Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen War Robert Enke wirklich so krank?

Aktuelle Themen War Robert Enke wirklich so krank?

benny
benny
Mitglied

Re: OT
geschrieben von benny
als Antwort auf marina vom 17.11.2009, 17:31:45
Und jetzt darf die Meute über mich herfallen


Du nimmst dich zu wichtig! Verlogenheit zählt bei mir als charakterlos.
--
benny
benny
benny
Mitglied

Re: OT
geschrieben von benny
als Antwort auf marina vom 17.11.2009, 17:31:45
Und jetzt darf die Meute über mich herfallen


Du nimmst dich zu wichtig! Verlogenheit zählt bei mir als charakterlos.
--
benny
wolkenbruch
wolkenbruch
Mitglied

Re: Musste Robert Enke seine psychische Erkrankung verheimlichen?
geschrieben von wolkenbruch
als Antwort auf vom 17.11.2009, 17:34:58
Macht doch bitte endlich Schluß mit diesem wirklich traurigen Thema,denn wir tabsen
doch alle im Dunklen.Die Frage warum und weshalb kann nur einer beantworten,
nähmlich R.E.
LG

--
wolkenbruch

Anzeige

benny
benny
Mitglied

Re: Musste Robert Enke seine psychische Erkrankung verheimlichen?
geschrieben von benny
als Antwort auf silhouette vom 17.11.2009, 17:33:55
Noch gestern erfreute sich Sebastian bester Gesundheit, sollte er plötzlich verstorben sein?
Es täte mir sehr leid.
--
benny
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Musste Robert Enke seine psychische Erkrankung verheimlichen?
geschrieben von silhouette
als Antwort auf benny vom 17.11.2009, 17:53:32
Noch gestern erfreute sich Sebastian bester Gesundheit, sollte er plötzlich verstorben sein?
Es täte mir sehr leid.
--
benny

Danke für diese Antwort. Noch ein Pharisäer?

Ich ahnte es, dass man sich erst umbringen muss, damit jemand versucht, zu verstehen, was faul ist im Staat und an seinen selbstgerechten Bewohnern..



--
silhouette
benny
benny
Mitglied

Re: Musste Robert Enke seine psychische Erkrankung verheimlichen?
geschrieben von benny
als Antwort auf silhouette vom 17.11.2009, 18:36:08
Ich darf doch bitten, halte mal den Ball flach, was erlaubst du dir?
Was sich vor 2 Jahren hier abspielte weiss ich nicht.

Du kennst mich doch garnicht, wieso erlaubst du dir mich in die Ecke der Pharisäer stellen zu wollen?

Pietät verbinde ich mit Tod und nicht mit dem was du ausgeführt hast!
--
benny

Anzeige

regenbogen
regenbogen
Mitglied

Re: Musste Robert Enke seine psychische Erkrankung verheimlichen?
geschrieben von regenbogen
als Antwort auf olga64 vom 17.11.2009, 15:51:27
Zu Ihrem Beitrag von meiner Seite aus kein Kommentar.

























--
regenbogen
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Musste Robert Enke seine psychische Erkrankung verheimlichen?
geschrieben von silhouette
als Antwort auf benny vom 17.11.2009, 18:54:47
Was du "verbindest", basiert auf einem Missverständnis des Wortes. Das hatte ich vermutet, als ich dein Wort von der Pietät in Gänsefüsschen gesetzt habe. Pietät bedeutet Ehrfurcht, Mitgefühl, und sollte nicht nur bei Todesfällen auf Anregung der Massenmedien angewandt werden, sondern unter noch lebenden Menschen generell etwas öfter. Das war der Sinn aller meiner Beiträge zu diesem Thema.

Und Pietät ist auch nicht nur der Firmenname von diversen Bestattungsunternehmen.

Vor 2 Jahren hat sich "hier" nichts abgespielt, weil sich in den Medien auch keiner darüber aufgeregt hat. Wer aber etwas über Fußball und Fußballer schwadroniert, sollte sich zumindest vage daran erinnern, dass Deisler sich zu seinen Depressionen öffentlich bekannt und in eine nicht geheim gehaltene, bis heute andauernde Psychotherapie begeben hat. Aufgrund des bereits von mir genannten öffentlichen Kesseltreibens gegen ihn hat er, auch wegen sich häufender Verletzungen, den Fußball aufgegeben.

Und diese Parallelen sollen nicht ausreichen?
Deinen Ton überlese ich. Wenn du wüsstest, wie sehr mir so etwas längst irgendwo vorbei geht. Hast dir wohl den Pharisäer-Schuh zu schnell angezogen?

Wie ich gesehen habe, hat er jetzt auch ein Buch darüber geschrieben. Na ja, Mann muss ja auch Geld verdienen.

Und dich nicht kennen? Ist das so schlimm? Oh, Gott bewahre.....
--
silhouette
benny
benny
Mitglied

Re: Zurück zum Thema bitte!
geschrieben von benny
als Antwort auf silhouette vom 17.11.2009, 20:17:52
Und dich nicht kennen? Ist das so schlimm? Oh, Gott bewahre.....
--


Nein ganz bestimmt nicht, davor muss dich Gott auch nicht bewahren!

Eben weil du mich nicht kennst erlaube ich dir kein Urteil über meine Gedanken, mein Gefühl und sonstiges.
Auch Pharisäer mit Fragezeichen steht dir nicht zu!

Alles andere ist alleine deine Auslegung, ich kenne die Geschichte von Sebastian sehr gut,möglicherwiese sogar besser als du.

Falls du es nicht bemerkt haben solltest geht es in dem Thema um Robert Enke.

--
benny
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Zurück zum Thema bitte!
geschrieben von silhouette
als Antwort auf benny vom 17.11.2009, 20:28:35


Falls du es nicht bemerkt haben solltest geht es in dem Thema um Robert Enke.

--
benny

Ach, was du nicht sagst!

--
silhouette

Anzeige