Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Wieder 6-Jährige vergewaltigt und auf Straße geworfen

Aktuelle Themen Wieder 6-Jährige vergewaltigt und auf Straße geworfen

wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

Re: Wieder 6-Jährige vergewaltigt und auf Straße geworfen
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf meli vom 16.02.2013, 16:45:22
Die indische Haltung gegenüber ihren Frauen und Mädchen kann nur in Indien gelöst werden. Und dort ist die Politik, die Rechtsprechung gefragt
geschrieben von meli


Genauso ist das. Wobei restriktive härtere Maßnahmen seitens des Staates sicher nur einen Teil zur Bekämpfung der Verbrechen gegen Frauen und Kinder in Indien beitragen können.
Gewalt beginnt im Kopf, und kann auch nur im Kopf beendet werden.
Dort muss der Hebel angesetzt werden, und das bereits im Kindesalter.

Ich kann mir nur noch schwerlich vorstellen, dass das immnoch das Land eines Mahatma Gandhi, eines Nehru oder dessen Tochter Indira Gandhi sein soll.

Tanzen gegen Gewalt hat, nebenbei gesagt, den gleichen Nährwert wie Lichterketten gegen Nazis. Nämlich gar keinen. Es dient allenfalls zur Beruhigung des eigenen Gewissens, etwas unternommen zu haben.
Re: Wieder 6-Jährige vergewaltigt und auf Straße geworfen
geschrieben von meli
als Antwort auf wandersmann_1 vom 16.02.2013, 17:55:54
Sexualität fängt immer im Kopf an Wandersmann. Und in den Köpfen muss verändert werden. Da stimme ich Dir zu.

Allerdings widerspreche ich Dir zu dem Beginn der weltweiten gewaltfreien Demonstration.

Irgendwie musste begonnen werden - und es ist begonnen.

Warten wir ab, wie sich das alles weiter entwickeln wird.

Ich habe mich jedenfalls gefreut, alle Altersgruppen bei den Geschlechtern hier in meiner Heimatstadt zu sehen und kam mit etlichen Frauen und Männern der anwesenden Senioren ins Gespräch.
Das war sehr interessant.

Das in Indien, trotz etlicher selbstbewußter weiblichen Interlektuellen, noch immer verheerend mit Frauen und Mädchen umgegangen wird, ist im allgemeinen bekannt gewesen.

Meli
Re: Wieder 6-Jährige vergewaltigt und auf Straße geworfen
geschrieben von meli
als Antwort auf meli vom 16.02.2013, 18:17:15
Interlektuelle = -r

Bevor sich jemand aufregt.

Meli

Anzeige

Medea
Medea
Mitglied

Re: Wieder 6-Jährige vergewaltigt und auf Straße geworfen
geschrieben von Medea
als Antwort auf wandersmann_1 vom 16.02.2013, 17:55:54
- Zitat Wandersmann -

"Tanzen gegen Gewalt hat, nebenbei gesagt, den gleichen Nährwert wie Lichterketten gegen Nazis. Nämlich gar keinen. Es dient allenfalls zur Beruhigung des eigenen Gewissens, etwas unternommen zu haben."

- Zitat Ende -

Dieser Meinung bin ich auch.
Tanzen als Antwort gegen brutale Verbrechen ist schon kurios.

Handfeste Gesetze zum Schutze der weiblichen Bevölkerung
wären wohl das Gebot der Stunde. In viel zu vielen Ländern dieser Welt sind Frauen und Mädchen tatsächlich zur Wegwerfware geworden.

M.
karl
karl
Administrator

Re: Wieder 6-Jährige vergewaltigt und auf Straße geworfen
geschrieben von karl
als Antwort auf Medea vom 16.02.2013, 20:42:25
Tanzen als Antwort gegen brutale Verbrechen ist schon kurios.
Gesellschaftliche Veränderungen beginnen im Kopf und gerade deshalb können öffentliche Aktionen etwas bewirken, wesentlich mehr als einfach nur "härtere Gesetze".

Im übrigen warne ich davor, mit dem Finger auf andere Länder zu zeigen, solange bei uns Neugeborene in Blumentöpfen gefunden werden. In Indien ist durch die letzten Vorgänge einiges ins Rollen gekommen, Indien ist sehr heterogen und es ist nicht richtig, alle dort über einen Kamm zu scheren.

Karl
nerida
nerida
Mitglied

Re: Wieder 6-Jährige vergewaltigt und auf Straße geworfen
geschrieben von nerida
als Antwort auf wandersmann_1 vom 16.02.2013, 17:55:54
[quote=meli]

Ich kann mir nur noch schwerlich vorstellen, dass das immnoch das Land eines Mahatma Gandhi, eines Nehru oder dessen Tochter Indira Gandhi sein soll.


Gandhi war ein Vaishya und die Nehrus Brahmanen und gehörten somit zu der absoluten Oberschicht Indiens.

Und genau das dürfte eines der grundlegenden Probleme dieses Landes sein, "die Einstufung und Wertung eines Menschen auf Grund seiner Kastenzugehörigkeit"

Wenn dieses Kind einer niedrigen Kaste angehörte, dann hat es von Haus auf keinen Wert in Indien und ist Freiwild, so auch die Frauen und Mädchen, die in dieses Leben hineingeboren werden.

Hier sollte eine internationale Ächtung stattfinden.

Anzeige

clara
clara
Mitglied

Re: Wieder 6-Jährige vergewaltigt und auf Straße geworfen
geschrieben von clara
als Antwort auf karl vom 16.02.2013, 21:17:29

Im übrigen warne ich davor, mit dem Finger auf andere Länder zu zeigen, solange bei uns Neugeborene in Blumentöpfen gefunden werden. In Indien ist durch die letzten Vorgänge einiges ins Rollen gekommen, Indien ist sehr heterogen und es ist nicht richtig, alle dort über einen Kamm zu scheren.

Karl
geschrieben von karl

Karl,

dann dürfte man aber nie über die Verbrechen an Mädchen und Frauen in Indien, China reden, wo dieses Problem bes. evident ist. Kindstötungen hat es schon immer in allen Ländern gegeben und wird es auch weiterhin geben, aber nicht systematisch, in dieser Zahl und mit Zutun, sogar Empfehlung von Ärzten. (Von Naziverbrechen rede ich jetzt nicht.)
Wer würde alles über einen Kamm scheren? Ich bin ja auch froh, dass nun dort etwas ins Rollen zu kommen scheint. Wie nerida schrieb, müssen diese Menschenrechtsverletzungen eine internationale Angelegenheit werden, und zwar mit Nachdruck.

Clara
old_go
old_go
Mitglied

Re: Wieder 6-Jährige vergewaltigt und auf Straße geworfen
geschrieben von old_go
als Antwort auf clara vom 16.02.2013, 22:00:26
Auch,wenn meine eigene Meinung hier zu Ablehnung führen sollte,möchte ich grundsätzlich zum Ausdruck bringen,dass die Vergewaltiger unbedingt drastischer bestraft werden sollten!

Was nützt eine Haftzeit,mögliche Behandlungen,wenn so ein Mistkerl irgendwann wieder frei kommt......

Diese Unmenschen sollten ganz einfach
kastriert werden,damit der unselige Trieb nie wieder ausgelebt werden kann!!

Die Mädchen und Frauen,die grausamst missbraucht und viele sogar getötet wurden,
kommen fast nie von diesem Trauma los,oder sind tot.

Da ist es,--finde ich-- noch human,wenn "nur" eine endgültige
Bestrafung vorgenommen wird.
Ganz gleich,ob die Tat alkoholisiert oder anderen Gründen begangen wurde!

Weiterleben kann so ein Widerling dann,aber keine diesbezüglichen Schandtaten mehr begehen.

Gudrun
karl
karl
Administrator

Re: Wieder 6-Jährige vergewaltigt und auf Straße geworfen
geschrieben von karl
als Antwort auf clara vom 16.02.2013, 22:00:26
dann dürfte man aber nie über die Verbrechen an Mädchen und Frauen in Indien, China reden, wo dieses Problem bes. evident ist.
Natürlich darf und soll man darüber reden. Mir geht es nur darum, nicht so zu tun, als seien alle Inder oder Chinesen so. Es ist ein gesellschaftliches Problem, das leider nicht von heute auf morgen gelöst werden kann und das sehr viel und ausdauernd Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit verlangt. Karl
nerida
nerida
Mitglied

Re: Wieder 6-Jährige vergewaltigt und auf Straße geworfen
geschrieben von nerida
als Antwort auf old_go vom 17.02.2013, 08:30:44


Diese Unmenschen sollten ganz einfach
kastriert werden,damit der unselige Trieb nie wieder ausgelebt werden kann!!

geschrieben von gudrun_d

solche Vergewaltigungen geschehen in den wenigsten Fällen aus sexuellen Gründen, sondern das ist ein Ausleben von Gewalt in Form von Demütigungen, die Lust an dem völligen Ausgeliefertsein des Opfers.
Das kann auch ein kastrierter Mann.

Anzeige