindebezirk verhaftet. Sein Mund war noch mit Blut verschmiert ...
(aus dem STANDARD)

Also auch unter der Wucht solcher Indizien ohne Weiteres die Unschuldsvermutung gelten zu lassen, sollte überall auf saubere Berichterstattung hoffen lassen.

Möglicherweise hat der junge Mann gar nicht verspeist, möglicherweise wollten die mutmaßlichen Terroristen einen Großhandel mit Haarfärbemitteln aufziehen oder es wurde ihnen von jemanden das H2O2 unterschoben, wer weiß das schon?

Besser eine auf die Spitze getriebene Korrektheit als das Gegenteil davon - obwohl es sich fürs erste einmal doch etwas übertrieben anhört, aber, wer weiß jetzt schon, was das Gericht anklagen wird und wer verurteilt werden wird?
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Terroristen verhaftet
geschrieben von susannchen
als Antwort auf mart vom 06.09.2007, 14:59:33
Jetzt hat man doch den Jungs ihr Spielzeug weggenommen. Böses BKA.
--
susannchen
achtung sarkasmus
Re: Terroristen verhaftet
geschrieben von klaus
als Antwort auf mart vom 06.09.2007, 14:59:33
So ganz einfach herstellbar, wie manchmal in der Presse dargestellt, ist das so genannte TATP (Tri-Aceton-Tri-Peroxid)nicht.
Die Ausgangsstoffe allerdings sind nicht schwer beschaffbar.
Ausgangsstoff ist das einfachste Keton- Propanon( Aceton)ein Sauerstoffderivat der Akane(auch Ethanol und Essigsäure sind Sauerstoffderivate der Alkane- also irgendwie "verwandt") - Formel (CH3)2-CO
und Wasserstofperoxid (H2O2)- was jedem bekannt ist.
Beide Stoffe reagieren erst miteinander, wenn als Katalysator eine bestimmte Säure(verdünnt)benutzt wird.
Die Reaktion ist stark exotherm( es wird Wärme frei)- diese könnte allerdings ausreichen, die entstehende Verbindung gleich zur Explosion zu bringen. Deshalb muss die Temperatur gemessen werden und entsprechend gekühlt werden- aber nicht zu stark, da sonst nicht genügend TATP entsteht. Ohne genaues Wissen über Reaktionstemp.... wäre es ein Drahtseilakt.
Die Herstellung ähnelt etwas der von Sprengöl( Glyceroltrinitrat, Nitroglycerin), aus dem Dynamit hergestellt wird
Man braucht also schon genügend Wissen und Übung, um nicht gleich an Ort und Stelle in die Luft zu fliegen.
Später sind dann der Transport und die Lagerung nicht ganz unproblematisch.

Eines ist sicher- man hat nicht nur die beiden Ausgangsstoffe, sondern auch noch andere Utensilien, die eindeutig auf Sprengstoff hinweisen, gefunden.
Man sollte deshalb nicht so tun, als könnte hier ein Großhandel für Chemikalien aufgemacht worden sein o.ä.
Mir gefällt es nicht, wenn bei einem solchen Thema rumgewitzelt wird.
Aber das ist nur meine persönliche Einstellung.


--
klaus

Anzeige

mart
mart
Mitglied

Re: Terroristen verhaftet
geschrieben von mart
als Antwort auf klaus vom 06.09.2007, 16:46:08
Schade, Klaus, daß du nur ein Witzeln herausliest - nun ganz einfach gesagt:

Wenn selbst eine am untersten Spektrum stehende Tageszeitung so korrekt ist, daß sie einen durch den Augenschein fast, aber nur fast eindeutig Schuldigen (daß sie sich dabei wieder selbst widerspricht ist nochmals interessant und hat für mich durchaus sehr witzige Züge) als mutmaßlichen Täter bezeichnet, sollte dieses Verhalten auch für uns hier ein Vorbild sein.

Gleich, wie viel und was gefunden wurde.... die Verhafteten sind immer noch mutmaßliche Täter, solange bis ein Gericht von ihrer Täterschaft überzeugt wurde und sie verurteilt sind.

Damit wurde doch wirklich nichts verharmlost.

mart
Re: Terroristen verhaftet
geschrieben von klaus
als Antwort auf mart vom 06.09.2007, 18:39:15
@mart,
dich habe ich eigentlich auch nicht gemeint.
Hätte ich sicher genauer ansprechen sollen ! Stimmt !!
--
klaus
gila
gila
Mitglied

Re: Terroristen verhaftet
geschrieben von gila
als Antwort auf dutchweepee vom 06.09.2007, 01:50:50
dutch, ich persönlich bin einfach froh, daß sie diese Terroristen gefaßt und entmachtet haben.
Wie das geschah, ist mir eigentlich egal. Auf alle Fälle fiel auf Deutschland keine Bombe, von Irren gebastelt....
--
Ich fühle mich in meinem, Geburts- (Vater) - Land geborgen.
Und das ist gut so. !!!!!!!!!!!!!!!!!!
herzlichst
gila
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Terroristen verhaftet
geschrieben von eleonore
als Antwort auf gila vom 06.09.2007, 20:56:40
Ich fühle mich in meinem, Geburts- (Vater) - Land geborgen.
geschrieben von gila


schön wäre es.
hast du annähernd eine ahnung, wie viele noch in startlöcher sind, von diese bomben bastler?????
--
eleonore

Anzeige