Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Wunderbarer Kindersegen?

Aktuelle Themen Wunderbarer Kindersegen?

Wunderbarer Kindersegen?
geschrieben von ehemaliges Mitglied

Die Geburt der Achtlinge in Kalifornien hat nicht nur Freude hervorgebracht.
Scheint es doch die Machenschaft einer gestörten Frau zu sein, die offenbar
noch gestörtere Ärzte von ihrem abnormen Kinderwunsch überzeugen konnte?!

Die alleinerziehende Mutter von 6 Kindern ließ sich also nochmals künstlich
befruchten, weil sie - wie sie sagt - schon immer eine "riesige Familie" haben
wollte.

Für die Schwangerschaft, die zur Geburt der Achtlinge führte, wurden Nadya Suleman
nach Darstellung ihrer Mutter Embryonen eingepflanzt, die bei vorherigen Behandlungen
übriggeblieben und eingefroren worden waren.

Wunderbarer Kindersegen oder einfach ein Amoklauf einer unverantwortlich handelnden
Reproduktionsindustrie?


karin2
sonja47
sonja47
Mitglied

Re: Wunderbarer Kindersegen?
geschrieben von sonja47
als Antwort auf vom 07.02.2009, 16:20:01
Jedem seine Meinung lass zu diesem heiklen Thema!

Meine Meinung, Eingriff in die Natur und das von einer alleinerziehenden
Mutter von schon 6 Kindern! Armer Staat, arme Kinder, sie werden
später ihre Mutter beklagen, ausgestossen in der Schule, da man sich
nichts leisten kann!
Ausgrenzung vom Kindergartenalter bis zur Berufslehre!

Zweierlei verrückte Haltungen bekommen wir in den letzten Tagen
zu Ohr!
Einerseits die Frau in Italien die seit 17 Jahren im Wachkomma liegt,
wiederum darf sie nicht sterben!
Dann dieses "Muttertier" mit ihren 6 Kindern und nun noch 8 Kinder dazu!

Mir geht Beides nicht in den Kopf!

--
sonja47
youngster
youngster
Mitglied

Re: Wunderbarer Kindersegen?
geschrieben von youngster
als Antwort auf sonja47 vom 07.02.2009, 17:02:07
Jedem seine Meinung lass zu diesem heiklen Thema!

Meine Meinung, Eingriff in die Natur und das von einer alleinerziehenden
Mutter von schon 6 Kindern! Armer Staat, arme Kinder, sie werden
später ihre Mutter beklagen, ausgestossen in der Schule, da man sich
nichts leisten kann!
Ausgrenzung vom Kindergartenalter bis zur Berufslehre!

Zweierlei verrückte Haltungen bekommen wir in den letzten Tagen
zu Ohr!
Einerseits die Frau in Italien die seit 17 Jahren im Wachkomma liegt,
wiederum darf sie nicht sterben!
Dann dieses "Muttertier" mit ihren 6 Kindern und nun noch 8 Kinder dazu!

Mir geht Beides nicht in den Kopf!

--
sonja47


Ich kann mich den Aússagen von sonja47 nur anschließen. Auch hier stellt sich wie so oft die Frage geht es in der Welt noch normal zu so wie es nach unserem moralischen und ethnischem Empfinden sein sollte?

--
youngster

Anzeige

Re: Wunderbarer Kindersegen?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf youngster vom 07.02.2009, 18:55:20

Ich frage mich allen Ernstes, ob eine 33jährige alleinstehende Frau 14 Kinder, davon 6 schulpflichtig, 8 babies,

verantwortungsvoll großziehen kann. Die Ärzte haben m.E. total verantwortungslos gehandelt.

Jetzt ist es allerdings zu spät - die Kinder sind da.

Und damit wohl eine Menge Probleme.


karin2
arno
arno
Mitglied

Re: Wunderbarer Kindersegen?
geschrieben von arno
als Antwort auf vom 07.02.2009, 20:03:03
Hallo, karin2,

solche Vielfachbefruchtungen sollten nicht am
Menschen durchgeführt werden.
Die Vielfachbefruchtungen wurden zu Genüge
im Tierversuch durchgeführt!
Solche Manipulationen am Menschen haben mit
verantwortlichem Tun nichts gemein.
Die verantwortlichen Ärzte sollten
für eine solches Vergehen angeklagt
und zur Verantwortung gezogen werden!

Viele Grüße
--
arno
aurora
aurora
Mitglied

Re: Wunderbarer Kindersegen?
geschrieben von aurora
als Antwort auf vom 07.02.2009, 20:03:03
Ich habe gelesen, dass gegen die Ärzte auch ermittelt wird. Das ist, denke ich, auch richtig, denn wo bleibt da die Verantwortung?
Besonders den Kindern gegenüber.
Es gibt eine neue Nachricht: in Kanada hat eine 6o-Jährige indische Frau Zwillinge durch Kaiserschnitt entbunden. Sie hatte seit etwa 40 Jahren versucht, schwanger zu werden-ohne Erfolg. Sie ließ sich dann in Indien befruchtete Eizellen einer jüngeren Frau einsetzen, weil das in Kanada verboten ist. Dort gilt eine Altersgrenze von 50 Jahren. Das Ganze hat sofort eine ethische Diskussion ausgelöst - zu Recht! Denn wie verständlich auch ein Kinderwunsch für eine gesunde Frau ist, - weil es ganz einfach normal und das Größte für eine Frau ist- aber in so einem Alter ist das mehr als egoistisch und auch widernatürlich. Die Kinder werden mit Problemen konfrontiert, die es normalerweise gar nicht gibt. Schade für die Frau und für die Kinder!
aurora




--
aurora

Anzeige

old_go
old_go
Mitglied

Re: Wunderbarer Kindersegen?
geschrieben von old_go
als Antwort auf aurora vom 07.02.2009, 23:30:30

Meine Meinung zum unverantwortlichen Tun der Ärzte?

Ganz einfach!

Sie sollten verpflichtet werden,alle Kosten für die Achtlinge bis zur Berufsausbildung zahlen zu müssen!

Wetten,dass es dann ein nächstes Mal nicht geben wird?!!

Gudrun
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Wunderbarer Kindersegen?
geschrieben von susannchen
als Antwort auf old_go vom 08.02.2009, 07:14:01
Am Geld wird es sicher nicht mangeln, da haben sich bereits genug Werbeträger,Medien etc. als Geldgeber mit Millionenbeträgen angemeldet.

Trotzdem, ich finde das alles sehr bedenklich, eine alleinstehende Frau mit soviel Kindern ist nicht zum Wohle der Kinder!
--
susannchen
Re: Wunderbarer Kindersegen?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf susannchen vom 08.02.2009, 09:09:13

Wie in der Zeitung zu lesen war, haben wohl selbst die Werbefirmen, die sonst bei Mehrlingsgeburten tatkräftig mit Sachspenden
unterstützen, den Fall als nicht korrekt angesehen. So doll wird es wohl demnach nicht mit Unterstützung sein.


Eine Kommission will wohl jetzt die Ärzte zur Rechenschaft ziehen. Was dabei herauskommt - wer weiß.
Die Ärzte hätten lieber 8 Frauen zu einem Kind verhelfen sollen, statt einer Frau zu 8 Kindern.
(die noch dazu schon 6 Kinder hat).

Aber die Medizin treibt manchmal seltsame Auswüchse.
Nicht alles was "machbar" ist, sollte gemacht werden dürfen!!!


karin2
sonja47
sonja47
Mitglied

Re: Wunderbarer Kindersegen?
geschrieben von sonja47
als Antwort auf arno vom 07.02.2009, 20:20:55
Hallo, karin2,

solche Vielfachbefruchtungen sollten nicht am
Menschen durchgeführt werden.
Die Vielfachbefruchtungen wurden zu Genüge
im Tierversuch durchgeführt!
Solche Manipulationen am Menschen haben mit
verantwortlichem Tun nichts gemein.
Die verantwortlichen Ärzte sollten
für eine solches Vergehen angeklagt
und zur Verantwortung gezogen werden!

Viele Grüße
--
arno
geschrieben von arno


arno
Dies ist auch meine Meinung, wer weiss genau, unter welchen Umständen
die Frau sich zu dieser Befruchtung eingelassen hatte?
Wurde sie von den Ärzten auch richtig aufgeklärt?
Anfangs Schwangerschaft, bei der ersten Ultraschall- Untersuchung
sahen die Ärzte doch dass hier mehrere Kinder am Werden sind!
Spätestens,dann sollte die Frau über die Folgen informiert werden!
Aber, auch Ärzte nehmen sich "pflegeleichte" Menschen für ihre Versuche!

Ich hoffe auf einen Prozess, die Ärzte sollen alle samt zur Verantwortung gezogen werden!

sonja47

Anzeige