Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Was ist nun in Mügeln wirklich geschehen?

Aktuelle Themen Was ist nun in Mügeln wirklich geschehen?

ehemaligesMitglied451
ehemaligesMitglied451
Mitglied

Re: Forts. - Was ist nun in Mügeln wirklich geschehen?
geschrieben von ehemaligesMitglied451
als Antwort auf ehemaligesMitglied451 vom 04.09.2007, 18:21:18
Nachtrag
apropo rechtlastiges Blatt

Junge Freiheit
heißt das Blatt.

Ein Druckerzeugnis Zielrichtung "Neue Rechte"

Das peinliche ist:

Die Beiträge einiger Foristen hier zwecks Beschönigung, Abwiegelung und Verdrängung passen als Leitartikel in dieses Blatt.

Auswahl der Überschriften aus der "Jungne Freiheit"

Hetzjagd von Journalisten. Warum der Fall Mügeln auch ein Medienskandal ist


Interview: „Ein neues Sebnitz“ Mügelns Bürgermeister Gotthard Deuse über seine Stadt, die Medien und die Politik

Reportage: Nach dem Sturm. Die Bürger von Mügeln suchen nach einem Weg zurück in die Normalität

Die Kehrseite der Hysterie. Im Schatten des „Kampf gegen Rechts“ wächst die metapolitische Vorherrschaft der Linken


Als hätten einige Ihre Weisheiten aus diesem Blatt.

Donaldd

EehemaligesMitglied58
EehemaligesMitglied58
Mitglied

Re: Forts. - Was ist nun in Mügeln wirklich geschehen?
geschrieben von EehemaligesMitglied58
als Antwort auf ehemaligesMitglied451 vom 04.09.2007, 23:21:11
Jaja der gute donaldd hat anscheinend immer den schwarzen kanal gesehen.
Dein vorbild schnitzler ( im volksmund auch sudelede genannt) hat auch immer
zitate aus dem zusammenhang gerissen oder irgendwoher geholt, mißliebigen leuten unterschoben und sie damit in eine ecke gestellt, aus der die eigentlich gar nicht kamen.
Ich möchte wetten, daß in flugblättern, aufrufen oder internetauftritten gewaltbereiter chaoten schäuble auch als verfassungsfeind und staatsfeind bezeichnet wird.
Ergo müßte ich dir jetzt gleiches gedankengut unterschieben.
Übrigens auch die nazis benennen schäuble mit den gleichen substantiven und adjektiven wie du, mein donaldd. Also müßte ich jetzt, nach deiner lesart, schlußfolgern, das du zu denen gehörst.
karl
karl
Administrator

Ein Metermaß als Gradmesser für eine Hetzjagt?
geschrieben von karl
als Antwort auf marina vom 04.09.2007, 14:55:00
Heinzdieter schrieb in dem 2. Thread "Mügeln, eine ausserfeindliche Aktion ?"
Die angebliche Hetzjagd über den Marktplatz beschränkte sich auf ca 50 m.
Das sagt doch alles über die Sensibilität gegenüber dem Problem aus. Nur 50m, ja dann war dies doch keinesfalls eine, ich zitiere, "ausserfeindliche Aktion", sondern Zeichen guter Gastfreundschaft.
--
karl

Anzeige

Re: Forts. - Was ist nun in Mügeln wirklich geschehen?
geschrieben von klaus
als Antwort auf ehemaligesMitglied451 vom 04.09.2007, 23:21:11
@donaldd,
ich finde es unmöglich, dass du hier dieses Schmierblatt der Rechten verlinkst.

--
klaus
karl
karl
Administrator

Re: Forts. - Was ist nun in Mügeln wirklich geschehen?
geschrieben von karl
als Antwort auf klaus vom 05.09.2007, 08:50:21
Nun donaldd identifiziert sich ja gerade nicht mit diesem Blatt. Da wir aber nicht zu dessen GoogleRanking beitragen wollen, habe ich den Link inaktiviert. M. E. beleuchten die Vorgänge in Mügeln und auch die Versuche im Nachhinein, alles als "normale Schlägerei" erscheinen zu lassen, die Grundstimmung vieler sehr deutlich und diese ist einfach erschreckend.
--
karl
Re: Forts. - Was ist nun in Mügeln wirklich geschehen?
geschrieben von klaus
als Antwort auf karl vom 05.09.2007, 09:06:48
@karl,
es ist mir schon klar, dass donaldd sich mit den Nazis nicht identifizieren will.
Solche Schmierereien gehören meines Erachtes trotzdem nicht als Link in ein Forum.
Die Herausnahme war gut.
Noch mal zur Sache.
Ich glaube nicht, dass hier im Forum jemand sich mit den Neonazis identifizieren will, wenn er eine ordentliche Aufarbeitung der Vorgänge in Mügeln fordert.
Das es möglich ist, rechtsradikale Parolen zu brüllen, zu zeigen und durch andere Handlungsweisen zu demonstrieren halte ich für schlimm.
Wenn man sieht, wie diese Schläger nach ihren "Heldentaten"( dafür halten sie diese ja)verurteilt werden, kann einem manchmal das Messer in der Tasche aufgehen. Die meisten werden doch wegen ihres geringen Intelligenzquotienten auch noch mit 20-25 Jahren nach dem Jugendstrafrecht regelrecht "ausgezeichnet".
Da es uns nicht gelingt, die neonazistischen Parteien zu verbieten, haben sie auch noch die Möglichkeit in aller Öffentlichkeit ihre schön verpackten Parolen zu verbreiten. Es nutzt uns auch nichts, wenn gelegentlich Politiker, wie kürzlich Beck, eine Neuauflage des Verbotsverfahrens fordern, ohne genügend Unterlagen in der Hand zu haben.

UND hier im Forum halte ich es für wenig hilfreich, wenn eine Mehrheit auf den Osten "einschlägt" - und das ist zweifelsfrei geschehen - ohne die Ursachen für die vielleicht zahlenmäßig stärkere Ausbreitung des Neonazismus in Erwägung zu ziehen.
Ein Bürgermeister, der sich wehrt und auch Fehler macht( Interview...), wie in Mügeln geschehen, wird angeklagt und verteufelt und in einer rechtsextremen Nähe angesiedelt.

Ein Polizeipräsident und auch Ministerpräsident, der eine genau so schlimme rechtsextreme Tat( Rheingebiet) verheimlicht und erst nach einer Woche veröffentlichen lässt wird fast als "Held" gefeiert und für diese Verschleierung -mit höchst seltsamer Begründung. gelobt.

Diese Ungleichbehandlung schreit doch direkt danach, dass gerade die Ereignisse in Mügeln genau aufgearbeitet werden müssen und dazu gehört auch, dass nach den polizeilichen Ermittlungen eine genaue Information an die Bevölkerung gelangt, die zunächst mal frei von Emotionen sein muss.


--
klaus

Anzeige

ehemaligesMitglied451
ehemaligesMitglied451
Mitglied

Re: Forts. - Was ist nun in Mügeln wirklich geschehen?
geschrieben von ehemaligesMitglied451
als Antwort auf EehemaligesMitglied58 vom 05.09.2007, 08:29:43
die einzigen von denen man mutmaßen könnte sie gehörten zur braunen basis sind leute ala gram. Natürlich werde ich solche Vermutung nicht äußern, sondern das jedem selber überlassen. Mit dem Schwachsinn deiner postings muß ich mich inhaltlich nicht befassen. Die sprechen für sich.



DD
EehemaligesMitglied58
EehemaligesMitglied58
Mitglied

Re: Forts. - Was ist nun in Mügeln wirklich geschehen?
geschrieben von EehemaligesMitglied58
als Antwort auf ehemaligesMitglied451 vom 05.09.2007, 10:23:15
Armer donaldd, wenn andere eine andere meinung vertreten, dann bist du sehr schnell dabei diese als ausländerfeindlich und jetzt sogar direkt als braun zu verunglimpfen.
Tolle einstellung zu meinungsfreiheit und demokratie, die doch von dir so mannhaft eingefordert wird.....allerdings nur für leute, die in dein horn blasen.
Übrigens hatte ich dich vor längerer zeit schon mal hingewiesen, daß ich es nicht gut finde hier npd werbematerial zu veröffentlichen.
Dieser schwachsinn ist inzwischen auch andern aufgestoßen und endlich beseitigt worden.
--
gram
ehemaligesMitglied451
ehemaligesMitglied451
Mitglied

Re: Forts. - Was ist nun in Mügeln wirklich geschehen?
geschrieben von ehemaligesMitglied451
als Antwort auf klaus vom 05.09.2007, 09:47:45
wie lange soll denn emotionslos aufgearbeitet und "geprüft" werden???
Mit dieser forderung stehst du 100pro im Kpntext mit der "Jungen Freiheit"
Bis die ersten Hakenkreuzflaggen wehen oder ersten uniformierten Kampftruppen in Gleichschritt durch die Straßen marschieren???

Oder nicht nur Povinpolitiker wie Deuser braunen Bättern Interviews geben??

Die Junge Freiheit habe ich verlinkt um zu zeigen was für ein Skandal es ist, daß es ein Ostdeutscher Bürgermeister für angebracht hält, in so einem Blatt Interviews zu geben. Das geht weit über die Dimension des Vorfalls ansich hinaus.

donaldd
ehemaligesMitglied451
ehemaligesMitglied451
Mitglied

Re: Forts. - Was ist nun in Mügeln wirklich geschehen?
geschrieben von ehemaligesMitglied451
als Antwort auf EehemaligesMitglied58 vom 05.09.2007, 10:29:28

Übrigens auch die nazis benennen schäuble mit den gleichen substantiven und adjektiven wie du, mein donaldd. Also müßte ich jetzt, nach deiner lesart, schlußfolgern, das du zu denen gehörst--
geschrieben von gram

ach und was war das??

Mit dem schwarzen Kanal kennst du dich ja gut aus. Ich konnte den nicht sehen, denn ich bin kein ossi.



donaldd

Anzeige