Forum Wissenschaften Anthropologie / Psychologie Männer Verhalten sich anders, Frauen auch.

Anthropologie / Psychologie Männer Verhalten sich anders, Frauen auch.

Medea
Medea
Mitglied

Re: Männer Verhalten sich anders, Frauen auch.
geschrieben von Medea
- Zitat Phil. -

Nicht jede Frau, sowie jeder Mann kann eine Führungsperson werden.

Stimmt.
Es sind auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der
zweiten und dritten Reihe, die mit Wissen, Kompetenz,
Schwung, Elan, Arbeitsfreudigkeit etc. ihrer Chefin oder
ihrem Chef zuarbeiten, der sich auch auf einen soliden,
ehrlichen, ausgezeichneten Stamm verlassen können muß.

M.

Mareike
Mareike
Mitglied

Re: Männer Verhalten sich anders, Frauen auch.
geschrieben von Mareike
als Antwort auf karl vom 02.12.2012, 20:07:26
Liebe Mareike,

jetzt bin ich wirklich einmal gespannt, welche Kreise dieser ins Wasser geworfene Stein ziehen wird
....

Beste Grüße, Karl
geschrieben von karl

Weite, weite Kreise bis zum Geschlechterrassismus.
Mareike
olga64
olga64
Mitglied

Re: Männer Verhalten sich anders, Frauen auch.
geschrieben von olga64
als Antwort auf pschroed vom 03.12.2012, 12:59:56
[/quote]

[quote=clara]zitDas verstehe ich nicht. Können Frauen sich nicht genau wie Männer hocharbeiten? Auch ein Mann hat nicht von vorne herein die Erfahrung, einen Konzern zu leiten oder Aufsichtsrat-Vorsitzender zu sein.

Clara

Auf jeden Fall sind die Frauen fähig Führungspositionen zu übernehmen, aber ich glaube daß das Einarbeiten, das Erlernen der Führungskultur zu kurz kommt, was auch zum Teil von den Männer noch gebremst wird. Die Frau wird zum Konkurrenten.

Phil.


Clara - am wichtigsten sind Netzwerke (und da hapert es bei Frauen noch sehr, ganz einfach, weil noch viel zu wenige Frauen in wirklich wichtigen Positionen sind). Aufsichtsräte werden übrigens gewählt und sind nicht permanent in den Unternehmen - deshalb findet man ein und die gleiche Person auch oft in diversen Firmen.
Sicher ist es möglich, sich hochzuarbeiten -aber eine entsprechende Basis muss vorhanden sein: Universitätsstudium in einem gefragten Fach, Auslandsaufenthalte mit möglichst zwei Fremdsprachen und der Wille zur Macht. Bei allem sind die Frauen im Kommen - aber es dauert ja schon recht lange, bis sie damit an die Öffentlichkeit gehen, finde ich.Noch arbeiten viel zu viele Frauen in schlechtbezahlten Teilzeitjobs - weil sie es ja auch nicht hinbekommen, ihre Männer ebenfalls für Haushalt und Kindererziehung zu gewinnen (= delegieren).
Phil
Ich habe von Beginn an bei meiner Karriereplanung akzeptiert, dass Männer die Hauptrolle spielen (leider immer noch heutzutage). DAs bedeutete, dass ich mich mit Geschlechterkämpfen auf diesem Gebiet nicht aufhalten wollte. Das bedeutet aber auch,dass ich die beruflichen Chancen, die Unterstützung und auch das "how to do" von Männern erlernte. Als ich dann fit war im Job, konnte ich meinen eigenen Stil finden und auch praktizieren. Olga

Anzeige

weserstern
weserstern
Mitglied

Re: Männer Verhalten sich anders, Frauen auch.
geschrieben von weserstern
als Antwort auf Mareike vom 03.12.2012, 14:19:19
Liebe Mareike,

jetzt bin ich wirklich einmal gespannt, welche Kreise dieser ins Wasser geworfene Stein ziehen wird
....

Beste Grüße, Karl

Weite, weite Kreise bis zum Geschlechterrassismus.
Mareike
geschrieben von karl


Männergehirn - Frauengehirn: Wo liegen die Unterschiede?

Vielleicht eine hilfreiche Seite... beginnt es bereits in unseren
Köpfen ?

weserstern
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Männer Verhalten sich anders, Frauen auch.
geschrieben von pschroed
als Antwort auf olga64 vom 03.12.2012, 16:07:07


Phil
Ich habe von Beginn an bei meiner Karriereplanung akzeptiert, dass Männer die Hauptrolle spielen (leider immer noch heutzutage). DAs bedeutete, dass ich mich mit Geschlechterkämpfen auf diesem Gebiet nicht aufhalten wollte. Das bedeutet aber auch,dass ich die beruflichen Chancen, die Unterstützung und auch das "how to do" von Männern erlernte. Als ich dann fit war im Job, konnte ich meinen eigenen Stil finden und auch praktizieren.

Olga


Dear Olga

So ist auch meine Erfahrung, als Mann ordnete ich mich immer unter die Mehrwissenden.

Wenn man dann den Know - How aufgesaugt hatte, sowie sich sicher fühlte auf fasst alles eine Antwort zu finden, war man sehr schnell profiliert.

Natürlich dauerte dieser Prozess Jahre, sowie auch eine enorme Weiterbildung zu Hause auf den Gebieten wo man sich spezialisieren wollte.

Das Universitätswissen ist keine große Hilfe. Es ist das Anpassen auf die Bedürfnisse eines Herstellers um den Umsatz zu erhöhen. Es geht ja eigentlich nicht um die Person ob Frau oder Mann sondern um Zahlen.
Klingt zwar etwas abgekühlt, ist aber leider so.

Phil.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Männer Verhalten sich anders, Frauen auch.
geschrieben von olga64
als Antwort auf pschroed vom 03.12.2012, 17:31:17
Mir hat meine Universitätsausbildung zur Dipl.-Kauffrau, verbunden mit Auslandsaufenthalten sehr geholfen. Die Unternehmen bezahlen ja nicht für jemanden, den sie dann jahrelang mit unbekanntem ERgebnis anlernen müssen - da muss die Basis stimmen.
Der erste Eindruck ist ein guter schriftlicher Lebenslauf - er ist ausschlaggebend, ob man zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird oder nicht. Dies ist dann die erste Hürde, die man im persönlichen GEspräch dann überspringen kann.
Ich kann auch viele Frauen nicht verstehen, die eine gute Ausbildung haben, dann aber tränenreich verkünden, die bösen Männer liessen sie nicht nach oben kommen. Wer wirklich will, schafft es auch - einige Jahre Opfer bringen und lebenslang lernen, das funktioniert es. Wer dies nicht will - ob Mann oder Frau - sollte ehrlich sein und nicht die "Gesellschaft" für Misserfolge verantwortlich machen. Olga

Anzeige

pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Männer Verhalten sich anders, Frauen auch.
geschrieben von pschroed
als Antwort auf olga64 vom 03.12.2012, 17:35:39
Mir hat meine Universitätsausbildung zur Dipl.-Kauffrau, verbunden mit Auslandsaufenthalten sehr geholfen. . Olga


Natürlich ist je nach Job wie (Diplomierte Kauffrau) der breite Background sehr wichtig.

Phil.
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Männer Verhalten sich anders, Frauen auch.
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Medea vom 03.12.2012, 14:05:31
- Zitat Phil. -

Nicht jede Frau, sowie jeder Mann kann eine Führungsperson werden.

Stimmt.
Es sind auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der
zweiten und dritten Reihe, die mit Wissen, Kompetenz,
Schwung, Elan, Arbeitsfreudigkeit etc. ihrer Chefin oder
ihrem Chef zuarbeiten, der sich auch auf einen soliden,
ehrlichen, ausgezeichneten Stamm verlassen können muß.



Hallo Medea

Das stimmt, es sind diese Mitarbeiter welche den Betrieb am Laufen halten, und meistens chronisch unterbezahlt sind.

Diese Menschen werden sehr oft von der Hierarchie vergessen. Darum unterstützte ich immer das wegrationalisieren von Vorgesetzten.

Es stellte sich öfters heraus daß die Zuarbeiter für den Chef die Arbeit genau so gut ohne Chefs öfters sogar noch besser ausführten.

Phil.
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Männer Verhalten sich anders, Frauen auch.
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Mareike vom 03.12.2012, 14:19:19
Liebe Mareike,

jetzt bin ich wirklich einmal gespannt, welche Kreise dieser ins Wasser geworfene Stein ziehen wird
....

Beste Grüße, Karl

Weite, weite Kreise bis zum Geschlechterrassismus.
Mareike
geschrieben von karl


Hallo Mareike.

Zufällig kenne ich die Geschichte von Ives Mersch das Ganze ist an diesem Mann nicht einfach vorübergezogen.

Phil.
nerida
nerida
Mitglied

Re: Männer Verhalten sich anders, Frauen auch.
geschrieben von nerida
als Antwort auf pschroed vom 03.12.2012, 17:50:14

Diese Menschen werden sehr oft von der Hierarchie vergessen. Darum unterstützte ich immer das wegrationalisieren von Vorgesetzten.

Es stellte sich öfters heraus daß die Zuarbeiter für den Chef die Arbeit genau so gut ohne Chefs öfters sogar noch besser ausführten.

Phil.


na, dann lohnt es sich doch garnicht "chef" zu werden.

Da ackert man , verkauft seine Seele um dann zu hören, dass der Fisch vom Kopf her stinkt.

Also nee, also wissense neee,
wegen der paar Kröten

Anzeige