Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3

Aktuelle Themen Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3

Shenaya
Shenaya
Mitglied

Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von Shenaya
Auf dem Weg zum Wochenendeinkauf konnte ich heute Vormittag beobachten, dass einen zierliche Fähe, die von einem benachbarten Grundstück aus über die Straße in ein anderen Grundstück flitzte, ihr Leben der Reaktionsgeschwindigkeit eines herannahenden PKW-Fahrers verdankte, der glücklicherweise noch bremsen konnte.
Freu mich - nicht zuletzt auch deshalb, weil ich schon zum weiten Mal einen Fuchs in unserem Stadtteil sah.
Shen
Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf pippa vom 29.11.2014, 12:01:17
.
pippa, über die veröffentlichung deiner fotos in der zeitung
habe ich mich sehr gefreut,

ich gratuliere dir,
m./.
.
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Shenaya vom 29.11.2014, 12:23:45
Ich freue mich weil ich meine mir in die Wiege gelegte Novemberstimmung nun bald überwunden habe. Mit fehlender Sonne hat die Novemberstimmung offensichtlich nichts zu tun.
Bruny

Anzeige

pippa
pippa
Mitglied

Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von pippa
als Antwort auf vom 29.11.2014, 12:26:45
O, liebe margarit, das ist aber nett.

DANKE sagt Pippa
Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von meli
als Antwort auf pippa vom 29.11.2014, 17:05:45
Pippa,

ich finde es eine sehr schöne Anerkennung.
Du machst sehr schöne Fotos.
Gratulation!

Lieben Gruß
Meli
Oskar
Oskar
Mitglied

Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von Oskar
Jetzt ärgere ich mich, dass ich nicht in England geboren bin.
Denn die Deutsche Sprache wird bald Denglisch, vermute ich mal. Auch hier im St wird ab und zu mit Fremdwörter umgegangen. Oder bin ich der Einzige der kein englisch kann?
Oskar

Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von schorsch
als Antwort auf Oskar vom 30.11.2014, 10:29:58
Da wir in der Schweiz 4-sprachig sind, war es nicht zu vermeiden, dass z.B. ins Schwizerdütsche hunderte von Fremdwörtern eingeflossen sind. Da aber jedes Kind damit schon aufwächst, ist das für alle ganz normaler Sprachgebrauch. Mühe haben wir nur dann, wenn wir Hochdeutsch schreiben müssen - und dabei ab und zu eines dieser Worte einfliesst - das dann von den "Wirklich Hochdeutschen" nicht verstanden wird. Aber ehrlich: Ich bemühe mich, es euch Hochdütschen so leicht als möglich zu machen!
diogenes
diogenes
Mitglied

Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von diogenes
als Antwort auf schorsch vom 30.11.2014, 11:07:52
nur nicht zu viel der Mühe, Schorsch,

nach zahlreichen, grenzüberschreitenden Kontakten haben wir inzwischen sogar eine gewisse Vorstellung, was eine 'Vernehmlassung' ist.

Noch etwas unklar die Bedeutung von 'Chaib', besonders wenn noch drei Buchstaben aus der Zoologie vorangestellt werden.

Doch au die Düütsche chöntet sich a bizzeli aschtrenge, oddr ?,

zumal das letzte Referendum auf eine Entspannung hoffen läßt

herzlich

diogenes,

und guten Fortgang bei Deiner gesundheitlichen Beunruhigung
pippa
pippa
Mitglied

Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von pippa
als Antwort auf meli vom 29.11.2014, 21:32:57
DANKE, liebe meli, und meine Wanderfreunde, die ja dabei waren, haben sich auch gefreut.

Gruß Pippa
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Worüber habe ich mich heute gefreut, geärgert oder gewundert? Nr. 3
geschrieben von schorsch
als Antwort auf diogenes vom 30.11.2014, 13:57:40
Ich denke, du meinst die Ecopop-INITIATIVE. Wie es scheint, haben von den paar tausend BürgerInnen, die am 9. Februar die "Initiative gegen die Masseneinwanderung" angenommen haben, inzwischen etwas gelernt!

Initiative: Etwas Neues machen.

Referendum: Etwas Bestehendes abändern.

Anzeige