Anthropologie / Psychologie Zeichen der Zeit?

caya
caya
Mitglied

Zeichen der Zeit?
geschrieben von caya
Gruen2Emo.jpg
Zeichen der Zeit?

Komisch, was mir heute so durch den Kopf geht, als gäbe es nichts Wichtigeres zu denken........

Von  einem Beitrag den ich heute irgendwo gelesen habe, blieb mir ein Wort im Kopf hängen.
Ein einziges Wort nahm sich die Freiheit heraus, mich jetzt schon wieder , wo andere Leute sich guten Gewissens schon vor dem Fernseher lang machen, zu beschäftigen.

Das Wort über das sich heute Mittag gestolpert bin und das sich bis heute Abend in meinem Kopf festgetackert  hat, betrifft das Wort  *Zickkigkeit* und selsbstredend war die weibliche Zickigkeit gemeint.😔

Oh nein, nicht meine, wie man vorschnell vermuten könnte wenn man mich nicht kennt.
Die Zickigkeit, die mir natürlich nicht unbekannt ist, weil sie mir schon sehr oft im Leben begegnet ist.

Beileibe nicht nur bei Frauenn, das mal gleich klar gestellt, nein, auch Männer bedienen sich manchmal dieser unfairen Form  des  Umgangs mit den Mitmenschen.

WOW, ja, das stimmt!!! Also sind die Rumzicker  nicht selbstherrlich, rechthaberisch, verlogen, verletzend, rücksichtslos, überheblich......?
Nein, sie sind einfach nur zickig, das hört sich ja auch irgendwie viel netter an als  Charrakter-Niete oder ungehobelter Holzklotz oder Schlimmeres......

Es macht so einem zickigen Menschen das Leben ziemlich einfach.....er plant immer die Großügigkeit, die Nachsicht, das Verständnis, daß Verzeihen seiner Mitmenschen ein, sodaß auch das Schuldgefühl nicht besonders ausgeprägt ist.

Wieso hab ich eigentlich manchmal so ein blödes Gefühl von verarscht worden zu sein, wenn ich manche Situation mal kritisch unter die Lupe nehme?  
Aus Gründen vor manch einer unangenehmen Entdeckung hab ich schon manches Mal im Leben aus lauter Mitleid und Bequemlichkeit den Schleier des Schweigens auf eine Sache gebreitet, der ich hätte nachgehen müssen.....manchmal allerdings auch den Schleier der Angst vor unliebsamer Entdeckung.

Ich weiß jetzt nicht so recht, sollte ich jetzt im Alter auch son bißl zickig werden  oder auch richtig dolle?? Ich meine, da wäre noch eine sehr unausgelebte freie Stelle
in mir.....😉
Sollte ich der Welt zeigen daß ich das auch kann? Wär es mir wichtig, diese Seite auszuleben?  oder doch einfach weiterhin mit  Verständnis und Menschlichkeit versuche  einzufühlen  und  nachzuempfinden?  

Kummer, Trauer, Unvermögen, Versagen,  Einsamkeit,  Angst, Feigheit, sind menschliche Gefühle und es ist nicht schwer sie in einem anderen Menschen zu erkennen und menschlich zu reagieren.....selbst wenn er seine Zickigkeit geschickt versucht zu kaschieren.  

Caya
 
Enya
Enya
Mitglied

RE: Zeichen der Zeit?
geschrieben von Enya
als Antwort auf caya vom 22.01.2023, 19:35:50

Ich weiß jetzt nicht so recht, sollte ich jetzt im Alter auch son bißl zickig werden  oder auch richtig dolle?? Ich meine, da wäre noch eine sehr unausgelebte freie Stelle
in mir.....😉
Sollte ich der Welt zeigen daß ich das auch kann? Wär es mir wichtig, diese Seite auszuleben? 

Ich weiß nun wirklich nicht, welches (bisher offenbar nicht ausgelebte) Verhalten du dir selbst als "Zickigkeit" zuschreiben würdest.

Ich kann mir für mich kaum Situationen denken, in denen ich absichtlich zickig bin.
Andere sicher schon....
Für mich ist Zickigkeit ein Attribut, das wohl eher von aussen erkannt wird.

Und Männer?
Die sind bockig! 😁
Jutta
Jutta
Mitglied

RE: Zeichen der Zeit?
geschrieben von Jutta
als Antwort auf caya vom 22.01.2023, 19:35:50
Liebe @Caya,

Ich brauche keine Zickigkeit, ob von einer Frau ausgehend oder von einem Mann. Wozu soll man zickig sein, wem nützt das??? Mein Bestreben ist es, mit den Menschen in respektablen Ton und Worte zu sprechen und sollte mein Gegenüber das Bedürfnis haben zickig zu sein, erlaube ich mir darauf hinzuweisen, denn akzeptieren muss ich Zickigkeit nicht. Eine Unterhaltung klärt sich im menschlichen Ton viel leichter.
Vor allen Dingen scheint es mir nicht erstrebenswert, eine "unausgelebte Stelle" bei einem zu suchen, um Zickigkeit zu leben, das ist mir viel zu anstrengend.

Liebe Grüsse von
Jutta

Anzeige

chris33
chris33
Mitglied

RE: Zeichen der Zeit?
geschrieben von chris33

Ich habe mit zickigen Leuten nichts zu tun, weshalb sollte ich auch? Ich  bin's auch nicht... 

Zwischenmenschliches spielt sich in meinem  Freundes-und Bekanntenkreis und natuerlich in der Familie  ab. 

Wert legen wir auf gute Gespraeche, das heisst natuerlich, dass  Selbstverstaendlich- keiten  wie  Freundlichkeit, Hoeflichkeit, Aufmerksamkeit, Zuhören koennen und  auch ein wenig Gelassenheit und Humor eine Rolle spielen... 😊

Zickig sein!!!?? 
​​​​​​Eine  unangenehme Eigenschaft, kann ich nichts mit anfangen.
Wenn ich in eine "Zicksituation" kommen wuerde, haette ich keine Probleme, sehr freundlich  darauf hinzuweisen.. 😀😀



Chris33 




 

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Zeichen der Zeit?
geschrieben von schorsch

Im Zeitalter des Genderismus ist es auch sogenannten Männern erlaubt, zickig zu sein.....

Agathe
Agathe
Mitglied

RE: Zeichen der Zeit?
geschrieben von Agathe
als Antwort auf caya vom 22.01.2023, 19:35:50

Liebe Caya 
Ich verstehe deinen Text so, als wolltest du deinen Frust über so manche Begebenheit, die du "unter den Teppich" gekehrt hast, endlich einen Namen geben. Bei den Angesprochene wird man dann zur Zicke und ist nicht mehr immer nur die Nette. 

Habe ich das richtig verstanden? 

Lieben Gruss, Agathe 


Anzeige

Enya
Enya
Mitglied

RE: Zeichen der Zeit?
geschrieben von Enya

Was ist das denn genau: zickig sein??

Oft genug doch nur der Ausdruck des Ärgers anderer, wenn man nicht so will wie sie wollen.

Da kann ich dann auch zickig werden.....!

chris33
chris33
Mitglied

RE: Zeichen der Zeit?
geschrieben von chris33
als Antwort auf Enya vom 23.01.2023, 13:05:00

Unter "Fachwort fuer zickig"  listet Google da multiple  doesige Eigenschaften auf....

​​​​​​Chris33 

Enya
Enya
Mitglied

RE: Zeichen der Zeit?
geschrieben von Enya
als Antwort auf chris33 vom 23.01.2023, 13:11:18

multiple  doesige Eigenschaften

...also etwas ganz alltägliches! 😉
caya
caya
Mitglied

RE: Zeichen der Zeit?
geschrieben von caya

Danke, ihr Lieben, @Enya,  @Jutta, @chris33,  @Agathe....

daß ihr euch Gedanken gemacht habt über die Zickigkeit.
Ihr denkt wie ich, denn das ist geradeaus und ehrlich!

Damit will ich nicht sagen, daß die Zicker immer unehrlich sind,  sie wollen etwas verdecken, was sie selbst nicht wahrhaben wollen und schon gar nicht sollen es andere merken......manchmal ist es auch reiner Selbstschutz. Oft geraten sie ins Schleudern und dann beginnt die Zickerei......

Das zu erkennen bedeutet allerdingss, daß man sich um sie viele Gedanken machen muß, da kein Vertrauen erkennbar ist.

Meinetwegen, aber das Blöde ist, wenn ich Zickereien ausgesetzt bin und endlos dulde, fühle ich mich derart verarscht, daß ich anfange den angesammelten Zorn gegen mich selbst zu richten und mich zu fragen ob ich eigentlich nicht ganz richtig ticke, daß ich Derartes mit mir machen lasse und immer noch Verständnis und Nachsicht aufbringe.

Na gut, es gelingt zu meinem Glück nicht vielen Menschen mich mit ihrer Zickigkeit fast um den Verstand zu bringen!
Liebe @Agathe du siehst, deine Gedanken gingen schon ziemlich in meine Richtung;-)

Caya

Anzeige