Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3

Aktuelle Themen Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3

olga64
olga64
Mitglied

Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von olga64
als Antwort auf ehemaliges Mitglied_51dbc vom 14.11.2014, 10:50:50
Glückwunsch - ich habe ein Vorgängermodell des Routers und auch auf IP umgestellt, schon vor einigen Jahren. Auch bei mir klappte alles gut - und ist jetzt auch billiger für den Festnetz-Anschluss. Damals empfahl mir die Telekom sogar noch freiwillig einen sehr viel günstigeren Handy-Tarif (abgestimmt auf meine Gewohnheiten).
Haben Sie den Router auch geleast? Ich machte dies, weil ich damit die Möglichkeit habe, auf ein neueres Modell umzusteigen, ohne es wieder kaufen zu müssen. Die Leasingkosten sind gering und reduzieren sich auch ab dem 2. Jahr wiederum.
Bei der Telekom zahle ich sicherlich monatlich einige Euro mehr als bei z.B. 1:1 usw. Aber wenn ich oft von den Problemen höre,die Leute mit diesen Billigheimern haben und wie wenig kundenfreundlich diese dann bearbeitet werden, nehme ich dies gerne in Kauf. Da ist mir mein Nervenkostüm viel wichtiger als eine solche minimale Einsparung. Alles Gute - Olga
Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Drachenmutter vom 14.11.2014, 15:05:06
.
ich glaube, ich kapiere ...

mit "statistik" sind lediglich die "anklickzahlen" gemeint.
für die anklickzahlen habe ich mich bisher nur einmal interessiert und vorher auch herausgefunden, dass man sie über "forum" herausfindet.

danke, woelfin,
ich dachte die statistiken nähmen jetzt überhand
und es würden schon die "besucher" einer homepage namentlich gezählt,

in dem fall hätte ich revoltiert ... lache

lg m./.
.
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von Bruny
als Antwort auf vom 14.11.2014, 16:42:26
Ich freue mich, denn es scheint ein weiterer wunderschöner Tag zu werden den ich bei einem langen Spaziergang mit Morena voll genießen werde.
Schönen Sonntag wünsche ich allseits
Bruny

Anzeige

pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von pschroed
Und ich freu mich auf Morgen früh.

Nachdem mein VW Klempner eine 60000 Revision ausgeführt, hat er wahrscheinlich die Schraube der Ölwanne nicht fest genug angezogen oder er hat die Dichtung des Ölfilters gequetscht.

Heute morgen wurde ich von einer kleinen Ölpfütze in der Garage begrüßt bzw. ist die Unterseite des Motors naß.

Das ist jetzt das 4te Mal wo er eine Sausen läßt und jetzt muß ich morgen mein Frustablaßventil öffnen.
Fatal wird es wenn er dem Mechaniker die Schuld gibt, dann soll er sich noch wärmer anziehen, in seiner Werkstatt hat er das Personal drastisch reduziert.

Paradoxerweise prahlte er noch bei der Abnahme nach der Revision wie wichtig für VW mittlerweile die Kundenzufriedenheit wäre.

Bei der ersten Anmeldung zwecks der genannten Revision hatten sie mich glatt vergessen, mein Golf stand abends genau auf dem gleichen Platz wie ich morgens abgestellt hatte
Wolfsburg wird ihn grüßen.

Phil.
Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von meli
als Antwort auf pschroed vom 16.11.2014, 17:30:00
Na, dann drück ich Dir die Daumen, dass Dein Blutdruck
nicht allzu hoch steigt.
Ein VW mit 60 000 ist ja eigentlich noch neu.

Ich habe mich inzwischen an mein Auto freies Dasein gewöhnt
und bin nicht böse, dass ich mich mit Werkstätten nicht
mehr herumschlagen muss.

Dafür hatte ich am Freitag einen heftigen Disput mit
meiner Versicherung.
Ich hatte vergessen meine Rechtschutzversicherung davon
in Kenntnis zu setzen, dass ich seit 2010 nicht mehr arbeite.

Dies fiel mir im Zusammenhang mit einer kürzlich erfolgten Prämienanpassung auf.
Ich schrieb also freundlich eine e-mail und bat, das zu berücksichtigen.
Stattdessen erhielt ich eine Mahnung der Firma, die die
"Verwaltung der Versicherungen" übernommen hatte.
Außerdem einen kurzen Hinweis auf andere Verträge, die
dann abzuschließen seien. Und der nächstmögliche Kündigungstermin sei im November nächsten Jahres.

Da schwoll mir der nicht vorhandene Kamm!

Ich habe dann bei meiner Versicherung direkt angerufen.
Nach einem sehr klar geführten Gespräch und Hinweis auf
die Veröffentlichung in einem Seniorenforum über die
mangelnde Kundenorientierung erhielt ich nach 5-minütiger
Prüfung die Mitteilung, dass sowohl der Beruf als das Auto
herausgenommen und sich die Prämienzahlung um 80 € !!!
pro Jahr vermindert hat.

Man muss sich einfach immer wehren und manchmal hängt
mir das zum Halse heraus.

Meli
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von Bruny
als Antwort auf meli vom 16.11.2014, 19:20:20
Gut gemacht Meli Wer sich nicht wehrt muß blechen
Gruß, Bruny

Anzeige

Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von meli
als Antwort auf Bruny vom 16.11.2014, 19:27:41
So ist es - ich musste so grinsen, als ich das mit dem Seniorenforum sagte und der Öffentlichkeit.
Von da an lief alles wie geschmiert.

Es kann doch wirklich nicht sein, dass nach einer Anhebung des Tarifs noch ein Jahr gezahlt werden muss für etwas, das nicht mehr besteht.

Meli
Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf meli vom 16.11.2014, 19:33:08
.
das versuch ich demnächst auch, meli

lg m./.

ps: das komische zeichen oben, soll "daumen hoch" bedeuten.
.
Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von meli
als Antwort auf vom 16.11.2014, 20:26:26
Danke margarit, ich glaub, ich habs verstanden...

Schönen Abend
Meli
heide †
heide †
Mitglied

Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von heide †
als Antwort auf meli vom 16.11.2014, 19:20:20
Meli, wenngleich Du hier mit geschwelgter Brust kundtust, mit Deiner Versicherung ein ‘Machtwort‘ gesprochen zu haben, so lag die Schuld – wie Du hier ja selbst einräumst – doch einzig und allein nur bei Dir.
Drohgebärde, bei solcher Dimension, lächerlich...
Sei froh, dass Deine jährliche Prämie angeglichen und Dir Kulanz gewährt wurde – und bitte nicht über Versicherungen meckern – denn keine Branche wird so sehr betrogen wie unsere deutschen Versicherungen...

Meli, lass' Dir die kommende Woche gut gefallen.

Gruß Heide

Anzeige