Aktuelle Themen Tschüss Manne Krug

Re: Tschüss Manne Krug
geschrieben von marina
als Antwort auf luchs35 vom 31.10.2016, 16:33:05
Stimmt! Rein formal, wenn man nur nach den Verträgen geht, die brauchten natürlich Zeit!
Aber die DDR war vorher schon dem Untergang geweiht, und damit konnte sie die bestehenden Verbote aufheben. Ein Film, der drei Tage nach Erscheinen über einen solchen Zeitraum verboten wurde, weil er zu kritisch war und deshalb den Staat gefährdete.
Komisch, dass das niemandem der Verharmloser im Nachhinein zu denken gibt!
Richtungweisend für diese Entwicklung war die Öffnung der Berliner Mauer am 9. November 1989, die den endgültigen Zerfall des politischen Systems der DDR bewirkte. Notwendige äußere Voraussetzung der deutschen Wiedervereinigung war das Einverständnis der vier Siegermächte des Zweiten Weltkrieges, die bis dahin völkerrechtlich noch immer die Verantwortung für Deutschland als Ganzes innehatten beziehungsweise beanspruchten. Durch den Zwei-plus-Vier-Vertrag (Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland) wurde der Einheit der beiden deutschen Staaten zugestimmt und dem vereinten Deutschland die volle Souveränität über seine inneren und äußeren Angelegenheiten zuerkannt.
geschrieben von Wkipedia
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Tschüss Manne Krug
geschrieben von Bruny
Ich würde mich schämen so ein albernes Hick-Hack zu machen. Manfred Krug ist gestorben und da reicht eigentlich Schweigen oder ein Ruhe in Frieden, evtl. noch gute Erinnerungen, alles andere finde ich äußerst pietätlos.
Bruny
Re: Tschüss Manne Krug
geschrieben von marina
als Antwort auf Bruny vom 31.10.2016, 17:00:26
Ach weißte, das "alberne Hick-Hack" machst du dafür an anderer Stelle.
Sei getrost, der "Manne" hätte jedem Verharmloser hier ordentlich die Meinung gegeigt, wenn er hier schreiben würde. Und er würde meiner oder Olgas Kritik bestimmt mehr zustimmen als den ständigen Beschönigungen in diesem Forum. Dass wir das Verbot seines Films kritisieren, wäre voll und ganz in seinem Sinn, da kannste Gift drauf nehmen.

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Tschüss Manne Krug
geschrieben von Bruny
als Antwort auf marina vom 31.10.2016, 17:11:16
Fühltest Du Dich angesprochen, ja?
Bruny
olga64
olga64
Mitglied

Re: Tschüss Manne Krug
geschrieben von olga64
als Antwort auf Bruny vom 31.10.2016, 17:00:26
Es liegt in der Natur der Sache und sollte von Ihnen nicht als "albernes Hick-Hack" bezeichnet werden, wenn sich eine Causa in Sachen DDR hier in diesem Sinne weiterentwickelt und ich bin auch sicher, dass gerade der Verstorbene, der dieses Land ja verliess, sich in diesem Sinne daran beteiligt hätte und mit dem Begriff "Pietät", der meist für Bestattungsunternehmen verwendet wird, nicht viel hätte anfangen können.

Auch deshalb habe ich darauf hingewiesen, dass er weniger als die Hälfte seines Lebens in der DDR lebte, die Leute ihn aber immer als "ihren Manne" gesehen haben.
Es ist auch richtig, immer wieder darauf hinzuweisen, wie diese dortigen Funktionäre vor nichts Halt machten und sich in alles einmischten, was die Gesellschaft bewegte.
Auch das, Bruny, ist Freiheit: Freiheit das sagen (schreiben) zu können, was andere nicht hören wollen. Olga
old_go
old_go
Mitglied

Re: Tschüss Manne Krug
geschrieben von old_go
als Antwort auf Bruny vom 31.10.2016, 17:00:26
Ich würde mich schämen so ein albernes Hick-Hack zu machen. Manfred Krug ist gestorben und da reicht eigentlich Schweigen oder ein Ruhe in Frieden, evtl. noch gute Erinnerungen, alles andere finde ich äußerst pietätlos.
Bruny


Deiner Meinung,
Bruny,
schliesse ich mich voll an!

Gudrun

Anzeige

aurora
aurora
Mitglied

Re: Tschüss Manne Krug
geschrieben von aurora
als Antwort auf old_go vom 31.10.2016, 18:10:57
Ich auch!!
Übrigens freu ich mich heut Abend auf "Die Spur der Steine" im MDR.
Vieles Bekannte wird lebendig, auch Manches, was einige ganz einfach nicht verstehen können - schließlich spielt es in der nicht mehr vorhandenen DDR - vorausgesetzt sie wollten es überhaupt.
Manfred Krug hat mir als Schauspieler und besonders als Sänger immer gefallen, und sein Tod tut mir leid.
guten Abend aurora
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Tschüss Manne Krug
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf aurora vom 31.10.2016, 19:06:21
Ich finde es klasse, dass wenigstens der mdr "Die Spur der Steine" zeigt.
ehemaligesMitglied41
ehemaligesMitglied41
Mitglied

Re: Tschüss Manne Krug
geschrieben von ehemaligesMitglied41
als Antwort auf dutchweepee vom 31.10.2016, 22:02:39
Es ist nie zu spät, Beileid zu bekunden.

Ich bin sehr traurig und emotional berührt über den Tod von Manne.

Er war ein Ausnahmekünstler mit vielen Ecken und Kanten.

Seine unbequeme und provozierende Art brachte ihn nicht nur Freunde.

Er wusste, was er wollte und brachte das ganz besonders in seinen Liedern zum Ausdruck.

Für mich hat ein Lied eine ganz besondere Bedeutung.

Ich vermisse ihn schon lange auf dem Bildschirm.

Seine Lieder und Filme haben mich mein ganzes Leben begleitet.

Zum Glück habe ich noch original Tonträger und ich widme ihm einen ganzen Abend damit.

Danke Manne und mach’s gut.
..auf Achse ..mit einem Lächeln_für_dich

Anzeige