Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Wie sollte ein seniorengerechter Computer aus sehen?

Aktuelle Themen Wie sollte ein seniorengerechter Computer aus sehen?

morgensonne
morgensonne
Mitglied

Re: Wie sollte ein seniorengerechter Computer aus sehen?
geschrieben von morgensonne
als Antwort auf old_go vom 13.10.2010, 16:52:10

hallo gudrun,

ich muss dir da aber doch sehr widersprechen. Ich habe neuerdings einen laptopp und ich muss sagen, dass ich mich täglich aufs neue über das "ding" ärgere. Die tastatur ist wirklich sehr gewöhnungsbedürftig. Unterhalb der Tastatur befindet eine "fläche", (keine ahnung, wie die heißt) die die Maus ersetzt aber doch nicht gut bedienen lässt, sodass ich zusätzlich ein maus gekauft habe. Leider passiert es häufig, dass ich aus versehen, auf die "fläche" komme und schon verschwindet das geschriebene oder der courser befindet sich an einer anderen stelle, als er sein soll.
Ich bin weder dumm, noch "blind" allerdings in sachen pc eine niete und ich muss computerschach recht geben. Ich vermisse meinen alten pc und ich wünschte,ich hätte diesen thread vor dem kauf des laptopps gelesen(
Gruß morgensonne

Ps. meine enkelin findet den lappi allerdings super; aber die ist ja auch ein profi
digi
digi
Mitglied

Re: Wie sollte ein seniorengerechter Computer aus sehen?
geschrieben von digi
als Antwort auf morgensonne vom 13.10.2010, 21:48:48
Wahrscheinlich hast Du auch so einen spiegeligen mit Hochglanzschirm.

Sowas nennt man dann 'Schminkspiegel'.
Eine recht teuere, unsinnge Angelegenheit allerdings.

Irgend jemand vom 'schlauen' Marketing hat wieder mal das uralte Kaufprinzip entdeckt, was da heißt:
Alles was glänzt (& evtl blinkt) kann verkauft werden.

Zum Maus-pad (mousepad):
Das ist die unseligste Erfindung seit es Räder gibt.
Vielleicht kannst Du das im Bios abschalten?

rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Wie sollte ein seniorengerechter Computer aus sehen?
geschrieben von rolf †
als Antwort auf digi vom 13.10.2010, 22:54:48
Das ist wie bei den alten Fotos, Hochglanz erweckte den Eindruck, die Aufnahme sei gestochen scharf, reagierte aber sehr empfindlich auf Fingerabdrücke.
Beim "Hochglanz-Monitor" scheint das Bild auch schärfer zu sein, der Monitor muß aber so stehen, daß störende Spiegelungen ausgeschlossen sind.

Anzeige

old_go
old_go
Mitglied

Re: Wie sollte ein seniorengerechter Computer aus sehen?
geschrieben von old_go
als Antwort auf hinterwaeldler vom 13.10.2010, 18:35:43
..Du wirst unverschämt....

deine Worte HW

solltest du besser nicht an mich persönlich richten!

Wenn Computer für behinderte Menschen gebaut werden,ist das ok.

Wenn aber "seniorengerechte" PC gefordert werden,
wehre ich mich einfach,denn das empfinde ich doch etwas diskriminierend!

Wenn,wie Ruth angibt,Menschen mit "dicken Fingern" Schwierigkeiten haben,die Tastatur eines PC oder einer Schreibmaschine zu bedienen,hat das überhaupt nichts mit Senioren zu tun!

Wie wenig gesund ich bin und ob ich behindert bin oder,wie du annimmst kerngesund bin,werde ich dir ganz sicher nicht verraten!!!

Ich bin 81,na und?!?
Bin ich deshalb ein Mensch,der einen SeniorenPC braucht?
Verflixt nochmal! Nein!

Ich finde,dass die Bezeichnung "Senior" viel zu häufig unüberlegt angewendet wird!

Gudrun
old_go
old_go
Mitglied

Re: Wie sollte ein seniorengerechter Computer aus sehen?
geschrieben von old_go
als Antwort auf morgensonne vom 13.10.2010, 21:48:48
Morgensonne

vor dem Kauf z.B. eines Laptop sollte man sich diesen genau ansehen!

Gudrun
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Wie sollte ein seniorengerechter Computer aus sehen?
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf Urego vom 13.10.2010, 20:06:55
Nun hau man nicht so auf den Putz. Ich bin mir sicher, daß Gudrun das nicht so gemeint hat und ihre Worte schon lange bereut hat. Es war einfach unbedacht.

Vielleicht hast du Recht, aber eben nur beim ersten Hinsehen. Derzeit hat sich hier im ST eine Trend breit gemacht, nach dem es jedem Mitglied unbeschadet erlaubt ist, bei passender Gelegenheit völlig gedankenlos sein Kälbchen auf die Wiese zu treiben, dort austoben zu lassen und zu allem Überdruss dann noch derjenige der sagt: "Liebe Leute, so geht es nicht, hier seid ihr zuweit gegangen!" sich unter Umständen entschuldigen muss.

Sind wir hier in einem Tollhaus oder in einer Kommunity für ältere Menschen?

Das ist innerhalb weniger Tage das zweite Mal, das so etwas passiert. Oder verhält sich das mit Dolly etwa anders? Wer noch einen Kopf zwischen den Schultern und was drin hat, sollte genau lesen was sie da geschrieben hat und dann urteilen. Diese Frau hat auch eine Behinderung, wenn auch eine der anderen Art.

Wir sind doch Menschen, so nehme ich zumindest an. Wenn es an dem ist dann verhaltet euch auch so.
Wir müssen es erlernen mit behinderten Mensch gleich welcher Art umgehen zu können. Das was mit Dolly passiert ist, kann jedem von uns auch passieren. Wollt ihr dann von euren Mitmenschen auch so behandelt werden oder gebt ihr euch schon vorher die Kugel?

@gudrun_d: Kein Mensch hat von dir erwartet, das du einen seniorengerechten oder gar behindertengerechten PC benutzen sollst, so lange du einen ganz normalen PC bedienen kannst. Nicht jeder in deinem Alter ist auch so fit wie du und Seniorenschach wollte uns eigentlich nur sagen, das er so etwas erworben hat oder gedenkt zu erwerben. Was ist daran absonderliches? Was ist absonderlich Oma oder eine Seniorin zu sein. Schämst du dich etwa deines Alters und deiner Weisheit?



Anzeige

old_go
old_go
Mitglied

Re: Wie sollte ein seniorengerechter Computer aus sehen?
geschrieben von old_go
als Antwort auf hinterwaeldler vom 13.10.2010, 23:39:40
HW

und Seniorenschach wollte uns eigentlich nur sagen, das er so etwas erworben hat

du solltest genau lesen,was andere schreiben!

SS ist laut seiner VK 49 Jahre alt,und hat keine Angabe gemacht,einen SP gekauft zu haben!

Dass ich mich absolut weder wegen meines Alters,
noch Gross-und Urgrossmutter zu sein!

Ich wehre mich
--schon mal geschrieben!-
ganz entschieden dagegen,dass ältere und alte Menschen wie mit einem Brandzeichen als Senioren (Alte) tituliert und behandelt werden!

Was heute als "Seniorenstift,Seniorenresidenz" bezeichnet wird,hiess noch vor einigen Jahren ganz einfach "Altersheim".

Ich hause weder in einem,noch im anderen-
bin ganz einfach ein Mensch,reich an Jahren,der als solcher lebt und anerkannt sein will!


Gudrun

Heribert30
Heribert30
Mitglied

Re: Wie sollte ein seniorengerechter Computer aus sehen?
geschrieben von Heribert30
als Antwort auf old_go vom 14.10.2010, 00:14:11
Ich finde deine Äusserungen sehr überheblich!
Wie wäre es denn, wenn du heute auf den Tag, den ersten Kontakt mit diesen Höllenmaschinen machen würdest?
Na,fällt der Groschen?
Ich bin meinem Neffen dankbar, dass er mich langsam und mit Bedacht, seit Jahresbeginn mit diesem wunderbaren Höllending vertraut macht.
old_go
old_go
Mitglied

Re: Wie sollte ein seniorengerechter Computer aus sehen?
geschrieben von old_go
als Antwort auf Heribert30 vom 14.10.2010, 05:42:59
Heribertchen

wenn du meine Aussage "überheblich" findest,hast du nicht richtig gelesen,bzw. nicht verstanden,was ich mitteilte.

Was du als "Höllending" bezeichnest,
ist seit 8 Jahren mein täglicher Begleiter und ich möchte den nicht mehr missen!

Hatte ich mich anfangs vehement gewehrt,zu lernen,damit umzugehen,war ganz schnell mein Ehrgeiz geweckt und der PC beherrscht nicht mich,sondern ich ihn!

Gudrun
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Wie sollte ein seniorengerechter Computer aus sehen?
geschrieben von rolf †
als Antwort auf old_go vom 14.10.2010, 00:14:11
HW

...
Ich wehre mich
--schon mal geschrieben!-
ganz entschieden dagegen,dass ältere und alte Menschen wie mit einem Brandzeichen als Senioren (Alte) tituliert und behandelt werden!

...
Gudrun

geschrieben von gudrun_d

Du solltest die Bezeichnung Senioren schon richtig übersetzten, nämlich Ältere.
D. h. nichts anderes, als nicht mehr die Jüngeren (Junioren) zu sein.
In Familien, bei denen noch traditionell der Vorname weitergereicht wird erhält der Vater automatisch den Zusatz Senior, wenn der Junior in Erscheinung tritt.
Wer sich durch den Titel Senior herabgesetzt fühlt, kommt meinen Erachtens nicht mit dem Älterwerden zurecht.

Anzeige