Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Warum trauen sich manche Leute nicht mehr zu?

Aktuelle Themen Warum trauen sich manche Leute nicht mehr zu?

olga64
olga64
Mitglied

Re: Warum trauen sich manche Leute nicht mehr zu?
geschrieben von olga64
als Antwort auf old_go vom 27.08.2014, 17:11:43
Völlig richtig, Gudrun. Diese "geistlose" Sendung heisst ja Experiment und ist auch ein solches. Ich finde es schon spannend, zu erleben, wie Menschen reagieren, die hier zusammengeworfen zum einen oben im Luxus und zum anderen unten im Keller leben. Und dies 15 Tage Tag und Nacht. Es ist umgekehrt, wie man sich dies oft vorstellt; die da unten im Keller halten mehr zusammen (als Notgemeinschaft) als die da oben in ihrem Luxus.
Und wo würde ich sonst so Barbies mit Porno-Vergangenheit erleben können, wenn nicht dort oder andere abgewrackte, selbsternannte Promis mir die Möglichkeit zum Fremdschämen bieten? Also habt Nachsicht - ich schaue es mir an und mache mir meine Gedanken darüber. Olga
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Warum trauen sich manche Leute nicht mehr zu?
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf vom 27.08.2014, 17:12:15
Ein ordentliches, vernünftiges zuhause ist zwar keine Garantie für eine ebensolche Zukunft für diese Kinder, aber es kommt in diesen Kreisen wohl eher selten vor, dass eines so völlig aus der Art schlägt.

Nun, ich denke, wer in eben solchem Ballermann-Milieu aufgewachsen ist, der hält das vermutlich für das normale Leben und will sich darin profilieren.

Wo soll die Traute für einen anderen Weg herkommen, wenn sie im Umkreis nicht vorgelebt wurde? Der junge Mensch bräuchte schon eine gehörige Portion Selbstbewußtsein, um den Aufstieg zu schaffen.

Schließlich würde er das gewohnte Milieu verlassen und in ein neues eintauchen. Ein Aufstieg ist vermutlich schwieriger, als ein Abstieg.

Das sind nur meine Gedanken dazu. Sie müssen nicht den Tatsachen entsprechen, weil ich selbst über keinerlei Erfahrungen im Ballermannmilieu verfüge.

LG,
woelfin
Felide1
Felide1
Mitglied

Re: Warum trauen sich manche Leute nicht mehr zu?
geschrieben von Felide1
Ich habe einmal hineingeschaut, konnte die Sendung nicht zu Ende sehen weil ich mitten drin einschlief.

Wer ist da drin Prominent?????

Prominent sein heißt doch namhaft, berühmt, angesehen bedeutend, geachtet etc. zu sein, dies ist von diesen Leuten doch wohl keiner.
Wenn diese Leute meinen auf Dauer Anerkennung oder einen Bekanntheitsgrad auf dies Weise zu erreichen, dann ist es in meinen Augen ein Trauerspiel.
Oder sie brauchen das Geld dringend und sind nicht fähig es sich auf andere Weise zu verdienen. Man muss schon tief sinken, um sich so bloß stellen zu lassen.
Was heute schon alles als Star bezeichnet wird ist nicht einmal ein Sternchen.

Felide

Anzeige

Edita
Edita
Mitglied

Re: Warum trauen sich manche Leute nicht mehr zu?
geschrieben von Edita
als Antwort auf Drachenmutter vom 27.08.2014, 17:25:41
Sehr, sehr viele Leute kucken doch von morgens bis abends diese Schrottsoaps an, und deren Kinder auch, da ist es doch überhaupt kein Wunder, daß die Kinder denken, daß das, das ganz normale Leben ist, und daß man Schule vergessen kann, wenn man soooo leicht sein Geld verdienen kann, und man das, was man in der Schule gelernt hat, dann sowieso nicht mehr braucht!

Edita
Klausimann
Klausimann
Mitglied

Re: Warum trauen sich manche Leute nicht mehr zu?
geschrieben von Klausimann
als Antwort auf Edita vom 27.08.2014, 17:34:28
Ich glaube, das Problem liegt tiefer.
Selbstverwirklichung bis zum Narzissmus sind heute die Ideale, wo früher Aufopferung oder "Arbeitsamkeit" als Werte standen. Was dann im Fernsehen kommt, ist nur die Spitze des Eisberges: Letztlich ist das sogenannte "Unterschichtenfernsehen" doch nur das Bildungsfernsehen von heute: Du kannst auch berühmt werden, wenn Du nichts kannst und nur ein sehr grosses Rad abhast - wo dann die anderen sagen: das kann ich auch.
Das sage ich übrigens ganz ohne Groll, mehr als Beobachter.
Re: Warum trauen sich manche Leute nicht mehr zu?
geschrieben von crosby
als Antwort auf vom 27.08.2014, 17:12:15
olga,
ich glaube, die gefahr besteht so schnell nicht, daß die "kinder"
in so ein milieu abrutschen, wenn sie ein ordentliches, vernünftiges
zuhause haben.
geschrieben von karin2


Hallo Karin 2!

Als ich Ihren Text las musste ich Kopfschütteln !

Ich könnte Ihnen das Gegenteil beweisen !

Es gibt Jugendliche die in eine geschlossene Anstalt sitzen weil sie Drogen genohmen haben und Ihre High Society Eltern so schockiert waren dass Sie (Eltern ) den Jugendlichen Ihre Rechte durch Gericht aberkannt haben die haben nichts mehr : Manche sitzen schon 20 Jahre dort !

Nichts für Ungut Karin !

crosby :)

Anzeige

Re: Warum trauen sich manche Leute nicht mehr zu?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf crosby vom 28.08.2014, 03:12:58
"auswüchse" jeglicher art wird es immer geben, gab es auch immer.
auch eltern sind nur menschen, die sich manchmal ihrer kinder
auf diese art entledigen und sich von ihnen lossagen, weil sie
vielleicht keinen anderen weg mehr für sich und ihre kinder sehen.

das wird oft die schuld auf beiden seiten sein.

nicht JEDES kind gerät gut, obwohl fürsorge da war.

genau wie nicht JEDES kind verloddert sein leben gestaltet,
wenn es verloddert aufgewachsen ist.
det
det
Mitglied

Re: Warum trauen sich manche Leute nicht mehr zu?
geschrieben von det
als Antwort auf crosby vom 28.08.2014, 03:12:58
Als ich Ihren Text las musste ich Kopfschütteln !
Mir geht es mit dem gesamten thread so. Der Titel klingt interessant, aber schon nach dem ersten Beitrag wird klar, daß es lediglich darum geht, alte Vorurteile zu einem faden Süppchen zusammen zu rühren. Der zweite Beitrag legt noch kräftig einen drauf und spätestens dann ist auch klar, daß die immer gleichen Protagonisten das tun werden, was sie mit Vorliebe tun: auf andere hinabsehen, weil sie etwas Besseres zu sein glauben.

det
Edita
Edita
Mitglied

Re: Warum trauen sich manche Leute nicht mehr zu?
geschrieben von Edita
als Antwort auf Klausimann vom 27.08.2014, 21:22:05
Das ist auch richtig Klausimann, aber ich denke wir werden hier in diesem Thread auf keinen grünen Zweig kommen, weil Titel und Inhalt dieses Freds nicht zusammenpassen!
Wenn ich mir nichts zutraue, dann bin ich ängstlich, zweifelnd, unfähig, meist auch sprachlos, d.h. schüchtern, ohne Selbstvertrauen usw. Diese Personen, die Olga aber angesprochen hat, die sind genau das Gegenteil, die sind so grenzenlos von sich überzeugt, daß sie sogar glauben, sich auch geistig im TV nackig machen zu könnenm, und es ihnen und ihrer Zukunft überhaupt nicht schadet!

Edita
Re: Warum trauen sich manche Leute nicht mehr zu?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf det vom 28.08.2014, 07:07:06
danke, det,

war ja wieder klar, daß du in meinem beitrag wieder mal
was findest, um deinem frust luft zu machen.

mehr ist dazu nicht zu sagen.

fühle dich bitte nicht immer angesprochen, wenn ich was schreibe.
überlies es einfach und basta. so haben wir beide unsere ruhe.


Anzeige