Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3

Aktuelle Themen Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3

chris33
chris33
Mitglied

Re: Rechtschreib-"Schlampereien" in sozialen Netzwerken
geschrieben von chris33
als Antwort auf KaJazza vom 24.11.2014, 14:13:31
das ist meine meinung!!!
machet joot, altes mädchen...

chris33
Gillian
Gillian
Mitglied

Re: Rechtschreib-"Schlampereien" in sozialen Netzwerken
geschrieben von Gillian
als Antwort auf KaJazza vom 24.11.2014, 14:13:31
Was hat das mit Toleranz zu tun, wenn ich mehr oder weniger gezwungen werde, "Rätselraten" zu betreiben um herauszufinden, was der oder die Poster mir sagen wollen?

Wieso muss ich "tolerant" sein und hinnehmen, dass unsere deutsche Schriftsprache sich so langsam, aber sicher ins "Nirwana" verabschiedet?


Liebe KaJazza, beruhige dich und nimm´s gelassen.
Ich bin ebenfalls ein Freund der deutschen Sprache und sehe den langsamen Verfall auch mit Unbehagen.
Aber sogar in Zeitungen und im Videotext des FS wird es immer "schludriger". Die korrekte Befehlsform wird z.B. außer Kraft gesetzt mit: "Treffe Singles in deiner Gegend" . Hier im ST las ich auch schon: "Lese" mal meinen Beitrag nach", oder "sehe" mal auf Seite X nach. Nach und nach wird wohl vergessen, dass es triff, sieh und lies heißt.
Es gilt aber als unfein, hier dauernd herumzukritteln, und ich denke auch zu Recht. Es sollen sich ja auch Ungeübte trauen, etwas zu Themen beizutragen. Das Forum würde ärmer bei dauernder Verbesserei.
Sieh einfach darüber hinweg, rät dir
Gi.
KaJazza
KaJazza
Mitglied

Re: Rechtschreib-"Schlampereien" in sozialen Netzwerken
geschrieben von KaJazza
als Antwort auf Gillian vom 24.11.2014, 14:56:53
Hallo Gillian,

oh ja - Presse, Werbetexte o.ä. sind fast noch schlimmer. Denn eigentlich sollte man doch davon ausgehen können, dass die Damen und Herren "Pressefuzzis" und Werbegestalter mal irgendwann ihr Handwerk gelernt haben. Und dazu gehört doch wohl auch der Umgang mit der jeweiligen Sprache.

Und: Ich "krittele" ja gar nicht an einzelnen Postern herum. Aber man muss doch seinem Unmut über die zunehmende Sprach-Verwahrlosung auch mal Luft machen dürfen!

Oder wozu ist ein Thread wie "Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert?" sonst gedacht?

Und das mit den "Ungeübten" kann ich leider auch nicht so ganz unwidersprochen stehen lassen: Nur, weil man z.B. an einer Tastatur nicht so fit ist, muss man doch nicht automatisch miserables Deutsch schreiben? Kann man sich nicht die paar Sekunden mehr Zeit nehmen, seinen Text nochmal zu lesen, bevor man auf "Absenden" klickt?

Für mich hat diese zunehmende Haltung in allen Alters- und sozialen Schichten auch etwas mit Unhöflichkeit den Mitlesern gegenüber zu tun. So nach dem Motto: "Ich hab' tippseln geübt - lernt Ihr halt lesen" ...

So - das war mein "Ärger-Statement" für diese Woche

Anzeige

gitti66
gitti66
Mitglied

Re: Rechtschreib-"Schlampereien" in sozialen Netzwerken
geschrieben von gitti66
als Antwort auf Gillian vom 24.11.2014, 14:56:53
Es gilt aber als unfein, hier dauernd herumzukritteln, und ich denke auch zu Recht. Es sollen sich ja auch Ungeübte trauen, etwas zu Themen beizutragen. Das Forum würde ärmer bei dauernder Verbesserei.
Sieh einfach darüber hinweg, rät dir
Gi. [/quote]

Ich finde es auch unfein, solange man versteht was gemeint ist,
wir sind doch hier nicht in der Schule
denkt gitti
Re: Rechtschreib-"Schlampereien" in sozialen Netzwerken
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf KaJazza vom 24.11.2014, 13:34:24
.
kajazza,

von den rechtschreib-reformern hatte ich eigentlich erwartet, dass man zur kleinschreibeung übergeht (wie im englischen).

ích bleib' bei kleinschreibung:
(ziemlich flott) schreibe ich 10-finger-system und der sehr häufige griff zur grossbuchstaben-umschalttaste belastet den kleinen finger und das handgelenk sehr (bei mir entzündungen).

schwierig ist manchmal, das doppel-ss anstelle von ess-zet zu lesen, das gebe ich zu: aber manche tastaturen haben kein ess-zet.
das wäre auch 'ne gute aufgabe für rechtschreib-reformer.

gruss,
m./.
.
KaJazza
KaJazza
Mitglied

Re: Rechtschreib-"Schlampereien" in sozialen Netzwerken
geschrieben von KaJazza
als Antwort auf gitti66 vom 24.11.2014, 15:11:44

Ich finde es auch unfein, solange man versteht was gemeint ist,
wir sind doch hier nicht in der Schule
denkt gitti


Nein - ich setz' mich auf meine Finger ...

Anzeige

KaJazza
KaJazza
Mitglied

Re: Rechtschreib-"Schlampereien" in sozialen Netzwerken
geschrieben von KaJazza
als Antwort auf vom 24.11.2014, 15:17:42
.

von den rechtschreib-reformern hatte ich eigentlich erwartet, dass man zur kleinschreibeung übergeht (wie im englischen).

.
geschrieben von margarit

Aber auch im Englischen wird nicht ausschließlich klein geschrieben (siehe Eigennamen, Völkernamen, Wochentage, etc. auch mit großem Anfangsbuchstaben geschrieben

Und so ganz sinnlos ist die Unterscheidung in groß und klein zumindest in der deutschen Sprache ja auch nicht:

Lilac
Lilac
Mitglied

Re: Rechtschreib-"Schlampereien" in sozialen Netzwerken
geschrieben von Lilac
als Antwort auf KaJazza vom 24.11.2014, 15:30:39
Große Klasse, KaJazza!
Dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Rechtschreib-"Schlampereien" in sozialen Netzwerken
geschrieben von luchs35
als Antwort auf KaJazza vom 24.11.2014, 15:30:39
Nun hat es mich doch geschüttelt vor Lachen, treffender konnte es nicht beschrieben werden Kajazza. Es lebe der "kleine" Unterschied.

LG Luchs35
gitti66
gitti66
Mitglied

Re: Rechtschreib-"Schlampereien" in sozialen Netzwerken
geschrieben von gitti66
Ich habe mich heute gewundert das Witta die Mailbox gesperrt hat.
Witta falls du hier liest

Hallo Witta,
möchte dir nur kurz sagen das ich Deinen Beitrag schon gelesen hatte bevor ihn Karl löschte.
Das die 66 ein Glückzeichen ist wußte ich nicht.
Ich hab die gewählt, als ich hier einen Nicknamen suchte und gerade so alt war, ist ja schon wieder 7 Jahre her.
Liebe Grüsse Gitti66

Und dann wundere ich mich auch noch dass kein Mensch den alten Tread
Rezepte gelesen hat bzw.
und auch etwas dazu schreibt

Anzeige