Forum Wissenschaften Biowissenschaften Erdogan schießt der Türkei ins Knie: Evolutionstheorie soll von Lehrplänen gestrichen werden

Biowissenschaften Erdogan schießt der Türkei ins Knie: Evolutionstheorie soll von Lehrplänen gestrichen werden

karl
karl
Administrator

Erdogan schießt der Türkei ins Knie: Evolutionstheorie soll von Lehrplänen gestrichen werden
geschrieben von karl
Wäre es nicht für das ganze Land eine Katastrophe, könnte ich lachen. Erdogans Regierung will die Evolutionstheorie aus den Lehrbüchern streichen lassen.
Alpaslan Durmus, Oberster Erziehungsrat des Bildungsministeriums, hatte am Dienstag angekündigt, die Evolutionstheorie sei nicht Teil der neuen Lehrplanentwürfe. Durmus begründete die Entscheidung des Ministeriums damit, die Theorie sei „zu kompliziert“ und „zu kontrovers“ für jüngere Schüler. Der vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan genehmigte Lehrplanentwurf muss erst im Amtsanzeiger erscheinen, um in Kraft zu treten.
geschrieben von Handelsblatt


Wer eine wissenschaftliche Theorie aus weltanschaulichen Gründen totschweigen will, wird dadurch die Realität nicht ändern. Ohne das Verständnis der Zusammenhänge des Lebens auf unserem Planeten wird der türkischen Gesellschaft die Zukunftsfähigkeit genommen.

Moderne Biowissenschaften sind ohne ein Verständnis der Evolution nicht denkbar. Die religiös motivierte Tat der AKP-Regierung schadet nicht nur dem Ansehen der Türkei, sondern ganz konkret langfristig auch den Menschen.

Karl
Gerdd
Gerdd
Mitglied

Re: Erdogan schießt der Türkei ins Knie: Evolutionstheorie soll von Lehrplänen gestrichen werden
geschrieben von Gerdd
Ja Karl,

es ist zum Heulen!
Wir hier sind auf dem Weg, die Evolutionstheorie den Kindern zu erklären:

Evokids[/url]

Die ersten Erfolge zeigen, daß Kinder (Grundschule!) einen Einstieg schaffen!

Erdogan ist entweder zu "dumm" dazu oder - was wahrscheinlicher ist - es sind religiöse Gründe!

P.S.: Ich warte nur noch auf Trump, dessen bisherige Ansichten auch in diese Richtung zielen.
Ich finde keine Worte mehr.

[u]Man kann es nicht fassen!!!

Gerdd
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Erdogan schießt der Türkei ins Knie: Evolutionstheorie soll von Lehrplänen gestrichen werden
geschrieben von schorsch
als Antwort auf karl vom 24.06.2017, 08:42:09
Wer gibt schon zu, dass er vom Affen abstammt....

....und`s nicht weit gebracht hat!

Anzeige

JuergenS
JuergenS
Mitglied

Re: Erdogan schießt der Türkei ins Knie: Evolutionstheorie soll von Lehrplänen gestrichen werden
geschrieben von JuergenS
eigentlich gibt es hier nichts zu diskutieren, es ist ein Empörungs-Faden.

Es zeigt sich, dass immer mehr Menschen sich wohlfühlen, wenn sie Evolution für falsch finden, sonst würde nicht eine Nation nach der anderen in die Naivität umkippen.

Die Wissenschaft ist gefordert, volkstümlich sich zu artikulieren. Sonst wird's schlimm.
Re: Erdogan schießt der Türkei ins Knie: Evolutionstheorie soll von Lehrplänen gestrichen werden
geschrieben von kunvivanto
als Antwort auf karl vom 24.06.2017, 08:42:09
Ohne das Verständnis der Zusammenhänge des Lebens auf unserem Planeten wird der türkischen Gesellschaft die Zukunftsfähigkeit genommen.
geschrieben von karl
Interessiert ihn das? Ungebildete Menschen, denen das wissenschaftliche Denken vorenthalten wird, sind leichter zu manipulieren und zu beherrschen.

Moderne Biowissenschaften sind ohne ein Verständnis der Evolution nicht denkbar.
geschrieben von karl
Nicht nur die Biowissenschaften. Vom Regelmechanismus der Evolution ist nur ein kleiner Schritt zum Verständnis der Welt als Verknüpfung von unzähligen Regelmechanismen, was das Verstehen von Ereignissen allgemein erleichtert.
SamuelVimes
SamuelVimes
Mitglied

Re: Erdogan schießt der Türkei ins Knie: Evolutionstheorie soll von Lehrplänen gestrichen werden
geschrieben von SamuelVimes
als Antwort auf kunvivanto vom 25.06.2017, 10:25:33

Am Anfang schuf Allah die Welt und die Menschen.
Dann schuf er Erdoğan.
Und Erdoğan schuf die Türkei.
So oder so ähnlich wird es den Kindern wohl erklärt werden.

Grosswesir oder Kalif - das reicht dem Rumpelstilzchen vom Bosporos
nicht mehr.
Ich glaube, er will am Ende Prophet werden anstelle des Propheten.

Komisch ist nur - wenn ich ihn mir genau anschaue - ich finde er ist
ein guter Beweis für Darwin's Theorie.

LG
Sam

Anzeige

old_go
old_go
Mitglied

Re: Erdogan schießt der Türkei ins Knie: Evolutionstheorie soll von Lehrplänen gestrichen werden
geschrieben von old_go
als Antwort auf SamuelVimes vom 25.06.2017, 15:04:12
Sam

ich hatte auch gerade gedacht:
wenn dieser ...mal richtig in den Spiegel schaut,müßte trotz aller Selbstüberschätzung auch er vor seinem Spiegebild erschrecken,

old_go
pippa
pippa
Mitglied

Re: Erdogan schießt der Türkei ins Knie: Evolutionstheorie soll von Lehrplänen gestrichen werden
geschrieben von pippa
als Antwort auf old_go vom 25.06.2017, 21:28:06
Auch bei unseren Nachbarn in Polen wird der Schulunterricht gerade so „reformiert“, dass es der PiS und somit J. Kaczynsky in den Kram passt.

Auch hier soll die Evolutionslehre möglichst unsichtbar gemacht werden.

Kaczynski, Erdogan und Trump sollten einen Club gründen. Ich bin davon überzeugt, dass dieser immer größter wird.
Pippa
Gerdd
Gerdd
Mitglied

Re: Erdogan schießt der Türkei ins Knie: Evolutionstheorie soll von Lehrplänen gestrichen werden
geschrieben von Gerdd
Türkei ohne Darwin - hier ein neuer Link dazu - vom hpd
(wir sollten das Thema im Auge behalten, denke ich...)

Link

Gerdd
Achill
Achill
Mitglied

RE: Erdogan schießt der Türkei ins Knie: Evolutionstheorie soll von Lehrplänen gestrichen werden
geschrieben von Achill
als Antwort auf Gerdd vom 26.06.2017, 13:49:35

Aber diese Auseinandersetzung zwischen den Vertretern der biblischen Schöpfungsgeschichte, den Kreationisten und den Darwinisten gibt es doch schon lange.

Der Streit zwischen biblischen Fundamentalisten und Darwinisten hat in den USA eine lange Tradition. 1928 wurde im Staat Arkansas ein Anti-Evolutions-Gesetz erlassen, das es verbot, den Darwinismus in der Schule zu erwähnen. Erst mit einer Entscheidung des Supreme Court von 1968 wurde dieses Gesetz aufgehoben. Anfang der Achtziger Jahre wurden dann in Louisiana und Arkansas neue Gesetze erlassen, mit denen öffentliche Schulen zur ausgewogenen Behandlung von Kreationismus und Evolutionslehre verpflichtet wurden.

 Italien 2004:
Auf Anordnung der italienischen Bildungsministerin Letizia Moratti wurde seinerseits In den neuen Lehrplänen für die Grund- und Mittelschulen ein Kapitel herausgelassen: Darwins Evolutionslehre.

Für die katholische Kirche ist die Evolutionstheorie grundsätzlich mit der Bibel und der kirchlichen Lehre vereinbar, da es sich dabei um zwei Sichtweisen auf ein Geschehen handelt: einerseits um die naturwissenschaftliche Erklärung, andererseits um die theologische Deutung der Weltentstehung.

 


Anzeige