Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Thementitel/Änderungen derselben

Aktuelle Themen Thementitel/Änderungen derselben

schorsch
schorsch
Mitglied

Thementitel/Änderungen derselben
geschrieben von schorsch
Beispiel: Aus "friedensnobelpreis an al gore" wird plötzlich "friedensnobelpreis an al gore und den antifriedenspreis bekommt die Schwulenbombe".

Ob das wohl im Sinne der Themenersteller ist, dass x-beliebig der Titel geändert wird? Und wie überhaupt ist das zu bewerkstelligen?
--
schorsch
uki
uki
Mitglied

Re: Thementitel/Änderungen derselben möchte schorsch wissen
geschrieben von uki
als Antwort auf schorsch vom 16.10.2007, 08:52:02
Hallo, schorsch,
eine Frage versuche ich dir zu beantworten.
Den Titel kannst du ändern, indem du oberhalb der Schreibfläche und noch über den Buttons zur Veränderung der Schrift, in das Kästchen des Themas klickst und entweder, wie ich es gemacht habe, etwas dazu schreibst, oder es löschst und es neu titulierst.

Augen auf im Schreibverkehr. lach
Lieben Gruß

uki
rolf
rolf
Mitglied

Eigene Überschrift
geschrieben von rolf
als Antwort auf schorsch vom 16.10.2007, 08:52:02
Hallo schorsch,
es wird doch nicht der Titel geändert, sondern nur der eigene Beitrag mit einer eigenen Überschrift versehen.
Vergleichbar mit den Kapitelüberschriften in einem Buch, die ändern ja auch nicht den Titel des Buches.
--
rolf

Anzeige

astrid
astrid
Mitglied

Re: Eigene Überschrift
geschrieben von astrid
als Antwort auf rolf vom 16.10.2007, 11:33:49
Hallo Rolf,
aber so drifftet man ab und es bleibt nicht
beim eigentlichen Thema.
Es scheint aber in jedem Thread so zu sein,
fiel mir auf.

Liebe Grüße,Astrid
rolf
rolf
Mitglied

Eigene Überschrift hilft beim Lesen
geschrieben von rolf
als Antwort auf astrid vom 16.10.2007, 11:38:54
aber so drifftet man ab


Hallo Astrid,
abgedriftet wird auch ohne, an der eigenen Überschrift erkennt man dann aber, ob es noch zum Thema gehört und kann den Beitrag lesen, bzw. wenn nicht, überspringen.
--
rolf
astrid
astrid
Mitglied

Re: Eigene Überschrift hilft beim Lesen
geschrieben von astrid
als Antwort auf rolf vom 16.10.2007, 11:42:59
Sicher Rolf,
doch damit,wollen Sie, die User das andere Thema
hervorheben. Im Moment interessiert das eigentliche
Thema nicht so sehr,deshalb die andere Überschrift.

Anders kann ich es mir nicht vorstellen,Astrid

Anzeige

uki
uki
Mitglied

Re: Eigene Überschrift hilft beim Lesen
geschrieben von uki
als Antwort auf astrid vom 16.10.2007, 14:44:50
Ohne dass ich jetzt prüfe, wer für Themenveränderungen besondere Vorlieben hat, kommt mir der Gedanke, ob es wohl an mangelnder Konzentrationsschwäche (auf das eigentliche Thema) liegt.
Wird dieser Gedankengang jetzt ernst genommen, dürften Themenveränderungen sehr abnehmen, da wohl niemand unter Konzentrationsschwäche leiden möchte. schmunzel

Andererseits kann eine kleine Themenveränderung/Ergänzung, durchaus innerhalb eines Eingangsthemas liegen und nur eine Vertiefung bedeuten.

Ein gewisser Egoismus kann auch dahinter stecken. Nach dem Motto, was geht es mich an, was eigentlich besprochen werden sollte.

Auch ein zurecht friemeln, deuten, auseinander nehmen von unwichtigen Kleinigkeiten,
(wie ich es jetzt z.B. mache) ist das so wirklich normal?
Es kann auch auf zu viel unausgefüllte Zeit hindeuten,
oh, was hab ich noch alles zu tun )))
--
uki
pilli
pilli
Mitglied

testantwort
geschrieben von pilli
als Antwort auf uki vom 16.10.2007, 15:37:43
manchmal uki,

ist es einfach mangelndes verständnis der diskussionskultur in foren?

ich bin der meinung, dass einige ST'ler von April bis heute nicht realisiert oder verstanden haben, dass es zwei verschiedene varianten hat, beiträge zu lesen und gewählte beiträge zu kommentieren.

entweder ist nun die "einfache ansicht" oder die "Baumansicht" aktiviert und letztere erlaubt geradezu das ab- und ausweichen, denn wer sich die mühe machen möchte und mal beide varianten aufruft, kann gut erkennen, wo und wann sich die diskussionszweige trennen.

und dann hat es zudem nach meiner betrachtung die nur "Das Neueste" lesenden foristen, die ohne je vom hauch einer ahnung gestreift zu sein, watt nun Thema war und ist, einfach auf den letzten beitrag reagieren; einige eklatante beispiel hatte es dazu!

da habe ich ähnliche gedanken zu der von dir genannten überlegung bezüglich "Konzentrationsschwäche". deine hoffnung, uki,

themenveränderungen mögen sich verringern, teile ich nicht, denn ich erinnere gerne die vielfältigen themen, die ursprünglich eher flachwurzelnd angesiedelt, eine lesenswerte und interessante wendung erfuhren, weil denkagile user bissel mit dem thema gespielt haben.

wer möchte da richter spielen oder gar lehrerlämpelhaft datt knorrige fingerchen gen himmel recken?

dieser aspekt wurde ja von dir erwähnt...

--
pilli, die jetzt gespannt ist, wer meine gewählte überschrift der einfachheit halber übernimmt?
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Wikiantwort
geschrieben von susannchen
als Antwort auf pilli vom 16.10.2007, 16:23:50
Nicht jeder bedient sich Wiki und Co, manchmal antwortet man auch aus dem Bauch herraus, bei einem IQ von 50 sicher verständlich, das führt dann eben zur Konzentrationsschwäche! fg
--
susannchen
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: testantwort
geschrieben von schorsch
als Antwort auf pilli vom 16.10.2007, 16:23:50
pilli: "...und dann hat es zudem nach meiner betrachtung die nur "Das Neueste" lesenden foristen, die ohne je vom hauch einer ahnung gestreift zu sein, watt nun Thema war und ist, einfach auf den letzten beitrag reagieren; einige eklatante beispiel hatte es dazu!..."

Zu diesen gehöre tatsächlich auch ich. Das hängt damit zusammen, dass ich leider nicht Stunden lang pro Tag im ST lesen kann. Wenn ich aber "DAS NEUSTE" anklicke, klicke ich bis zum 1. Beitrag zurück, damit ich weiss, um was es sich ursprünglich handelte.
--
schorsch

Anzeige