Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Urlaub ist für alle da

Aktuelle Themen Urlaub ist für alle da

sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf chris33 vom 14.08.2014, 13:23:38
mir fällt auf, daß insbesondere der "sozialneid" hier eine grosse rolle spielt ...


"Sozialneid" ist seit ca. 20 jahren der "Top-Schlager" zur abfederung
argumentativer vorbehalte gegen die verarmung breiter gesellschaftlicher
schichten und wurde generalstabsmässig in sämtlichen talkshows von
interessierter seite wiedergekäut .

wenn dir sonst nichts auffällt ... haben die einen guten job gemacht .

sitting bull
FrauOberschlau
FrauOberschlau
Mitglied

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von FrauOberschlau
als Antwort auf sittingbull vom 14.08.2014, 14:04:42
und was tust du???

du bezeichnest alle besser gestellten als gauner...

ist das etwa gerecht???

f.o.
EhemaligesMitglied44
EhemaligesMitglied44
Mitglied

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von EhemaligesMitglied44
als Antwort auf sittingbull vom 14.08.2014, 12:18:38
die ihrer brut einen porsche vor
die nase stellen kann .


@sittingbull,
deine Wortwahl ist menschenverachtend!
Kinder als "brut" zu bezeichnen zeigt mir deine Denke, widerlich!
--------------------------------------------------

Die Linken kommen ja gerne mit tollen Vorschlägen, nun das ist ja auch leicht gesagt wenn man nicht in der Regierungsverantwortung steht, Solche Sprüche kommen zu Hauf. Die Wähler werden geblendet, zum Glück lassen sich nur wenige davon blenden.

Würden sie tatsächlich gewählt, sie hätten genug Ausreden um die Versprechen nicht einlösen zu müssen.

Was Urlaub für Kinder betrifft ist das Anspruchdenken meiner Meinung nach etwas zu hoch angesiedelt.
Unsere Töchter waren in Ferienspielen 2 Wochen und 2 Wochen mit uns zum campen überall in Europa.
Unsere Enkel müssen nach England, Korfu, Istanbul um Ferien zu machen. Müssen sie das wirklich? Ich denke nein.
Es gibt ausreichend heimische Möglichkeiten die Ferien zu gestalten, das ist meist auch für ärmere zu bezahlen, die Auswahl ist recht groß.
Ich z.B. war während meiner Schulzeit im Landschulheim Wegscheide um Ferien zu machen.
wegscheide

Einen Teil dieser Diskussion finde ich übrigens einfach nur abstoßend, beteiligt wie immer, die üblichen Verdächtigen.

Gruß
Holger

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von olga64
als Antwort auf chris33 vom 14.08.2014, 13:23:38
immer wieder versuchen bestimmte user mit häme und misgunst erfolgreichere und wohlhabendere menschen als sie es sind- abzuwerten und sonst gar nix....

wer erfolgreich ist und viel geld verdients stößt allerdings nicht nur hier, sondern in deutschland auf misgunst- ich weiß, das ist bekannt!!


Die beiden Gruppen werden nie zusammenkommen: die einen,die mit ihren Steuern und Sozialabgaben immer mehr in die Solidarkassen einbezahlen und die anderen, die daran partizipieren, aber auch immer mehr daraus möchten (steht mir zu!). Mich verwundert bei dieser Geschichte nur seit langem, weshalb die eine Gruppe die zahlende a priori als schlecht, als Gauner usw. verurteilt - was würden die Empfänger machen, wenn keiner mehr bezahlt, damit der deutsche Sozialhaushalt fast die Hälfte des Gesamtetats ausmacht?
Ich kann ja Neid verstehen, wenn jemand diesen pflegt, weil es anderen vermeintlich besser geht - aber was ändert dieses fiese Gefühl an der persönlichen Situation? Im schlimmsten Fall zerfrisst es den Menschen und er lebt und endet völlig verbittert und mit ihm noch seine Umgebung, sofern vorhanden. Olga
Clematis
Clematis
Mitglied

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von Clematis
als Antwort auf FrauOberschlau vom 14.08.2014, 13:50:43
karin und schorsch

meine kindheit war auch von armut geprägt, in den ferien war ich drei wochen bei meiner oma und eine bei meiner patentante... urlaub gab es nie und in den sommerferien war ich einmal im freibad mit den eltern und geschwistern ... so sahen meine sommerferien jedes jahr aus

clematis

ich habe auch keine höhere schulbildung machen dürfen, die eltern waren dagegen, ich sollte endlich geld verdienen damit ich kostgeld abgegeben konnte... ausbildung zur verkäuferin, den beruf nie ausgeübt, sondern danach sofort in die fabrik und geld verdient, erst bei siemens und anschließend bei blaupunkt... dort habe ich viel geld verdient bis zur schwangerschaft... dann nur hausfrau, irgendwann scheidung und wieder angefangen auf minjobbasis zu arbeiten... eine firmenpleite mit erlebt, dann zeitvertrag über zwei jahre mit sehr gutem verdienst und danach arbeitslos bis zum erreichen des hartz4 satzes

da habe ich erst die chance gehabt mit 49 jahren nochmal umzuschulen für ein jahr und in der altenpflege tätig zu werden... der beruf hat mir spaß gemacht bis die knochen nicht mehr konnten

jetzt habe ich ein gewerbe angemeldet und es läuft super, ich habe gut zu tun und helfe auch menschen die unverschuldet in not geraten sind...

kinder die nicht in die ferien können, leiden meiner ansicht nach nicht an not... hier im ort gibt es extra plätze im ferienprogramm für finanzschwache familien, die müssen sich nur melden und ihren bescheid vorlegen, dann können die kinder ins ferienlager starten... leider tun das nicht alle, denn am ende wird bilanz gezogen und es wird bekannt gegeben, dass einige dieser plätze noch frei waren...

kommt mir jetzt nicht mit scham oder verlegenheit... wenn ich meinem kind so eine ferienfahrt ermöglichen kann, dann zeige ich meinen bescheid auch vor...

f.o.


liebe Frau Obersachlau,
das ist es doch!
Ich hab nur von meinem Leben berichtet, das ist alles, und tüchtige Menschen können zu Hunderten ergänzen.
det meinte, ob ich meine, dass dies 1:1 übertragbar wäre, das ist
.....Geschwätz!
Ich hätte gerne gehabt, dass noch mehr von sich schreiben würden, aber...

Es ist doch besser, einfach zu schweigen in so einem S--haufen wie
hier.
Ich bin auf mein Leben stolz.

Ingeborg-Clematis
olga64
olga64
Mitglied

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von olga64
als Antwort auf Clematis vom 14.08.2014, 16:15:40
Die geringste Zeit ihres Lebens verbringen Menschen, die älter werden, so wie wir, in ihrer Kindheit und ihren Elternhäusern. Das beweist ja, dass die Menschen eine lange Chance haben, sich ihr Leben aufzubauen und zu gestalten. Auch Rückschläge und persönliche, falsche Entscheidungen können korrigiert werden. Viele in unserer Generation kommen nicht aus reichen Familien - sie waren aber vermutlich anders, als es heute Usus ist, mehr bereit, mit Kraft, Energie, Disziplin und Durchhaltevermögen ihr Leben zu führen - ganz einfach deshalb, weil jeder für sein Leben selbst verantwortlich ist.
Und die Ernte fährt man dann im Alter ein - gut, dass es Menschen gibt, die auf das Ergebnis stolz sind und nicht nur solche, die auch dann noch versuchen wollen, andere für Ihr schlimmes Schicksal verantwortlich zu machen und oft übersehen, dass sie auch eine hohe Mitschuld daran haben, wenn es nicht klappt.
Sicher werde ich jetzt wieder die Hucke voll bekommen, weil ich mir erlaube, nicht in den lauten Jammerchor einzustimmen - aber ich denke immer noch,dass wir froh und glücklich sein können, wie gut es uns in unserem Land geht (verglichen mit den meisten Ländern auf dieser Erde). Olga

Anzeige

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von marina
als Antwort auf chris33 vom 14.08.2014, 13:23:38
mir fällt auf, daß insbesondere der "sozialneid" hier eine grosse rolle spielt. es kommt rüber: "besserverdienende stehlen ihr geld!!" das trägt dazu bei, daß mehr oder weniger berechtigte forderungen nach mehr sozialer gerechtigkeit im sande verlaufen!!!

immer wieder versuchen bestimmte user mit häme und misgunst erfolgreichere und wohlhabendere menschen als sie es sind- abzuwerten und sonst gar nix....

wer erfolgreich ist und viel geld verdients stößt allerdings nicht nur hier, sondern in deutschland auf misgunst- ich weiß, das ist bekannt!!

Hier wird einiges ziemlich verdreht.
Es ist doch genau umgekehrt: Der Neid bzw. die Häme und Verachtung den Hartz-IV-Empfängern gegenüber kommt doch von denen, die selber ihr Schäfchen ins Trockene gebracht haben. Genau dagegen wehren sich einige hier, die noch über einen Rest von sozialer Denke verfügen, die den Reichen, Satten abhanden gekommen ist. Das ist doch das Problem und wird hier deutlich demonstriert.
Wie plakatierte doch einst so treffend der großartige Karikaturist Klaus Staeck: "Deutsche Arbeiter! Die SPD will euch eure Villen in der Toskana wegnehmen".
Habt ihr auch Angst davor, dass die Hartz-IV-Empfänger euch eure Villen wegnehmen? Seid ihr neidisch auf sie?
olga64
olga64
Mitglied

Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von olga64
als Antwort auf marina vom 14.08.2014, 16:36:56
Vielleicht sollte man es nicht ganz so hoch aufhängen. Wer wirklich viel Geld hat und grosse Villen, wird wohl darüber nicht so sehr lamentieren - für den sind es ja Peanuts. Die bezahlen so hohe Steuern,dass sie sich an einiges gewöhnen mussten.
Ich kann mir aber gut vorstellen, dass z.B. Leute, die im Niedriglohn-Segment Geld verdienen, aber trotzdem jeden Morgen zur Arbeit gehen, sauer auf Hartz-IV-Empfänger sind, die praktisch genau so viel Geld monatlich zur Verfügung haben und auch von diesen Niedriglöhnern leben. Weshalb sollte man dies abstreiten? Oder denken Sie wirklich, unter diesen Gruppen gäbe es eine unverbrüchliche Solidarität?
Sollte das mit dem "Urlaubsgeld" für Hartz IV-Leute wirklich kommen (was ich nicht annehme,da hierfür sicherlich keine Mehrheiten aufzubringen sind), sehe ich sie schon heute, die TV-BErichte, wenn eine solche Familie im Ballermann auf Malle den Eimer mit Sangria hochhebt und dem deutschen Steuerzahler zuprostet. Wäre ja nicht das erste Mal, dass das TV oder die Bildzeitung plakativ von diesen Auswüchsen berichten und die Wut bei den Zahlern entsprechend anstachelt. Olga
Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf nerida vom 14.08.2014, 10:57:01
.und die im Dunkeln siehst auch Du nicht.....

Du "sprichst" in Rätseln, oder wußtest Du das ich im Dunkeln schlecht sehe???:
Re: Urlaub ist für alle da
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Clematis vom 14.08.2014, 16:15:40
es hat wenig zweck, hier überhaupt zu schreiben.
die energie kann man woanders besser nutzen.

die soziale schere klafft überall, niemand kann für den zustand
eines anderen. niemand hier kennt jeweils den anderen.

trotzdem wird man immer angefeindet, als ob man anderen das
geld gestohlen hätte.

es ist gelinde gesagt: zum kotzen!

Anzeige