Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Urlaub ist für alle da

Aktuelle Themen Urlaub ist für alle da

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf det vom 15.08.2014, 08:24:32
Lass mich in frieden.wir kommen ohnehin auf keinen gemeinsamen nenner.
Motze in zukunft bitte andere an.
Anscheinend hast du dich wohl leider auf meinen namen
focussiert.
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von schorsch
als Antwort auf vom 15.08.2014, 08:19:09
..............

ein handwerker sagte mir neulich:

gehen sie mal um 11 uhr morgens klingeln, wenn sie was reparieren
sollen. da machen im zweifelsfall die kleinkinder die tür auf,
die eltern sind noch im bett.

............
geschrieben von karin2


Hat sich der Handwerker je die Mühe genommen zu fragen, warum die Mutter im Bett liegt? Hat er schon mal was davon gehört, dass es Familien gibt, in denen der Vater am Tag arbeitet und die Mutter dann in der Nacht. Weil 1.) das Geld sonst nicht reichen würde und 2.) die Kinder trotzdem nie unbeaufsichtigt sein sollen. Ist sich jener Handwerker bewusst, dass er ohne diesen Doppelverdienst seine Rechnung vielleicht nie bezahlt bekommen würde?

Es gibt Eltern, die hungern lieber selber, als dass ihre Kinder hungrig zur Schule gehen müssten.

Das schreibt der Schorsch, der in seiner Jugend oft genug gehungert hat, so dass er heute vielleicht etwas klarer sieht als jene, die es zwar bestens verstehen zu motzen und anderen Menschen Unvermögen und Faulheit in die Schuhe zu schieben, aber in ihrer Selbstgerechtigkeit niemals auf die Idee kommen, dass es auch im 21. Jahrhundert nach Christus immer noch Menschen gibt, die trotz Arbeitsamkeit heute nicht wissen, von was sie morgen leben sollen.
det
det
Mitglied

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von det
als Antwort auf vom 15.08.2014, 08:56:06
Lass mich in frieden.wir kommen ohnehin auf keinen gemeinsamen nenner.
Motze in zukunft bitte andere an.
Anscheinend hast du dich wohl leider auf meinen namen
focussiert.
geschrieben von karin2
Das ist die Antwort, nur weil ich Karin an ihre eigenen Worte erinnere. Wer nicht mehr leugnen kann, der muß wohl zu wirren Beschuldigungen greifen. Das ist aber auch sowas von lästig .....

det, erheitert

Anzeige

Edita
Edita
Mitglied

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von Edita
als Antwort auf Bruny vom 15.08.2014, 08:10:53
die Sorgfaltspflicht für das eigene Kind wahr zu nehmen. Dazu gehört, früh morgens aufzustehen, das Frühstück zuzubereiten, dem Kind wenigstens einen Apfel oder Banane mitzugeben, es zu verabschieden, sich um sein wohlergehen zu kümmern usw.
Bruny


Genau Bruny, so sollte der Tag eines Kindes beginnen, tut es aber bei vielen Kindern nicht! Viele sehen ihre Eltern am frühen Morgen nicht einmal, müssen sich selber versorgen und kommen nicht nur ungefrühstückt sondern auch ungewaschen und ungekämmt in die Schule!
Selbst bei behinderten Kindern habe ich es erlebt, daß die Mütter noch im Nachthemd und mit noch "wilder" Frisur, ihre Kinder zur Bushaltestelle brachten, Schamgefühl gleich Null!
Vorbildfunktion für die Kinder ? Fällt bei Vielen aus !
Und so ist es auch bei dem " Haben wollen " oder " Haben müssen ", vielen Kindern wird von den Eltern heute nicht mehr vermittelt, daß es nur ganz wenigen Menschen " vergönnt " ist, immer alles haben zu können, und sich das Geld nicht einteilen zu müssen, das Anspruchsdenken und das Anspruchsgefühl vieler junger Menschen, nicht nur bei Jugendlichen und Kindern, wird, ohne die Eigenleistung hierbei mit vorauszusetzen, zum unerträglichen Psycho-Druck, den man nur mit " Gewaltbereitschaft " oder " Gewaltausübung " lindern kann!
Auch das ist eine verheerende Sorgfaltspflichts-Verletzung der Eltern!
Urlaubs-oder Ferienstimmung muß nicht erst auf Malle oder am Gardasee beginnen, sie kann man auch zu Hause, und dabei muß es kein "reiches" sein, zelebrieren, die Eltern müssden sich nur darauf einlassen wollen, oft liefern Kinder die Ideen dazu selber, laufen aber bei " Null-Bock-Eltern " damit gegen die Wand!

Edita
Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Edita vom 15.08.2014, 10:07:33
edita,

danke für deinen beitrag. danke für deinen gesunden menschenverstand.

einige wollen wohl die realität nicht sehen, anders kann man es sich

nicht denken.
maggy
maggy
Mitglied

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von maggy
als Antwort auf schorsch vom 15.08.2014, 09:07:04


....... jene, die es zwar bestens verstehen zu motzen und anderen Menschen Unvermögen und Faulheit in die Schuhe zu schieben, aber in ihrer Selbstgerechtigkeit niemals auf die Idee kommen, dass es auch im 21. Jahrhundert nach Christus immer noch Menschen gibt, die trotz Arbeitsamkeit heute nicht wissen, von was sie morgen leben sollen.


So ist es lieber schorsch, das kann ich nur unterstreichen!

Anzeige

maggy
maggy
Mitglied

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von maggy
als Antwort auf Edita vom 15.08.2014, 10:07:33



Vorbildfunktion für die Kinder ? Fällt bei Vielen aus !

Edita


Hallo Edita,
aber das Ganze darf man bitte nicht verallgemeinern. Es
gibt sie noch, die Eltern mit Vorbildfunktion für die
Kinder.

maggy
Edita
Edita
Mitglied

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von Edita
als Antwort auf maggy vom 15.08.2014, 10:17:08
Liebe Maggy,

ich denke nicht, daß ich verallgemeinert habe, dann hätte ich nämlich bei " Allen " geschrieben!

Edita
Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf schorsch vom 15.08.2014, 09:07:04
schorsch,

deine argumente in ehren.

wenn der handwerker aber mindestens 10 bierflaschen auf dem
couchtisch sieht vom abend davor, dann denkt er bestimmt nicht,
daß die mutter "krank" ist und im bett liegt.

so naiv muss man nun wirklich nicht sein!
myrja
myrja
Mitglied

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von myrja
Natürlich kann man es sich in den Ferien auch Zuhause schön machen.

Aber ich weiß aus eigenem Erleben, dass ein Tapetenwechsel oft erst zu wirklicher Erholung führt. Abschalten vom Alltag tut einfach gut. Ich denke, das brauchen auch mal Kinder.

Urlaub heißt ja nicht gleich, dass dieser im Ausland gemacht werden muss. Es gibt viele schöne Familienferienheime hier in Deutschland. Und natürlich gibt es auch Zuschüsse. Aber ganz umsonst ist nichts zu haben, auch nicht Urlaub im Ferienheim. Wenn da mehr als ein Kind in der Familie lebt, ist es für Hartz-IV-Empfänger trotz Zuschuss schon schwer, so etwas zu finanzieren. Schließlich müssen diese Familie vom Regelsatz auch Geld ansparen z. B. für den Fall, dass der Staubsauger oder die Waschmaschine ihren Geist aufgeben. Dafür gibt es nämlich seit Einführung von Hartz IV kein Extrageld mehr.

Auch Kindergeld muss zwar beantragt werden, wird aber als Einkommen angerechnet und mit dem Regelsatz verrechnet. Jeder der nicht von Hartz IV lebt, hat das Kindergeld noch extra dazu. Die Armen aber, die es wirklich brauchen könnten, haben nichts, rein gar nichts davon.

Mich stört auch in dieser Diskussion, dass immer wieder davon ausgegangen wird, dass die Armen alle faul sind, rauchen, trinken, die Kinder unversorgt lassen. Sicher gibt es solche Eltern, aber das ist nicht die Mehrheit. Im Gegenteil, die meisten Eltern versorgen ihre Kinder so gut es ihre finanziellen Mittel zulassen und geben ihnen Liebe und Geborgenheit.

So, das war mein letzter Beitrag zu diesem Thema. Gegen so in BILD-Zeitungsmanier verfestigte Meinungen einiger UserInnen kann man eh nichts machen.

Myrja

Anzeige