Anthropologie / Psychologie Träumen

Re: Träumen
geschrieben von meli
als Antwort auf dutchweepee vom 20.08.2014, 03:24:19
Schön, dass Du uns über Dein intimes Leben und erotischen Träume so genau Auskunft gibst...

Aber Du wirst Dir zu helfen wissen...

Meli
mane
mane
Mitglied

Re: Träumen
geschrieben von mane
als Antwort auf dutchweepee vom 20.08.2014, 03:24:19
Ich programmiere mir meine Träume beim einschlafen.

Ich stelle mir ein Startszenario vor - sagen wir 10.ooo Jahre vor unserer Zeitrechnung. Wie würde ich mein Haus bauen? Woher bekomme ich die Ziegen für meinen Schinken und den Käse? Woher bekomme ich Bronze und Kupfer und Getreide - ohne METRO-Großhandel?

Meist bin ich in den Traum gefallen, bevor ich den ersten Zement gemischt habe und morgens hab ich dann eine spektakuläre Errektion, weil ich wohl wiedermal wie so oft neben einer tollen Urmenschen-Frau eingeschlafen bin, die ich mit einem güldenen Amulet oder einem Brot zum Beischlaf überreden konnte.

Ich bin aber Morgens immer froh, dass es jedesmal nur ein Traum war.
:)


Hallo Dutchwepee,

kein Wunder, dass Du um 3.24 Uhr noch wach bist, bei diesen Träumen.

Gruß Mane
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Träumen
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf dutchweepee vom 20.08.2014, 03:24:19
Solange Dir keine Säbelzahntiger oder Mammuts begegnen, ist alles im grünen Bereich. Vielleicht solltest Du Dich im Traum besser mit Feuer bewaffnen, falls Du weißt, wie das zu entfachen ist. Könnte auch gegen Höhlenbären helfen.

Grüße an die Traumfrau und natürlich auch an Dich,

woelfin

Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Träumen
geschrieben von schorsch
als Antwort auf mane vom 19.08.2014, 21:22:05
[quote=schorsch]..........
Etwas Hintergrundwissen über die Symbole und deren Bedeutung kann nicht schaden, .............
Gruß Mane
geschrieben von mane


Bitte nicht vergessen: All dieses Hintergrundwissen wurde von Menschen geschaffen. Und diese haben ihr "Wissen" wohl zu 90 % aus ihren eigenen Träumen erschaffen. Und dann denken sie sich, dass der Schlüssel zu ihren eigenen Träumen in jedes andere Traum-Schlüsselloch passen müsse.

Wenn ein Hundehalter von einem Hund träumt, der in einem Feld herum-springt, ist dies für ihn wohl ein freudiger Traum. Was aber, wenn jemand, der/die Angst vor Hunden hat, den gleichen Traum hat?
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Träumen
geschrieben von schorsch
als Antwort auf meli vom 19.08.2014, 15:49:01
Schorsch,

woher nimmst Du denn dieses sonderbare Wissen?

Gute Psychologen haben so etwas nicht nötig und Traumdeuter!!! sind mir jedenfalls noch nicht begegnet. Oder ist das ein Berufsbild in der Schweiz?

Meli
geschrieben von meli


Hmmmm: Und warum wohl sind diese Psychologen wohl so oft gänzlich entgegengesetzter Meinung?

Nein, Traumdeuterei ist kein erlernbarer Beruf. Aber viele Psychologen bedienen sich ihrer. Und sie haben Glück und Erfolg damit. Vielleicht, weil sie nichts beweisen können/müssen?
mane
mane
Mitglied

Re: Träumen
geschrieben von mane
als Antwort auf schorsch vom 20.08.2014, 10:19:26
Ich glaube, es kommt auf die Gefühle an, die man bei seinen Träumen hat. Ob sie freudig, ängstlich oder vielleicht panisch sind. Auch nach dem Aufwachen, wird man bei einem Albtraum noch panisch sein. Daraus kann man schließen, was der Traum für eine Bedeutung für einen selbst hat. Es kann ein Wegweiser sein und ist nicht allgemeingültig.

Anzeige

val
val
Mitglied

Re: Träumen
geschrieben von val
als Antwort auf schorsch vom 20.08.2014, 10:19:26
Es soll aber - soviel ich weiss- 'allgemeine' Träume geben, die unabhängig von Land und Kultur geträumt werden - z.B. Fliegen, oder Fallen (und Aufwachen, bevor man 'landet').
Val
panda
panda
Mitglied

Re: Träumen
geschrieben von panda
als Antwort auf mane vom 20.08.2014, 10:29:20
Träumen....tun wir nicht nur im Schlaf.

Das begegnet uns auch im " reellen Leben ".

Amerikaner reden vom " American Dream "...

Martin.L.King sagte : " I have a Dream "

Wir sprechen von

Traum-Paradiesen in der Südsee ,

vom Traum-Mann / Frau ,

Vom Traum-Beruf ,

beim Fußball vom Traum-Tor , der Traum-Kombination , dem Traum-Start ,

oder von Traum-Figur , Traum -Kleid ,

Ein häufig zu hörender Satz ist :

" Lebe deinen Traum ! "....
val
val
Mitglied

Re: Träumen
geschrieben von val
als Antwort auf panda vom 20.08.2014, 10:45:30
Ja, aber das sind WUNSCH-Träume, die wir steuern können, im Gegensatz zu den Schlafträumen, denen wir ausgesetzt sind.
Val
mane
mane
Mitglied

Re: Träumen
geschrieben von mane
als Antwort auf nasti vom 20.08.2014, 01:08:37
Ich habe manchmal kein Schlüssel zu meine Träume. Sehr oft habe ich Präkognitive Träume welcher deuten ist unmöglich.
Zb. : Eine Nacht habe ich geträumt über ein Berg Urpin in Slowakei, wo ich mich aufgehalt hatte zuletzt als 6 Jährige....

Wissenschaftlich ist bewiesen, das wir träumen manchmal die Erlebnisse und Träume unserer Vorfahren, sogar sehr entfernte Vorfahren - 10-20 Generationen zurück.
So könnte sich erklären auch das De ja vu Erlebniss.
Nasti


Liebe Nasti,

danke für die plastische Schilderung Deines Deja vu-Erlebnisses.

Von einer wissenschaftlichen Bestätigung, dass wir Erlebnisse und Träume unserer Vorfahren träumen können, habe ich noch nicht gehört. Meinst Du vielleicht, dass Träume zusätzlich vererbte archaische Elemente enthalten können, die sich aus den Erfahrungen unserer Vorfahren bilden? C.J. Jung fasste das Unbewusste sehr weit und bezeichnete diese Symbole als Archetypen.

Gruß Mane

Anzeige