Forum Politik und Gesellschaft andere gesellschaftliche Themen Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft

andere gesellschaftliche Themen Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft

Josef Müller
Josef Müller
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von Josef Müller
als Antwort auf karl vom 19.10.2020, 12:01:46

Hallo Karl,

diese Einsicht über die Kriese finde ich sehr interessant. Muss mir das aber noch mal durchlesen.

Sehe das nicht nur aus technischer Sicht, sehe es vielmehr ähnlich wie die Erkenntniss, dass die Erde plötzlich nicht mehr auf dem Meer schwimmt, sondern ein Planet geworden ist. Der Mensch ist dadurch nicht mehr Mittelpunkt allen Seins und vielleicht auch nicht mehr in der Lage alles besser zu können als sein Schöpfer und/oder die Evolution. Für uns ist es schwer vorstellbar, dass primitive Vieren uns dermaßen aus dem Gleichgewicht bringen.

Da haben wir vielleicht etwas vergessen und müssen unser Streben überdenken.

Bis dahin Gruß Josef
pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von pschroed

Wenn man jetzt wieder von den Randale in Italien liest.
Italien wo wirklich bei der ersten Welle der Pandemie förmlich gegeisselt wurde.
Ich vermute dass es pure Angst ist, welche sich bei einigen im Widerstand manifestiert.
Bleibt gesund. Wir gehen einem turbulenten Winter entgegen. 
In der Hoffnung dass die Pandemie EU weit nicht ausser Kontrolle gerät.  
Sie wird keinen Halt machen gegenüber, Institutionen , Ärzte Gesundheitswesen , alles was unbedingt 
zur Aufrechterhaltung einer Gesellschaft dringend notwendig ist.  Phil.


QUELLE https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-10/coronavirus-weltweit-covid-19-pandemie-neuinfektionen-entwicklung-liveblog


Wieder gewaltsame Proteste gegen Corona-Auflagen in Italien
Tausende Italienerinnen und Italiener haben in mehreren Städten gegen die verschärften Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie protestiert. In Mailand randalierten Gegner und Gegnerinnen der Maßnahmen in Straßenbahnen und zündeten Mülleimer an, wie das italienische Fernsehen berichtete. Die Polizei setzte Tränengas gegen eine Gruppe junger Demonstrierender ein, welche die Beamten mit Flaschen und anderen Wurfgeschossen angriffen. Ähnliche Szenen spielten sich in Turin und Neapel ab.

Italiens Regierungschef Giuseppe Conte hatte am Sonntag nach einer erneuten Rekordzahl an Corona-Neuinfektionen weitere Alltagsbeschränkungen angekündigt, darunter eine einmonatige Schließung von Kinos, Theatern und Fitnessstudios. Für Restaurants und Bars gilt seit Montag eine Sperrstunde ab 18 Uhr. Bereits am Wochenende war es zu teils gewaltsamen Protesten gegen die nächtlichen Ausgangssperren in mehreren italienischen Regionen gekommen.
pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von pschroed
als Antwort auf olga64 vom 26.10.2020, 19:32:33
In München demonstrierten am Wochenende Künstler, die ihre Engagements verloren haben und auch keine Rücklagen besitzen, um sich zu finanzieren, weil sie anscheinend auch nie in die Künstlersozialkassen einbezahlt haben.

 Olga
Liebe Olga.
Es ist zwar nicht schön, aber es gibt doch Hartz 4 in DE.
Was besonders für Strassenkünstler eine Hilfe ist.

Ein Künstler der in guten Zeiten seine Steuern bezahlt, sozial-versichert ist,  müsste doch Arbeitslosengeld beziehen ?  Phil.

Anzeige

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf pschroed vom 27.10.2020, 08:44:27

Was erzählst Du da, mein Freund? Da Du meine facebook Seite und die Kontakte kennst, weiß Du, dass ich für viele (auch etablierte) Künstler die Plakate, Cover, Flyer und Webseiten gestalte. Die allermeisten leben schon immer von Monat zu Monat. 

Es ist Quatsch @Olga ,dass es eine Art Künstler-Arbeitslosen-Versicherung gibt. Und wie soll das bei den Veranstaltern, Mixern, Beleuchtern, Roadies, Dekorateuren, Fotografen, Grafikern und dem ganzen Rattenschwanz funktionieren, die der "Bildungsbürger" gemeinhin als Kulturschaffende versteht und gern gebraucht.

Philippe: Da hat sich so ein Gitarrist XY jahrelang nen Bauernhof vom Munde abgespart, jede Woche die Gage rein gesteckt, die ganze Familie hat ausgebaut, im Dreck geschlafen, keine Reserven "angehäuft" und nun soll er Hartz IV eingeben und sein Klein-Häuschen abgeben, weil der Staat ihm faktisch Berufsverbot verhängt hat? Hast Du darüber nachgedacht?

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von Mareike
als Antwort auf pschroed vom 27.10.2020, 08:44:27

Nein Phil, sie dürfen Grundsicherung beantragen.

Und es sind nicht die "Straßenkünstler", die zur Zeit außerordentlich gestresst werden, sondern ausgerechnet die, welche auf Treffen und Veranstaltungen in Räumen angewiesen sind.

Ich könnte da einiges aufzählen ...

Corgy
Corgy
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von Corgy
als Antwort auf dutchweepee vom 27.10.2020, 11:11:40

Danke für Deinen Beitrag, Du kennst Dich im Gegensatz zu manch anderen hier wenigstens aus, was die Situation der Künstler und allen, die mit künstlerischen Auftritten zu tun haben wie Ton, Bühne, Licht usw. 

Auch ist die Künstlersozialkasse eben nicht die Anlaufstelle für Verdienstausfall oder "Corona-Soforthilfe".  
Hier können Interessierte etwas dazu nachlesen 

Mein Mann und ich haben unser ganzes Leben im künstlerischen Bereich gearbeitet und sind heilfroh, dass wir jetzt im Ruhestand leben und nicht mehr angewiesen sind auf öffentliche Auftritte. Wir sehen mit Bestürzung, wie viele Existenzen und Karrieren auch in unserem Freundeskreis und unter unseren ehemaligen Schülerinnen und Schülern durch diese ganzen  Maßnahmen in den Ruin gehen. Immer unverständlicher wird da, dass alle diese Maßnahmen und Einschränkungen für viele Fußballer offenbar nicht gelten: Die bekommen nicht nur täglich einen Corona-Test, für den jeder andere um die 150 Euro bezahlen muss, Nein, die bekommen auch weiterhin ihre hohen "Gagen". Gerade bei vielen Künstlern kommt da ein Groll auf. 


Kann man sich Deine Arbeiten und Entwürfe von Plakaten irgendwo ansehen?


Anzeige

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von pschroed
als Antwort auf dutchweepee vom 27.10.2020, 11:11:40

Dutch.
Ich bin mit meinem vollem Verständnis für die Betroffene direkt dabei, keine Frage.
Aber, man weiss ja aber auch als unangemeldeter Arbeitnehmer dass wenn man Karussels oder Bühnen Zirkuszelte aufbauen geht sich in der grossen Gefahr befindet dass von heute auf morgen die Aufträge ausfallen können.

Oder liege ich falsch ? Ist das nicht ein Teil der persönlichen Selbstverantwortung, das Organisieren seines  persönlichen Leben, die Prostituierten haben das gleiche Problem.
Auch die Obdachlosen verlieren ihre wichtige Schnorre Einnahmequelle.
Ich möchte keinem zu nahe treten, aber die Frage ist berechtigt.  Phil.

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Mareike vom 27.10.2020, 11:28:11
Nein Phil, sie dürfen Grundsicherung beantragen.

Und es sind nicht die "Straßenkünstler", die zur Zeit außerordentlich gestresst werden, sondern ausgerechnet die, welche auf Treffen und Veranstaltungen in Räumen angewiesen sind.

Ich könnte da einiges aufzählen ...
Liebe Mareike.
Ich bin der letzte der kritisieren oder den Besserwisser herauslassen möchte, aber ich hätte es nervlich nicht ausgehalten in solch einer unstabilen Situation mein Leben zu führen. Für die welche es betrifft, alle Achtung.
Phil.
Bias
Bias
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von Bias
als Antwort auf dutchweepee vom 26.10.2020, 20:24:37
Warum legen Milliardäre wie die Quandt keinen Fond zur Finanzierung der Kurzarbeit auf, sondern lassen sich das von Steuergeldern bzw der Arbeitsagentur bezahlen?
Weshalb verzichten aus Steuern Alimentierte wie Regierungsmitglieder, Abgeordnete, leitende Beamte, Richter etc. nicht auf Teile ihrer monatlichen Besoldungen und Apanagen zugunsten von jenen Menschen, welchen sie derzeit auferlegen was sie im Interesse der Allgemeinheit meinen unter dem Motto "wir schaffen das" an Verzicht unbedingt aufbürden zu sollen?

 
Edita
Edita
Mitglied

RE: Die Corona-Krise verändert unser Verhalten und die Gesellschaft dauerhaft
geschrieben von Edita
als Antwort auf dutchweepee vom 26.10.2020, 20:24:37
Warum legen Milliardäre wie die Quandt keinen Fond zur Finanzierung der Kurzarbeit auf, sondern lassen sich das von Steuergeldern bzw der Arbeitsagentur bezahlen?
Du solltest woanders nicht immer so einen Blödsinn abschreiben, denn Milliardäre wie Susanne Klatten (Erbin des Quandt-Vermögens) hat 2016 - für die nächsten 5 Jahre - "einen maßgeblichen Betrag", und zwar in Höhe von 100 Mio. Euro, für soziale Projekte "abgezwackt", und die fünf Jahre sind noch nicht um und das Geld arbeitet noch!

Edita

Anzeige