Aktuelle Themen welt verändert?

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: welt verändert?
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf sissismam vom 08.08.2011, 19:36:24
vielleicht drück ich mich auch nicht richtig oder unverständlich aus? ich suche nicht nach positivem zum 11.9.
aber ich wüsste gerne, welche veränderungen gemeint sind.

Den Völkern einer ganzen Region wurde das Image der Verbrecher und Terroristen aufgeprägt und ein Präsident der USA hat es geschafft, die Welt zu bedrohen sowie die Weltwirtschaft schwer zu schädigen.

Ich erinnere auch daran, das dem 11.09. einige Ereignisse voraus gegangen sind. Bsw. 1998 die Bombardierung eine Pharmafabrik in Sudan. In ihr wurden lebenswichtige und vor allem preiswerte Generika (nachgemachte Medikamente) für Nord- und Zenralafrika hergestellt.

Nein, die zivilisierte Welt hat sich nicht geändert. Auch dann nicht, wenn wir die Zeitrechnung in "VDA = vor den Anschlägen" und "NDA = nach den Anschlägen" einteilen. Sie ist und bleibt eine brutale Ausbeutergesellschaft. Die westliche, zivilisierte Welt versucht nach wie vor uns und den Menschen anderer Kulturen zu suggerieren, das wir in permanenter islamistischer Terrorgefahr leben und uns vor ihr auch mit Daisy Cutter schützen müssen. Noch heute wird uns die Legende erzählt, das es notwendig war, um einen einzigen Menschen habhaft zu werden, 650.000 andere Menschen zu töten. Viele Menschen in der Welt akzeptieren dieses Scheinargument und machen es sich zu eigen.

Wer dieses Inferno überlebte und dabei seine ganze Familie verlor, hat nur noch eines im Sinn: Rache auch unter Einsatz seines Lebens. Er holt sich dabei selbst in einer Religion Trost, Hilfe und Unterstützung. Denkst du allen Ernstes das diese Menschen völlig gefühllos wie Tiere sind? Das sind die Veränderungen, die dieses Datum bewirkt haben und von uns sehr gern übersehen wird.
olga64
olga64
Mitglied

Re: welt verändert?
geschrieben von olga64
als Antwort auf hinterwaeldler vom 09.08.2011, 13:50:15


Nein, die zivilisierte Welt hat sich nicht geändert. Auch dann nicht, wenn wir die Zeitrechnung in "VDA = vor den Anschlägen" und "NDA = nach den Anschlägen" einteilen. Sie ist und bleibt eine brutale Ausbeutergesellschaft. Die westliche, zivilisierte Welt versucht nach wie vor uns und den Menschen anderer Kulturen zu suggerieren, das wir in permanenter islamistischer Terrorgefahr leben und uns vor ihr auch mit schützen müssen.
wird.


Ich sehe dies etwas weniger weit entfernt und auch etwas positiver: wenn man Deutschland betrachtet und die Tatsache, dass dieses Land im noch nicht lange vergangenen, letzten Jahrhundert mit zwei angezettelten Weltkriegen und dem Aufbau einer industriellen Tötung Andersläubiger und -denkender unermesslich viel Leid über die Menschheit brachte und dieses Deutschland heute vergleicht, das in grossen Teilen liberal, tolerant und wirklich lebenswert wurde - hat sich viel verändert.

Recht gebe ich Ihnen mit der Ungerechtigkeit z.B. der Nordafrikaner, die in Europa, auch Deutschland, einen neuen Anfang versuchen wollen und die auf hermetisch geschlossene Grenzen im Schlaraffenland Deutschland stossen. Ich denke, die würden sich eine gewisse Zeit gerne zu den deutschen Bedingungen "ausbeuten" lassen - da ginge es ihnen immer noch viel besser als in ihren Herkunftsländern.
Olga
ursula_j
ursula_j
Mitglied

Re: welt verändert?
geschrieben von ursula_j
als Antwort auf pilli † vom 08.08.2011, 22:03:19
Danke Pilli für den Link. Ich hab´s damals schon gelesen, aber im Laufe der Jahre vergessen.

Anzeige


Anzeige