Forum Kunst und Literatur Bildende Kunst Zum Tode von Oscar Niemeyer

Bildende Kunst Zum Tode von Oscar Niemeyer

miriam
miriam
Mitglied

Zum Tode von Oscar Niemeyer
geschrieben von miriam
Er war einer der größten Architekten unserer Zeit – Oscar Niemeyer, der gestern, 5.12.2012 im Alter von fast 105 Jahren, starb.

Niemeyer hinterlässt ein umfangreiches, architektonisch-künstlerisches Werk, darunter eines seiner ersten Gebäuden, das Gesundheits- und Erziehungsministerium in Rio.

Bei diesem monumentalen Werk, standen auch Berühmtheiten wie Le Corbusier und Costa, so zu sagen als Paten, an Niemeyers Seite.

Das Geheimnis der weichen, organisch anmutenden Formen welche das Werk von Oscar Niemeyer charakterisiert – ist hauptsächlich dem Material mit das er huptsächlich arbeitet zu verdanken: der Stahlbeton.
Wie drückte Niemeyer seine Präferenz für dieses Baumaterial und die daraus entstandenen Formen aus?

"Mich ziehen frei fließende, sinnliche Kurven an. Jene Kurven, die ich in den Bergen meines Landes erkenne, in den Krümmungen seiner Flüsse, in den Wellen des Meeres und auf dem Körper der geliebten Frau."

Auch da, in diesem Satz, erkennt man eigentlich den großen Künstler, der Niemeyer war.

Kurze Zeit widmete sich Niemeyer auch der Politik, trat der Kommunistischen Partei bei – um sich danach wieder der Architektur voll und ganz zu widmen.

Sein Hauptwerk aber ist wahrscheinlich BRASILIA – die Stadt die er eigentlich erst einmal am Reisbrett entwarf. Später erlang Brasilia den Titel "Weltkulturerbe".

Trotz der vielen Aspekte die ich nun auslasse, wäre hier noch zu erwähnen, dass ein wichtiges Werk Niemeyers sich in Berlin befindet: ein achtstöckiges Gebäude im Hansaviertel.

Miriam

Es wäre noch so vieles über Oscar Niemeyer zu erwähnen - vielleicht ergänzt jemand diesen Beitrag?
Re: Zum Tode von Oscar Niemeyer
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf miriam vom 06.12.2012, 13:04:43
Solche kreativen Menschen müssten 2 x 105 Jahre leben.
Ich setze hier mal einen link ein zu Brasilia/Niemeyer

Gruss,
Margarit
longtime
longtime
Mitglied

Re: Zum Tode von Oscar Niemeyer
geschrieben von longtime
als Antwort auf vom 06.12.2012, 13:38:32
Ein Beitrag vom stern, mit gutem Text und schönen Bildern:

Wie man den Beton erziehen kann zu wohnlichen oder städtischen - zu ästhetisch-gelungenen Formen.

Anzeige

Re: Zum Tode von Oscar Niemeyer
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf longtime vom 06.12.2012, 16:55:31
Super Fotos in Deinem Link, longtime.
Niemeyer wurde 1988 mit dem Pritzker-Preis ausgezeichnet, der weltweit höchsten Ehrung für Architekten, stand unter einem der Fotos.
Den hatte er aber auch verdient.

Margarit
david
david
Mitglied

Re: Zum Tode von Oscar Niemeyer
geschrieben von david
als Antwort auf vom 06.12.2012, 19:57:15
Ich bin auch ein Fan von Oscar Niemeyer! Ich habe mal eine tolle Ausstellung mit vielen Modellen und Fotos gesehen. Ich glaube das war im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt: Eine einzigartige eigene Formenwelt - in meinen Augen grandios! Ich werde ihn in ehrenvoller Erinnerung behalten.

bf
sittingbull
sittingbull
Mitglied

abschied von einem kommunisten
geschrieben von sittingbull
" mein traum ist die revolution. lenin hatte das einmal so ähnlich gesagt: ohne zu träumen verändert sich nichts. "

(der kommunist oscar niemeyer , 2006)

abschied von einem kommunisten

sitting bull

Anzeige