Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Was ist nun in Mügeln wirklich geschehen?

Aktuelle Themen Was ist nun in Mügeln wirklich geschehen?

ehemaligesMitglied57
ehemaligesMitglied57
Mitglied

Re: Darf ich fragen ....
geschrieben von ehemaligesMitglied57
als Antwort auf EehemaligesMitglied58 vom 06.09.2007, 18:34:51
"Verklagensreif" sind die postings von marina in der Regel allesamt, Du darfst Dir den Inhalt um gottes Willen nicht zu Herzen nehmen. Die Userin marina hat in diesem Forum nämlich nachweislich ein Pöbelsonderrecht. Das pöbeln und motzen trägt bei ihr pathologische Züge, und wird gespeist aus ihrer Grunderkenntns : Alles Nazis außer Linke (und bei DEUTSCHEN Linken weiß man`s auch nicht so genau, und darf sich nicht ganz sicher sein). Ihre Diskussionskultur erschöpft sich im wesentlichen im Benutzen des verbalen Baseballschlägers. Immer feste druff auf alles, was nicht links ist. Wirkliche Auseinandersetzung ist nicht vorgesehen im marinschen Strickmuster. Wäre der webmaster weniger ängstlich, was den Ruf seiner Plattform betrifft, und das Forum einen Tick offener und liberaler, würden der userin marina berechtigterweise und unzensiert sicherlich desöfteren mal ganz ordentlich "die Fetzen um die Ohren fliegen".
--
gerald
Re: Darf ich fragen ....
geschrieben von marina
als Antwort auf ehemaligesMitglied57 vom 06.09.2007, 20:10:06
Na, da haben sich ja mal wieder die Richtigen zusammengetan.
Weiterer Kommentar erübrigt sich.
--
marina
ehemaligesMitglied57
ehemaligesMitglied57
Mitglied

Re: Darf ich fragen ....
geschrieben von ehemaligesMitglied57
als Antwort auf marina vom 06.09.2007, 20:32:22
q.e.d.
--
gerald

Anzeige

EehemaligesMitglied58
EehemaligesMitglied58
Mitglied

Re: was gibts neues aus mügeln
geschrieben von EehemaligesMitglied58
als Antwort auf ehemaligesMitglied57 vom 06.09.2007, 20:41:23
Die lokalpresse meldet heute, daß die staatsanwaltschaft gegen einen an den vorfällen beteiligten inder ermittelt.
Er wird beschuldigt einen festzeltbesucher mit einer abgebrochenen
glasflasche schwere verletzungen im rücken zugefügt zu haben, die eine mehrtägige stationäre behandlung zur folge hatten.
Außerdem ist festgestellt, daß die massiven steinwürfe sich vorwiegend gegen die herbeigerufenen polizeikräfte
gerichtet haben.
--
gram
Medea
Medea
Mitglied

Re: was gibts neues aus mügeln
geschrieben von Medea
als Antwort auf EehemaligesMitglied58 vom 07.09.2007, 16:24:59
Nun wird es ja so richtig spannend - sollte doch vorschnell ge- und verurteilt worden sein?


Medea

pilli †
pilli †
Mitglied

nicht bekannt?
geschrieben von pilli †
als Antwort auf Medea vom 07.09.2007, 19:51:03
von einer zur verteidigung (?) "abgebrochenen glasflasche" wurde doch bereits in verschiedenen artikeln der medien berichtet?

ebenso vom ortsansässigen musikverlag, der rechtsrock-gedröhne von Mügeln aus im internet vertreibt!

desweiteren scheinen dem Bürgermeister die geschehnisse...nur wenige km weiter im dorf Wurzen nicht mehr erinnerlich zu sein? :

Nur wenige Kilometer von Mügeln entfernt liegt Mutzschen – für Kenner der sächsischen Nazi­szene schon eher ein Begriff. Hier wohnt nicht nur der Landesvorsitzende der NPD, Winfried Petzold, sondern auch Markus Müller. Dieser war zwar ebenfalls lange Zeit im Landesvorstand der Partei, aber bekannter dürfte er als Anführer von Kameradschaft und NPD in Wurzen sein, jener Stadt, die in den neunziger Jahren bundesweit Schlagzeilen als Nazizentrum machte. Mutzschen wie Wurzen liegen im Muldentalkreis, Mügeln nicht. Die Aufmerksamkeit, die Mügeln derzeit bekommt, erfährt Wurzen bereits seit mehr als zehn Jahren.

In beiden Städten findet sich eine vergleichbare, typisch (ost)deutsch provinzielle Alltagskultur, in der Ausbrüche wie die Hatz auf die Inder vorkommen können. Doch der Unterschied zwischen den beiden Kleinstädten besteht darin, dass sich die rechte Dorfgemeinschaft in Mügeln später und weniger ausgeprägt, aber abseits des Interesses einer Medienöffentlichkeit und ohne aktive Naziorganisationen entwickelt hat.

geschrieben von amal


rechtsradikale bei uns? nie nicht!

ja,ja und die erde ist eine scheibe!

--
pilli

Anzeige

EehemaligesMitglied58
EehemaligesMitglied58
Mitglied

Re: nicht bekannt?
geschrieben von EehemaligesMitglied58
als Antwort auf pilli † vom 07.09.2007, 20:23:44
Es geht hier nicht darum ob es rechtsradikale in sachsen gibt und wo deren bosse wohnen und wieviel kilometer andere orte von mügeln entfernt sind, in denen rechtsradikale wohnen.Es geht darum die vorfälle in mügeln aufzuklären.
Also bleibt bitte beim thema.
Ja und wenn einem beteilgten von hinten mit einer glasflasche schwere rückenverletzungen zugefügt werden , war das dann eine verteidigungshandlung des verursachers?
Ja und nochwas, in den medien ist es ziemlich ruhig in dieser sache geworden und auch die von mir zitierte meldung erschien klein, unscheinbar und versteckt mitten im blatt.
Das sagt auch einiges aus.
--
gram
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: nicht bekannt?
geschrieben von rolf †
als Antwort auf EehemaligesMitglied58 vom 08.09.2007, 09:33:23
Ja und nochwas, in den medien ist es ziemlich ruhig in dieser sache geworden und auch die von mir zitierte meldung erschien klein, unscheinbar und versteckt mitten im blatt.
Das sagt auch einiges aus.
--
gram
geschrieben von gram



Das sagt doch nur aus, daß der Vorfall zu alt ist, um damit noch Schlagzeilen (= Auflagensteigerung) zu machen.
--
rolf
ursula_j
ursula_j
Mitglied

Re: nicht bekannt?
geschrieben von ursula_j
als Antwort auf EehemaligesMitglied58 vom 08.09.2007, 09:33:23
Bei dem Überfall im letzten Jahr zu Ostern in Potsdam, als ein Schwarzer mit deutscher Staatangehörigkeit so niedergeschlagen wurde, dass er in Koma lag und sich anschließend an nichts mehr erinnern konnte, wurde auch solange untersucht, bis es keiner war, der ihn zusammen geschlagen hat. Soll auch keine ausländerfeindliche Tat gewesen sein, obwohl Mitschnitte vom Handy etwas anderes wiedergaben.

rechtsradikale bei uns? nie nicht!
ja,ja und die erde ist eine scheibe!


So ist es, leider.
--
ursula_j
karl
karl
Administrator

Re: nicht bekannt?
geschrieben von karl
als Antwort auf ursula_j vom 08.09.2007, 10:03:13
Ja Ursula,


so sehe ich das auch. Es ist m. E. furchtbar, wie sich hier gewunden wird und wie die Opfer unbedingt zu Tätern hochstilisiert werden sollen. Es mag ja sein, dass es eine Anklage auch gegen einen Inder gibt. Aber wieviele Anklagen gibt es gegen beteiligte Deutsche?

Im Osten scheint es nach der Schreibe hier schlimmer zu stehen als ich befürchtet habe.
--
karl

Anzeige