Forum Politik und Gesellschaft andere gesellschaftliche Themen Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft

andere gesellschaftliche Themen Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft

werderanerin
werderanerin
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von werderanerin
als Antwort auf karl vom 26.12.2020, 10:30:58

Nun könnte man ja mutmaßen, ob "Demokratie" nicht gut geeignet ist, eine Pandemie wirkungsvoll aber vor allem schnell zu bekämpfen...das Beispiel Deutschland zeigte ja u.a., dass durch den Föderalismus (in der Sache gut...) aber bei der Bekämpfung stand man sich wohl doch eher gegenseitig im Wege.
Kompromisse wurden nur zähneknirschend erreicht und fast sofort wieder verworfen, man nahm andere nicht ernst genug !

Die Frage wird bei der Aufarbeitung bleiben...wie kann man zukünftige Pandemien sehr viel zügiger und wirkungsvoller bekämpfen. Fehler müssen gnadenlos aufgezählt werden, ggf. muss auch das Infektionsgesetz nochmals überarbeitet und ergänzt werden.

Anders wird's nicht gehen und vor allem, darf man sich nichts vormachen. 

Kristine

 

xenia
xenia
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von xenia
als Antwort auf schorsch vom 26.12.2020, 10:52:11

In welchem Dialekt ist das Gedicht geschrieben?
Ich tat mich mit dem Verständnis etwas schwer.
Und das, obwohl ich geschriebene Dialekte eigent-
lich besser verstehe, als gesprochene. ;)

Danke für eine Antwort.

Bleibe gesund und komme gut ins neue Jahr, schorsch.

Das wünsche ich auch allen hier Lesenden und
Schreibenden.

xenia

Tine1948
Tine1948
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von Tine1948
als Antwort auf xenia vom 26.12.2020, 14:18:40

Das ist Schweizer Mundart, schätzungsweise 'Bahnhof-Buffet-Olten-Dialekt, Kt. Solothurn. Man spricht dort so, also ist es auch nicht schwer es so zu schreiben. - Schorsch kann das sicher besser erklären. Wenn man es versteht, sind es sehr spannende Geschichten aus der Gegend dort. Ich mag sie. Tine1948


Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von schorsch
als Antwort auf Tine1948 vom 26.12.2020, 23:29:34
Das ist Schweizer Mundart, schätzungsweise 'Bahnhof-Buffet-Olten-Dialekt, Kt. Solothurn. Man spricht dort so, also ist es auch nicht schwer es so zu schreiben. - Schorsch kann das sicher besser erklären. Wenn man es versteht, sind es sehr spannende Geschichten aus der Gegend dort. Ich mag sie. Tine1948
Richtig "geraten". War ja aber auch nicht allzu schwer, derweilen ich das ja vor ein paar Tagen so beschrieben habe.

Danke, dass du dir die "Mühe" nahmst, sie zu lesen.....
xenia
xenia
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von xenia
als Antwort auf Tine1948 vom 26.12.2020, 23:29:34

Danke für deine Erklärung, Tine1948.

Schweizer Mundarten sind mir leider nicht geläufig. Aber letztendlich
genügt es ja, wenn frau den Sinn versteht. Da muss ich dann halt ein
wenig mein Verständnis üben ;)

Dir und den deinen eine gute und SARS-Co-v-2 (samt Mutationen)
frei Zeit.

Lieben Gruß, xenia

Tine1948
Tine1948
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von Tine1948
als Antwort auf xenia vom 27.12.2020, 16:45:29

Weisst du, Xenia, ich würde es auch nicht verstehen, wenn ich nicht seit über vierzig Jahren in dr Nähe der Region leben würde, in der man so spricht. Danke für deine Wünsche zum Gesundbleiben. Ich wünsche dir das auch und dann noch einen guten Rutsch ins neue und hoffentlich bessere Jahr. c0127.gifTine


Anzeige

poldy
poldy
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von poldy

Die Veränderungen  in der Corona-Krise und unser Verhalten kann man auch sehr gut nachlesen, wenn man mal auf die anderen Seiten hier im ST zu diesen Themen schaut.

Es ist zwar nur ein kleiner Teil unserer "Gesellschaft"  in dieser ST- Runde , aber vielleicht spiegelt sich doch vieles wieder.

poldy



 

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf poldy vom 27.12.2020, 17:12:39

sehr sensibel erfasst, corona war, ist, eine Prüfung, mindestens.

poldy
poldy
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von poldy
als Antwort auf JuergenS vom 27.12.2020, 17:21:45

Ja Juergen,
über dieses Thema -- anlehnend hatte ich vor Zeiten schon berichtet, welche Auswirkungen es für die gesamte Gesellschaft und auch für die Wirtschaft haben könnte.

Da wurden meine Gedanken noch belächelt, als alter Wirtschaftsfachmann.
Warten wir alle mal das Jahr 2021 ab-- nun ist endlich ersichtlich, das die Pandemie noch lange unseren Alltag begleiten wird.

Auch wenn der Bund so viel Gelder , für alle Unternehmen investieren will, die nun schon lange geschlossen haben, ist es nur ein Tropfen auf den Stein.

Viele Kleinunternehmer mit  Bewirtung und Laufkundschaft werden das Jahr 2021 nicht überstehen, der Gastrobetrieb bricht ein. 

Wir die Reisebranche zu kämpfen hat, erleben wir auch und der Flughafen Frankfurt kämpft auch ums Überleben

poldy


 

MarkusXP
MarkusXP
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von MarkusXP
als Antwort auf poldy vom 27.12.2020, 19:08:54
Da wird es schon große Veränderungen in unserer Gesellschaft geben! Bis wir einmal wieder einer größeren Gruppe uns unbekannter Menschen zur Begrüßung die Hand gieben, im persönlichen Bereich Nähe, Umarmung unbeschwert zulassen, das wird dauern, weit über die Pandemie hinaus.

Im Kultur- und Gaststättenbereich werden viele wirtschaftlich kaum überleben, diese Schicksale sind sehr anrührig, jedenfalls für viele Menschen. Es wird aber auch Neues entstehen, denn die Bevölkerung will bald wieder in Lokale gehen, zum Essen, zum Trinken, ins Theater und Kino. Die Betreiber haben in vielen Fällen schließen müssen, das heißt aber nicht, dass dieser „Mangel“ für die Gesellschaft lange bleibt! Schnell werden sich neue Unternehmen verschiedener Art in das Risiko der Selbständigkeit begeben und diese Lücke auffüllen … jedenfalls in sehr vielen Fällen.

Nichtsdestotrotz haben die betroffenen Gruppen mein Mitgefühl, ich kann es aber als Person nun einmal nicht ändern, auch als Steuerzahler begrüße ich, dass hier auch geholfen wird … wenngleich ich den Eindruck habe, der Schwerpunkt ist etwas zu sehr wirtschaftslastig!
MarkusXP

Anzeige