Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Urlaub ist für alle da

Aktuelle Themen Urlaub ist für alle da

karl
karl
Administrator

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von karl
als Antwort auf luchs35 vom 15.08.2014, 20:27:04
Liebe luchs35,

ich stimme Dir zu. Ich muss mich selbst zensieren und mich bremsen, aber ich bin darüber entsetzt, welche Vorurteile hier einige mit dem Brustton der Überzeugung vor sich hertragen und gar nicht merken, wie dumm diese sind.
Ich sage es mal auf meine Weise:
[gelöscht]

Karl
Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von ehemaliges Mitglied_b8a0f
Eine bitterböse Geschichte

Ich bedauere es sehr, denjenigen die hier meinen, Alg2-Bezieher (umgangssprachlich Hartz IV), seien arm, weil sie verschuldet seien für Smartphones, Fernseher usw., zu faul , undundund…..kein Projekt auf`s Auge drücken zu dürfen. Das Projekt würde beinhalten, ein Jahr lang von einem Betrag der dem von Alg2 entspricht, leben zu müssen.

Sinngemäß schrieb hier jemand, dass der Anteil der Bevölkerung, welcher als Ausnutzer des Systems unterwegs ist, gering ist und verkraftbar. Das ist sachlich richtig. Es ergibt sich nicht nur aus zu googelnden Statistiken, sondern wäre auch die Auskunft von Sachbearbeitern, so sie denn befragt werden würden.

Der Rest ist gebeutelt allein durch die unsägliche Regelung, dass nur ein Jahr Alg bezogen werden kann. Es ist fast unmöglich einen höheren Lebensstandard auf keinen Lebensstandard herabzusetzen.

Zurück zum Projekt. Ich schaffe natürlich ideale Startbedingungen, sprich keine vorhandenen Schulden, die gute Miele befindet sich auch in der Wohnung, als auch sämtliche Einrichtungsgegenstände. Ein Auto ist nicht vorhanden, denn es läßt sich vom Alg2-Satz nicht finanzieren. Das macht aber nix, der Pastor hat für meine Projektgruppe noch ein paar gebrauchte Fahrräder im Keller.

Jetzt geht es los: Nach einem gesunden Frühstück geht der Alg2 Bezieher meiner Gruppe in die Stadt und liest im Schaufenster der Zeitungsredaktionen die Zeitung. Das ist völlig unentgeltlich und meistens sind die Schaufenster ein wenig überdacht (gilt für die, die kein Internet haben). Dann kauft der Alg2 Bezieher ein. Die Waren in den Lebensmittelgeschäften in der Innenstadt kann er sich nicht leisten. Er fährt mit dem Fahrrad, der Straßenbahn oder dem Bus auf die grüne Wiese. Das dauert. Aus Wirtschaftlichkeitsgründen kaufte er eine Monatskarte (verbilligt), was dennoch ein riesiges Loch in das Budget reißt. Flickzeug für`s Fahrrad kauft er auch, was eine nicht einkalkulierte Ausgabe ist. Dann schleppt er die Tasche nach Hause.

Der Alg2-Bezieher macht das täglich, denn ein ganzer Wasserkasten lässt sich nicht gut in der Bahn transportieren. Die Teilnehmer meiner Projektgruppe haben natürlich kein überflüssiges Handy, sondern einen Festnetzanschluss incl. Internet, weil das ja meistens in Kombination angeboten wird. Blöd nur, dass Mitteilungen der Schule über früheren Schulschluss den Alg2-Bezieher nicht erreichen, denn der kauft ein oder ist im Wald. Er hat nämlich sonst nichts zu tun.

Nun wird das Essen für Kinder gekocht und dann die Sonderangebote studiert. Nach diesem zwingend nötigem Studium wird es Zeit für besagten Spaziergang in Wald und Feld. Der Vitamin C-Haushalt muss stimmen, um der Osteoporose vorzubeugen, denn D1, Calcium- und Magnesium Präparate sind zu teuer. So schlägt man 2 Fliegen mit einer Klappe: lebt preisbewusst, gesund und genießt Entspannung unentgeltlich.

Der Caritasladen, indem die Jeans für sehr wenig Geld gekauft werden kann, hat gerade nicht die richtige Größe auf Lager. Gut, die wird dann eben bei Kik gekauft. Wiederum blöd, dass eine dekadente Wohlstandsklientel sich echauffieren muss, ob der ungesunden Ernährung und des Einkaufs in Läden, die die Menschen in den Produktionsländern und die Verkäufer in den Geschäften materiell nicht gerade verwöhnt. So sind sie halt die Alg2-Bezieher , eben total desinteressiert.

Hoffen wir, dass keinem meiner Gruppe die Miele- Waschmaschine kaputt geht. Dann nämlich wird in einschlägigen Alg2-Bezieher-Einkaufsläden eine Waschmaschine für ca. 185 Euro gekauft (auf Raten, anders geht es nicht). Die Lieferung für 25,-- - 30 Euro ist zu teuer. Ich empfehle meiner Projektgruppe die Maschine in Gemeinschaftsleistung nach Hause zu tragen - das ersetzt die Muckibude.

Ach ja, und die Klassenabschlussfahrt nach Wien können die Kinder meiner Gruppe nicht mitmachen. Der Zuschuss allein reicht nicht, der Restbetrag ist nicht aufzubringen. Da hat es dann auch nix gebracht, statt Faber-Castell, die Stummelbleistifte von Ikea zu verwenden. Macht alles nix. Wir spielen Stadt, Land, Fluss im Wald und da kommt dann auch Wien vor.
Ach ja, meine Gruppe bewirbt sich auch. Z.B. in einem Schuhgeschäft zum Kartons einräumen. Da wird dann zur Probe gearbeitet. Geld gibt es dafür nicht, dafür darf Alg2 durchbezogen werden. Natürlich kommt es nicht zu einer Einstellung. Ist doch zu teuer. Die "Hartzler" gibt es doch unentgeltlich.
Ich wünsche ein gesegnetes Wochenende.

PS: Was mich wundert ist, dass sehr einseitig, nämlich von Alg2-Beziehern verlangt wird, das kleine Glück des einfachen Lebens im großen Verzicht zu entdecken. Geht es um Klassenfahrten, ist es „Nicht-Alg2-Eltern“ jedoch nicht möglich, auf illustre Klassenfahrten nach wer weiß wohin zu verzichten und sich in den Ansprüchen nach unten hin zu orientieren (andersrum geht es nicht) und eine Zufriedenheit wie auch Lustgewinn am Ausflug in Wald und Feld zu finden. Seltsam!
hanspeter65
hanspeter65
Mitglied

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von hanspeter65
als Antwort auf sittingbull vom 13.08.2014, 15:05:23
woraus schließt du, daß millionäre ihr vermögen immer
"ergaunert" haben?


woher sollte es sonst kommen ... durch arbeit ?

nenn mir den job , und ich schule um .

sitting bull
geschrieben von karin2


Hallo Sittingbull,

als "Toilettenmann" auf etwas umzuschulen was Geld bringt ist sehr schwer, wenn nicht sogar unmöglich.Natürlich besteht die Möglichkeit, falls Du Mumm hast und Dich mit Toiletten selbständig machst,also viele Häuschen übernimmst oder die Toiletten in Kaufhäussern u.s.w.pachtest. Als Arbeit,wenn das Verwalten Dir nicht zusagt,kannst Du ja die Toiletten alle putzen.

In 15-20 Jahren bist Du dann auch Millionär

Gruß
HansPeter

Anzeige

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf karl vom 15.08.2014, 20:55:14
Warum hast du deine nette bemerkung gelöscht?
Sehr aufschlussreich, was du so denkst!

Herzlichen dank!

Dein forum wird langsam linkslastig. Ätzend.

Aber deine menschenkenntnis ist enorm. Gratuliere!!! 😡

Es kann einem übel werden hier.

es ist dir doch hoffentlich nicht peinlich, was du über user
deines forums denkst?

soll ich es mal widerholen? mache ich gerne für dich.
Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von marina
Danke an einige, vor allem an die drei Zuletztschreiberinnen hier.
Bei all dem widerwärtigen Geschreibsel von so manchen Luxusweibchen, die vom gehobenen Spießerthron auf diejenigen herabblicken, die es nicht geschafft haben, sich ins gemachte Nest eines vermögenden Gatten zu setzen, finde ich es ausgesprochen erfreulich, die letzten Beiträge zu lesen.

Es wäre auch allzu deprimierend, wenn es nicht genügend Gegenstimmen gäbe. Gut, dass es sie gibt! Ich danke euch, ihr habt mir den Abend gerettet.

Edit.: Da gerade schon wieder neue Beiträge hinzugekommen sind: Ich meinte Luchs, Bukamary und Myrja mit den drei Zuletztschreiberinnen.
Nicht dass da noch etwas furchtbar missverstanden wird, das wäre fatal und ganz und gar nicht in meinem Sinne.

Noch ein P.S.: Danke Pagena, dich habe ich jetzt erst entdeckt.
Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf marina vom 15.08.2014, 21:05:14
marina,

danke, daß du die sache aufklärst. das wäre wirklich fatal,
wenn man dich und mich in einklang fände.

das wäre echt der super-gau für mich.

mach weiter dein ding hier - sympathisanten findest du sicher
mit deiner einstellung.

Anzeige

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von WoSchi
Da würde mich interessieren, ob in Deutschland vom Arbeitsamt den Hartz4-Leuten Geld abgezogen wird, wenn sie gegen Kost und Logie auf einem Bauernhof arbeiten - 6 Stunden am Tag, 2 freie Tage in der Woche. Ein interessantes Angebot. Mein einer Enkel hat das in den Semester Ferien auf einem norddeutschen Hof gemacht, zusammen mit 3 Freunden. Die Studenten waren begeistert, dort auf dem Hof waren auch 2 Familien mit Kindern, die Harzt4 bekommen und so denn doch sehr schöne Ferien hatten. In D machen etwa 300 Höfe mit.

Das nennt sich WWOOF = Worldwide Opportunities on Organic Farms , die Jungs waren auch schon auf einer Farm in Canada. Ich glaube, in D gibt es das noch nicht sehr lange. Kommt aus UK von Anfang 1970
about WWOOF

BTW - hat mein Enkel neben mir gerade gefunden:

Der Hartz4-Reise-Ratgeber:
Reisen für Menschen unter 1000€ Einkommen
von Andre de Homont

PS schade, das wieder so viel am Thema vorbei geschrieben wird
karl
karl
Administrator

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von karl
als Antwort auf vom 15.08.2014, 21:02:11

es ist dir doch hoffentlich nicht peinlich, was du über user
deines forums denkst?

soll ich es mal widerholen? mache ich gerne für dich.
geschrieben von Karin2
Nicht über die Forumsuser, sonder speziell über Dich. Ich finde, dass Du relativ schwach argumentieren kannst. Mir fehlt die Logik in Deiner Argumentation und ich finde oft nur wenig Substanz darin. Peinlich und schade finde ich es, wie Du Dich darstellst. Hättest Du doch vielleicht nicht nötig - oder?

Karl
Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf karl vom 15.08.2014, 21:35:48
Nee, nötig habe ich das wirklich nicht.
Also bitte ich dich, meine vk zu löschen mit allem drum und dran.
bukamary
bukamary
Mitglied

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von bukamary
als Antwort auf WoSchi vom 15.08.2014, 21:35:19
Hallo Wolkenschieber,
ich weiß es nicht sicher, aber ich gehe davon aus dass es hier zu keinem Abzug kommt. Entscheidend ist der Geldwertevorteil und der dürfte nicht höher liegen wie der erlaubte Hinzuverdienst.

Gruß
bukamary

edit: liegt er allerdings drüber, dann wird entsprechend gekürzt. Wenn der Sachbearbeiter informiert ist, dürfte das ok gehen. Theoretisch besteht aber die Möglichkeit, dass der zuständige Sachbearbeiter nichts davon weiß. Dann könnte es evtl. Probleme geben.

Anzeige