Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?

Aktuelle Themen WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf astrid vom 11.08.2008, 23:26:41
@: "...Ich bezahle zum Beispiel für meine 2 Hunde,
220 € im Jahr und Du bekommst nichts dafür..."

Wenn deine Hundchen ES am richtigen Ort platzieren, nämlich dort wo ER hintritt, hat doch auch ER etwas davon (

--
schorsch
Re: was ist los mit doitschen tugendwächtern? :-)
geschrieben von klaus
als Antwort auf pilli † vom 11.08.2008, 23:16:36
@pilli,
"mal wieder als Tugendwächterin unterwegs auf schwulenjagd? "

Meinst du wirklich, dass sonnenstern auf Schwulenjagd gehen wollte.
Hier geht es doch um ein ganz anderes Problem und das wollte sonnenstern damit sagen.
Sie hat ja auch noch die Fußballfans, Punks, Hundehalter, Raucher, "Mülltouristen" - eigentlich alle "Verschmutzerfans"...angesprochen.

--
klaus
astrid
astrid
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von astrid
als Antwort auf schorsch vom 12.08.2008, 08:38:06
Muß lachen Schorsch,
habe immer Tütchen dabei,um die Häufchen zu
entsorgen/entfernen. Bin mir nicht zu schade
dafür,doch ich kenne auch andere Hundebesitzer.
Ebenso möchte Mann/Frau ja auch nicht selber in
solche Tretminen hinein tapsen.

Ist halt wie immer im Leben,es gibt solche und
solche Menschen. )

Lieben Gruß,Astrid

Anzeige

pucki
pucki
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von pucki
als Antwort auf astrid vom 12.08.2008, 12:36:25

--Wo wir nun schon einmal dabei sind, was ist den mit den Bauern?
Wenn die mit ihren schweren Maschinen bei Matschwetter vom Acker
auf die Straße fahren,den halben Acker gleichmäßig darauf verteilen. Glaubt Ihr etwa, die kehren mit dem Besen
zurück, um ihren Acker wieder dahin zu bringen wo er hingehört?)

Oh man, son bißchen Hundescheiße ist doch dann kaum noch der Rede
wert)))))))))))))
pucki
ehemaligesMitglied451
ehemaligesMitglied451
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von ehemaligesMitglied451
als Antwort auf sonnenstern vom 11.08.2008, 22:12:34

Wer eine Antwort auf diese Frage sucht,schau sich diesen thread an.


donaldd
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von susannchen
als Antwort auf pucki vom 12.08.2008, 12:42:43
Die Bauern sind aber dazu verpflichtet, jeder hat das recht dagegen vorzugehen.
Die meisten wissen es nur nicht!
--
susannchen

Anzeige

susannchen
susannchen
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von susannchen
als Antwort auf ehemaligesMitglied451 vom 12.08.2008, 12:49:06
...und deinen Beitrag! *grins*
--
susannchen

--
susannchen
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von Linta †
als Antwort auf pucki vom 12.08.2008, 12:42:43




Alles eine Sache der Erziehung.........

Mit einem Schmunzeln
ninna
uki
uki
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von uki
als Antwort auf pucki vom 12.08.2008, 12:42:43
pucki, das war dein letztes Zeichen unter deinem Beitrag:
)))))))))))))

Waren also deine Zeilen wirklich nur scherzhaft gemeint?
Dann wäre es ja ok

Ansonsten würde ich dagegen halten, dass es nur auf dem Lande die Spuren der Bauern mit ihren erdverschmutzten Treckerreifen gibt und das auch nur zu bestimmten Jahreszeiten. Hundehaufen aber im ganzen Land, das ganze Jahr durch.
Einsichtige Hundehalter, wie Astrid, gibt es viel zu wenige.



Lieben Gruß von

--
uki
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: was ist los mit doitschen tugendwächtern? :-)
geschrieben von pilli †
als Antwort auf klaus vom 12.08.2008, 10:42:23
jou klaus,

ist es doch nicht das erste mal, dass sonnenstern sich massiv zu schwulen äussert:

Vielleicht ist das schlechte Wetter im Moment auch ein Vorteil, wir haben dieses Wochenende wieder die bescheuerten Bunten hier oben, und außerdem noch eine Parade von den anderen bescheuerten. Scwule usw.
Ich meine,sie können ja machen was sie wollen, zu Hause,muß ja nicht auf der Strasse sein.
Wir gehen ja auch nicht auf die Straße saufen und randalieren !! Na,ja das nur nebenbei.


seinerzeit war es ein gesundheitlich orientiertes thema, dass sonnenstern veranlasst hat, schwule als "bescheuert" zu bezeichnen und ihnen zu unterstellen, sie randalierten und saufen auf der strasse!

obwohl ich hoffnungslos hetero bin, empfinde ich eine solche beleidigende äusserung zu schwulen als ungerecht und siehe da, auch hier sind es u.a. wieder die schwulen, die verantwortlich gemacht werden sollen für den "dreck auf der strasse"

am beispiel der Stadt Köln möchte ich zeigen, welche logistische leistung erforderlich ist in zusammenarbeit mit den städtischen behörden den CSD (Christopher Street Day) möglich zu machen. es hat zahlreiche sponsoren und selbst die zweite bürgermeisterin von Köln, Elfi Scho-Antwerpes engagiert sich neben den politischen parteien und vielen firmen, dass es möglich wird, ein zeichen gegen diskrminierung zu setzen. ich meine mal, da könnten "wir" uns sicherlich anschliessen und achtsam reagieren, wenn wieder mal schwule, für watt auch immer, missbraucht werden sollen!


Die gesamte technische und logistische Infrastruktur hinter den Kulissen ermöglicht einen (fast) immer reibungslosen Ablauf dieses Mega-Festivals schwul-lesbischen Lebens. Dies alles wird durch die finanzielle, technische und organisatorische Unterstützung von Unternehmen erst ermöglicht.

Der CSD Köln / ColognePride bedankt sich bei all seinen teilweise schon langjährigen Partnern, die auch in diesem Jahr mit Ihrem Einsatz nicht nur das Festival ermöglicht haben, sondern mit Ihrem Auftritt ein wichtiges Statement setzen gegen Diskriminierung und für einen selbstverständlichen Umgang miteinander - nicht nur am Arbeitsplatz.
geschrieben von ColognePride 2008


die kosten der reinigung für die paraden zum CSD teilen sich land, stadt sowie die jeweiligen veranstalter und da die hohe zahl der touristen kräftig für umsatz sorgt werden die öffentlichen kassen auch davon profitieren und den kostenanteil gut und gerne tragen können, denke ich!

zu den in Köln eingerichteten "Hundewiesen" bleibt festzustellen, dass trotz der dort vermehrt aufgestellten entsorgungsbehälter oftmals zahlreiche fähnchen auf den wiesen zu entdecken sind, die kindergartengruppen dort in jedes häufchen stecken um aufmerksam zu machen.


--
pilli

Anzeige